Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend RSS-Feed

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Ursula von der Leyen
Bundesministerin
Alexanderplatz 6
10178 Berlin
Tel: +49 (0)30 555 - 0
www.bmfsfj.de

Meldungen

© Bundesregierung / Denzel
Missbrauch

Wachsende Beteiligung am ergänzenden Hilfesystem für die Betroffenen sexuellen Missbrauchs

(red/pm) Am Ergänzenden Hilfesystem (EHS) für Betroffene sexuellen Missbrauchs im institutionellen Bereich beteiligen sich im Rahmen ihrer Verantwortung als Arbeitgeber nun auch die Bundesländer Berlin, Baden-Württemberg, Sachsen und Schleswig-Holstein. Als erstes Bundesland hatte Hamburg bereits im Juni eine entsprechende Vereinbarung mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterzeichnet. mehr

10.08.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Bundesregierung / Denzel
Urteil

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts:

Zur heutigen [Urteilsverkündung](http://bildungsklick.de/a/94224/keine-gesetzgebungskompetenz-des-bundes-fuer-das-betreuungsgeld/) des Bundesverfassungsgerichts zum Betreuungsgeld erklärt Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig: mehr

21.07.2015 Pressemeldung Frühe Bildung

© Bundesregierung / Denzel
Statistik

Kinderbetreuung wird für Eltern immer wichtiger

Am 1. März 2015 wurden 694 538 Kinder unter drei Jahren betreut, wie das Statistische Bundesamt heute [bekannt](http://bildungsklick.de/pm/94177/zahl-der-kinder-unter-3-jahren-in-kindertagesbetreuung-auf-694-500-gestiegen/) gegeben hat. Damit stieg die Zahl der betreuten Kinder um weitere 31.800 im Vergleich zum Vorjahr. Dies zeigt, dass der Ausbau voranschreitet aber noch nicht abgeschlossen ist. mehr

14.07.2015 Pressemeldung Frühe Bildung

© Bundesregierung / Denzel
Jugendstrategie

Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft

"Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft" - unter diesem Motto stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seine Jugendpolitik 2015-2018 neu auf. Im Mittelpunkt stehen junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren. Jugendliche und ihre Vertretungen sollen an allen sie betreffenden Vorhaben beteiligt werden. mehr

09.07.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Bundesregierung / Denzel
Studie

Eltern wollen mehr Partnerschaft

(red/pm) Die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein neues und zentrales Anliegen von Eltern in Deutschland. Sie erwarten von Politik und Wirtschaft angemessene Rahmenbedingungen, um diese zu realisieren. Dies ist eines der Ergebnisse aus der Studie "Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf", die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig gemeinsam mit Prof. Renate Köcher vom Institut für Demoskopie Allensbach heute in Berlin vorgestellt hat. mehr

07.07.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Bundesregierung / Denzel
Familie und Beruf

Startschuss für mehr Vereinbarkeit - das neue ElterngeldPlus

Zum Start des neuen ElterngeldPlus spricht Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig mit Müttern und Vätern über verbesserte Möglichkeiten der Vereinbarkeit. mehr

30.06.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Bundesregierung / Denzel
U9-Studie

Kinder in der digitalen Welt: Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig stellt Studie zur Internetnutzung von Kindern vor

Sollen Kinder überhaupt ins Internet? Eine viel diskutierte Frage - dabei ist das schon längst Realität in vielen Familien. Kinder und Jugendliche nutzen Medien ganz selbstverständlich und sie beginnen früh damit. Ein Großteil der drei- bis achtjährigen Kinder ist bereits regelmäßig im Internet aktiv. mehr

23.06.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Modellprojekt

Sexualisierte Gewalt: Jungen und Mädchen mit Behinderung besser schützen

(red) Mädchen und Jungen mit Behinderung sind besonders gefährdet, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden. Ein neues Projekt soll diese Kinder und Jugendlichen in Einrichtungen besser schützen. mehr

22.06.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Stadt Recklinghausen
Neues Bundesprogramm

Schwesig: Eltern stärken bei frühkindlicher Bildung

Bildung entscheidet über die Zukunft der Kinder - umso wichtiger ist es, dass Väter und Mütter schon früh ihre Kinder auf dem Bildungsweg begleiten. Das Bundesfamilienministerium unterstützt Eltern dabei und startet das neue ESF-Bundesprogramm "Elternchance II - Familien früh für Bildung gewinnen". mehr

17.06.2015 Pressemeldung Frühe Bildung

Bundesfamilienministerium

Mehr Prävention im Kampf gegen gewaltbereite Islamisten

Im Kampf gegen gewaltbereite Islamisten setzt die Bundesregierung verstärkt auch auf Präventionsarbeit. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig: "Ein Schwerpunkt im neuen Bundesprogramm 'Demokratie leben!' ist die Prävention gegen gewaltorientierten Islamismus." mehr

09.01.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft