Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) RSS-Feed

Über uns ...

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist eine der größten Stiftungen in Europa. Sie fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz.

Seit der Gründung im Jahr 1991 hat sie weit über 6.200 Projekte mit rund 1,2 Milliarde Euro Fördervolumen unterstützt. Sie fördert Projekte aus den Bereichen Umwelttechnik, Umweltforschung / Naturschutz und Umweltkommunikation.

Die Stiftung darf Spenden und Zustiftungen entgegen nehmen.

Das Kuratorium

Der Vorstand der Stiftung - und somit ihr wichtigstes Organ - übt Kontrollfunktionen aus und stimmt über wichtige Entscheidungen ab. Es besteht aus 14 Mitgliedern, die von der Bundesregierung berufen werden.

Grundlagen

Am 24. Oktober 1989 hat das Bundeskabinett auf Vorschlag des Bundesministers der Finanzen, Dr. Theo Waigel, den Grundsatzbeschluss gefasst, den Erlös aus dem Verkauf der bundeseigenen Salzgitter AG für eine Umweltstiftung zu verwenden. Der Betrag von 1.288.007.400 Euro sollte als Stiftungskapital dienen, der jährliche Ertrag daraus für die Förderziele eingesetzt werden.

www.dbu.de

DBU

Deutsche Bundesstiftung Umwelt
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Tel: +49 (0)541 9633-0
Fax: +49 (0)541 9633-190
E-Mail:

Meldungen

Preisträger als Pioniere nachhaltigen Wirtschaftens: Ernst Ulrich von Weizsäcker und Holger Zinke

Der [Deutsche Umweltpreis](http://www.dbu.de/343.html) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) steht 2008 im Zeichen eines schonenden Umgangs mit Rohstoffen, eines bewussten Umgangs mit Energie und nachhaltigen Wirtschaftens: Prof. Dr. Ernst Ulrich [von Weizsäcker](http://www.dbu.de/123artikel28137_106.html) (69), Dekan der [Donald Bren School](http://www.bren.ucsb.edu/) für Umweltwissenschaft und -management der Universität Kalifornien (Santa Barbara), und Dr. Holger [Zinke](http://www.dbu.de/123artikel28144_106.html) (45), Gründer des mittelständischen Biotech-Unternehmens [BRAIN AG](http://www.brain-biotech.de/en/home.php) (Zwingenberg), werden am 26. Oktober von Bundespräsident Horst Köhler den mit 500.000 Euro höchstdotierten Umweltpreis Europas in der Rostocker Stadthalle in Empfang nehmen. Von Weizsäcker wird geehrt, weil er seit Jahrzehnten hervorragende Überzeugungsarbeit weltweit für nachhaltiges Wirtschaften in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft leistet. Zinke, weil es ihm mit innovativer weißer Biotechnologie gelungen ist, neuartige Wirkstoffe aus der Natur mit großem Erfolg für die industrielle Produktion bereitzustellen und damit die Umwelt zu entlasten. mehr

30.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

DNR-Präsident Hubert Weinzierl führt weiter Kuratorium der DBU

Hubert Weinzierl führt auch weiterhin die Geschicke der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU, Osnabrück). Das Kuratorium wählte den Präsidenten des Deutschen Naturschutzrings (DNR) heute Nachmittag in Berlin erneut zu seinem Vorsitzenden. Das Ehrenamt hat Weinzierl seit März 2005 inne. Zu stellvertretenden Vorsitzenden des Kuratoriums gewählt wurden der mittelständische Solarunternehmer Helmut Jäger (Solvis, Braunschweig) und der Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Matthias Machnig. Als Vorstand der Stiftung legt das Kuratorium unter anderem die Förderleitlinien fest, vergibt die Fördermittel für die großen Projekte und entscheidet auf Empfehlung einer unabhängigen Expertenjury über die Vergabe des mit 500.000 Euro höchstdotierten Umweltpreises Europas, des Deutschen Umweltpreises der DBU. mehr

23.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Wojciech Gajda/Fotolia.de

Schon in Kita und Vorschule Verantwortung für Welt entdecken

Klimawandel und Ressourcenengpässe sind Herausforderungen, denen sich heutige und zukünftige Generationen stellen müssen. Um sie erfolgreich meistern zu können, bedarf es Kompetenzen wie vorausschauendem Denken, Weltoffenheit, Kreativität, Toleranz und Problemlösungsstrategien. Mit 'KITA21 - Die Zukunftsgestalter' startet die S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung (Hamburg) ein Modellprojekt, das diese Kompetenzen bereits bei Kindern auf spielerische Weise fördern soll. "KITA21 leistet einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Wir möchten Kitas und Vorschulen motivieren, lebendige Bildungsprojekte umzusetzen, in denen Kinder entdecken, dass sie ihre Welt verantwortungsvoll mitgestalten können", beschreibt Ralf Thielebein-Pohl, Geschäftsführer der S.O.F., das Projektziel. mehr

18.09.2008 Pressemeldung Frühe Bildung

Ewiges Eis und endloses All? Trefft Polarforscher Arved Fuchs und Astronaut Hans Schlegel!

Noch bis zum 19. Oktober sucht die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche mit Neugier und Entdeckergeist. "Erkundet die biologische Vielfalt vor eurer Haustür, Vereinshaus, auf dem Schulhof oder im nahgelegenen Waldstück", fordert DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde. "*Mit kreativen Ideen, die ihr in die Öffentlichkeit bringt, könnt ihr einen Erlebnistag mit Polarforscher Arved Fuchs oder Astronaut Hans Schlegel gewinnen!" Beide Wissenschaftler stiften einen Sonderpreis für den Wettbewerb "Entdecke die Vielfalt der Natur!". Zusätzlich gibt es mehr als 25 Preise im Gesamtwert von 40.000 Euro zu gewinnen. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel ist Schirmherr des Wettbewerbs, den auch Medienpartner unterstützen wie die Zeitschriften NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD sowie der Kinderfernsehsender NICK. mehr

18.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Der Zoo mausert sich zum Wissenshort für Energiefüchse

Die Zeiten, als Zoos reine "Exotenkäfige" waren, sind vorbei. Zunehmend entwickeln sie sich zu Orten der Umweltbildung und der Verantwortung gegenüber der Natur. "Auch der Osnabrücker Zoo beschreitet den Weg zu einem nachhaltigen Gesamtkonzept konsequent weiter", sagte Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), heute zum Startschuss des neuen Zoo- Projektes "Umweltbildung mit Affe, Löwe und Co.: zoologische Gärten als Orte der Umweltbildung und -kommunikation". mehr

12.09.2008 Pressemeldung Schule, Bildung und Gesellschaft

Eröffnung: Ausstellung "still." von Gabriele Hagenhoff und Manfred Pollert

"Lärm ist das Geräusch der Anderen", notierte einmal der Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky. Beispiele für die Abwesenheit jeglichen Lärms – einer vielfach wenig beachteten Form der Umweltbelastung – sind die Arbeiten der in der Nähe von Osnabrück beheimateten Künstler [Gabriele Hagenhoff](http://www.gabrielehagenhoff.de/) und [Manfred Pollert](http://www.pollert.de/), die unter dem Titel "still." vom 14. September bis zum 28. November im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zu sehen sind. Die Gemeinschaftsausstellung wird im Beisein der Künstler am Sonntag, 14. September, um 11 Uhr im ZUK der DBU von DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde eröffnet. mehr

09.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kindernasen in die Erde: ein Koffer voll pädagogischer Buddel-Ideen

Kindern ist der Lebensraum von Regenwurm und Maulwurf oft unbekannt. "Sie wissen kaum etwas über das Erdreich, weil der Boden in der Bildungsarbeit weit hinter Luft und Wasser steht", klagt Prof. Dr. Klaus Mueller, Leiter des Fachgebiets Allgemeine Bodenkunde und Geologie an der [Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur](http://www.al.fh-osnabrueck.de/) der [Fachhochschule (FH) Osnabrück](http://www.fh-osnabrueck.de/). "Dies führt zu mangelndem Bodenbewusstsein in der Bevölkerung." Dabei bohrten Vorschulkinder ihre Finger gern in Lehmschichten und bauten mit Hingabe Rinnsaale. Die kleinkindliche Neugier solle nun genutzt werden, um den Erfahrungsschatz von Kindern früh zu bereichern: Die FH Osnabrück entwickelt ein pädagogisches Konzept für Erzieher in Kindergärten, mit dem ein nachhaltiger Umgang mit Boden vermittelt werden soll. Unterstützung gibt es von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Den Förderbescheid über knapp 125.000 Euro übergab Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde heute an Mueller in der [Kindertagesstätte Mosaik](http://www.awo-os.org/66.0.html). mehr

05.09.2008 Pressemeldung Frühe Bildung

Strategisches Konzept hilft altem Schullandheim

Mit den bisherigen punktuellen Reparatur- und Verbesserungsmaßnahmen am Schullandheim Mentrup-Hagen ist jetzt Schluss. Nach einer Komplettsanierung soll der 50 Jahre alte Bau künftig modernen und umweltgerechten Standards entsprechen. Vor allem das vorbereitende Konzept soll Modell sein für ähnliche Objekte. In der Planung wird auch die Funktion des Gebäudes berücksichtigt, Kindern und Jugendlichen die sie umgebende Natur näher zu bringen. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert daher nun auch den zweiten Bauabschnitt des Sanierungsprojekts, jetzt mit 80.000 Euro. Heute übergab Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der DBU, den Bewilligungsbescheid an den Trägervereinsvorsitzenden des Schullandheims, Wilhelm Steinkamp. Auch die Stiftung Stahlwerk sowie die Sparkassenstiftung greifen finanziell unter die Arme. mehr

27.08.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

DBU an "Nahtstelle von Ökologie und Ökonomie" großes Ansehen in Deutschland erworben

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) habe in Sachen Umwelttechnologie immer auf die kleinen Unternehmen gesetzt, die dann Große geworden seien. Sie habe sich an der "Nahtstelle von Ökologie und Ökonomie" großes Ansehen in Deutschland erworben und den ursprünglichen Gegensatz zwischen wirtschaftlichem und umweltbezogenen Denken "entscheidend verringert". Die Gründung der DBU sei ein "historischer Glücksfall" gewesen, die Wahl von Fritz Brickwedde zum Generalsekretär nicht minder. – Mit diesen Worten würdigte heute der [niedersächsische Ministerpräsident](http://www.niedersachsen.de/master/C1481299_N515143_L20_D0_I198.html) Christian Wulff die Bedeutung der Arbeit der DBU. Wulff war Festredner des hochkarätig und international besetzten Symposiums zum Thema "Innovationen für die Umwelt", das anlässlich des 60. Geburtstags von DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde im Zentrum für Umweltkommunikation der DBU in Osnabrück mit über 200 geladenen Gästen stattfand. mehr

22.08.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ein Hirschkäfer als Filmstar: DBU zeigt einzigartige Naturlandschaften

Kämpfende Hirschkäfermännchen, den Himmel durchstreifende Kraniche, zu Tausenden blühende Narzissen: Das sind einige Szenen und Stars des neuen Films "Schätze der Natur - Nationale Naturlandschaften in Deutschland", den die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) produziert hat. In allen im Film gezeigten Gebieten hat die weltweit größte Umweltstiftung Projekte zum Schutz der Natur und zur Umweltbildung gefördert. "Die einzigartigen Naturlandschaften gehören zu Deutschland wie seine Geschichte und Kultur", erklärt DBU-Pressesprecher Franz-Georg Elpers dieses Engagement. "Mit dem Film möchten wir die eindrucksvolle Schönheit von Landschaft und Natur in ihrer ganzen Vielfalt zeigen und das Interesse an Naturerfahrung wecken." Ab sofort kann die DVD bei der DBU kostenlos bezogen werden. mehr

24.07.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft