Deutsche UNESCO-Kommission e.V. RSS-Feed

Die Deutsche UNESCO-Kommission

Die UNESCO war eine der ersten Organisationen der Vereinten Nationen, der die Bundesrepublik Deutschland (1951) beitrat. Damit endete die geistige Isolation, in die unser Land seit dem Zweiten Weltkrieg geraten war. Auch die DDR wurde 1972 hier erstmals Mitglied einer UNO-Organisation. Heute ist Deutschland nach den USA und Japan drittstärkster Beitragszahler der UNESCO.

Die UNESCO hat 193 Mitgliedstaaten, die nationale UNESCO-Kommissionen eingerichtet haben. Diese Nationalkommissionen, die es bei anderen UNO-Organisationen nicht gibt, beziehen die mit Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation befassten Organisationen und Institutionen des jeweiligen Landes in die Planung, Verwirklichung und Evaluierung des breit gefächerten UNESCO-Programms ein.

Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) ist eine Mittlerorganisation der Auswärtigen Kulturpolitik. Sie wirkt als Bindeglied zwischen Staat und Wissenschaft sowie als nationale Verbindungsstelle in allen Arbeitsbereichen der UNESCO. Ihre Aufgabe ist es, die Bundesregierung und die übrigen zuständigen Stellen in UNESCO-Belangen zu beraten, an der Verwirklichung des UNESCO-Programms in Deutschland mitzuarbeiten, die Öffentlichkeit über die Arbeit der UNESCO zu informieren und Institutionen, Fachorganisationen und Experten mit der UNESCO in Verbindung zu bringen.

Meldungen

UNESCO

DUK fordert: Wissenschaft in Deutschland neu ausrichten

Im Vorfeld des UN-Nachhaltigkeitsgipfels "Rio+20" fordert die Deutsche UNESCO-Kommission, das Wissenschaftssystem in Deutschland am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung auszurichten. Das geht aus dem Memorandum "Wissenschaft für Nachhaltigkeit" hervor, das heute in Berlin vorgestellt wird. mehr

14.06.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Internationaler Austausch

Auslandsfreiwilligendienst "kulturweit" immer beliebter

Der Auslandfreiwilligendienst "kulturweit" wird bei jungen Menschen in Deutschland immer beliebter. Das geht aus dem zweiten "kulturweit"-Bericht hervor, der heute in Berlin vorgestellt wird. Demnach haben sich 2011 rund 3.200 Personen auf einen der jährlich knapp 400 Plätze beworben. Damit ist die Bewerberzahl im Vergleich zu den beiden Vorjahren noch einmal deutlich gestiegen. Insgesamt waren in den vergangenen drei Jahren über 1.000 junge Freiwillige in Auslandseinrichtungen der deutschen Kultur- und Bildungspolitik aktiv. mehr

12.06.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Festakt "40 Jahre UNESCO-Welterbekonvention" in Stralsund

Die 72. Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission am 21. und 22. Juni in Stralsund steht im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums der UNESCO-Welterbekonvention. Zum Festakt am 21. Juni im Theater Vorpommern werden Ministerpräsident Erwin Sellering, die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper, und rund 500 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Bildung und Kultur erwartet. Hauptrednerin ist die sächsische Staatsministerin Prof. Dr. Dr. Sabine von Schorlemer. Mit dem Festort würdigt die Deutsche UNESCO-Kommission auch das 10-jährige Jubiläum der Altstädte Stralsund und Wismar als UNESCO-Welterbe. mehr

11.06.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nachhaltigkeit

München wird Stadt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Für ihre herausragende Bildungsarbeit zeichnet die Deutsche UNESCO-Kommission heute München als Stadt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" aus. Der Vorsitzende des Nationalkomitees der UN-Dekade, Professor Gerhard de Haan, wird die Urkunde im Alten Rathaus der Stadt München an Bürgermeister Hep Monatzeder überreichen. Die Auszeichnung wird um 18.30 Uhr im Rahmen der Vorlesungsreihe "Leitbild Nachhaltigkeit" vergeben. Seit 2006 wurden bundesweit 14 Städte und Gemeinden als "Offizielle Kommunen" der UN-Dekade gewürdigt, darunter Hamburg, Bonn und Frankfurt am Main. mehr

05.06.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

3. Juni: UNESCO-Welterbetag - Zentrale Veranstaltung mit Festkonzert in Potsdam

Unter dem Motto "Auf Spurensuche im UNESCO-Welterbe" feiern die Welterbestätten in Deutschland am Sonntag, den 3. Juni, zum achten Mal den UNESCO-Welterbetag. Die zentrale Veranstaltung richtet die Welterbestätte Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin aus. Bundesweit finden am Welterbetag an fast allen 36 deutschen Welterbestätten Sonderführungen, Stadtrundfahrten oder Wanderungen statt. Die Initiative wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland ins Leben gerufen. mehr

24.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wettbewerbe

Sonderpreis bei "Jugend forscht" verliehen

Zwei Schülerinnen aus Baden-Württemberg haben gestern Abend beim Bundesfinale von "Jugend forscht" in Erfurt den Sonderpreis der Deutschen UNESCO-Kommission gewonnen. mehr

21.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Silent Party – Vielfalt für die Ohren

Die Deutsche UNESCO-Kommission und das Musiklabel Taxi MunDJal MusiX veranstalten am 16. Mai 2012 am Alten Zoll in Bonn die Benefizveranstaltung "Silent Party – Vielfalt für die Ohren". Die Open-Air-Veranstaltung, bei der Partygäste die Musik der DJs nur über Kopfhörer hören, beginnt um 19 Uhr. Die Gebühr für die Kopfhörer kostet fünf Euro. Der Gesamterlös geht an den UNESCO-Fonds für kulturelle Vielfalt, der in Entwicklungsländern Projekte für eine dynamische Kulturwirtschaft fördert. mehr

10.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Internationales

40 Jahre Gemeinsame Deutsch-Polnische Schulbuchkommission

Die Gemeinsame Deutsch-Polnische Schulbuchkommission feiert in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag. Sie gehört zu den Erfolgsgeschichten der deutsch-polnischen Annäherung und ist eine bedeutsame Plattform des Dialogs zwischen Wissenschaftlern und Pädagogen beider Länder. Am 24. Mai findet die offizielle Festveranstaltung statt, die unter der Schirmherrschaft der Präsidenten beider Länder steht und in Kooperation mit der Deutschen und der Polnischen UNESCO-Kommission durchgeführt wird. Den Festvortrag wird Adam Michnik halten. mehr

03.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Michael Bergmann
Inklusion

Jakob Muth-Preis sucht gute Beispiele inklusiver Schulen

Immer mehr Schüler in Deutschland haben Förderbedarf, und immer mehr von ihnen gehen auf reguläre Schulen. Eigentlich ist der gemeinsame Unterricht behinderter und nicht-behinderter Kinder durch eine UN-Konvention aus dem Jahr 2009 sogar vorgeschrieben, in der Praxis allerdings noch die Ausnahme. Wie ein gemeinsamer Unterricht einen Gewinn für alle Kinder darstellen kann, zeigen jährlich die Gewinner-Schulen des Jakob Muth-Preises. Jetzt startet die Bewerbungsphase für die vierte Auflage des Schulpreises, mit dem der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, die Deutsche UNESCO-Kommission, die Bertelsmann Stiftung und die Sinn-Stiftung vorbildliche inklusive Schulen auszeichnen. mehr

01.05.2012 Pressemeldung Schule

Nachhaltigkeit

Bundestag beschließt, Bildung für nachhaltige Entwicklung langfristig zu sichern

Mit seinem Beschluss vom 26. April 2012 fordert der Deutsche Bundestag die Bundesregierung auf, sich für Folgeaktivitäten zur laufenden UN-Dekade einzusetzen. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) versetze Menschen in die Lage, die Werte, Kompetenzen, Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, die heute für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft im Einklang mit dem Leitbild der nachhaltigen Entwicklung erforderlich seien, heißt es in dem von CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen beschlossenen Antrag. Die Integration nachhaltigkeitsrelevanter Themen und Methoden in alle Bereiche der Bildung vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung sei Bestandteil einer qualitativ hochwertigen Bildung. Die Dekade habe dazu beigetragen, das zentrale Gegenwarts- und Zukunftsthema Nachhaltigkeit stärker in das Bewusstsein der Menschen zu rücken. mehr

30.04.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft