Deutsche UNESCO-Kommission e.V. RSS-Feed

Die Deutsche UNESCO-Kommission

Die UNESCO war eine der ersten Organisationen der Vereinten Nationen, der die Bundesrepublik Deutschland (1951) beitrat. Damit endete die geistige Isolation, in die unser Land seit dem Zweiten Weltkrieg geraten war. Auch die DDR wurde 1972 hier erstmals Mitglied einer UNO-Organisation. Heute ist Deutschland nach den USA und Japan drittstärkster Beitragszahler der UNESCO.

Die UNESCO hat 193 Mitgliedstaaten, die nationale UNESCO-Kommissionen eingerichtet haben. Diese Nationalkommissionen, die es bei anderen UNO-Organisationen nicht gibt, beziehen die mit Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation befassten Organisationen und Institutionen des jeweiligen Landes in die Planung, Verwirklichung und Evaluierung des breit gefächerten UNESCO-Programms ein.

Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) ist eine Mittlerorganisation der Auswärtigen Kulturpolitik. Sie wirkt als Bindeglied zwischen Staat und Wissenschaft sowie als nationale Verbindungsstelle in allen Arbeitsbereichen der UNESCO. Ihre Aufgabe ist es, die Bundesregierung und die übrigen zuständigen Stellen in UNESCO-Belangen zu beraten, an der Verwirklichung des UNESCO-Programms in Deutschland mitzuarbeiten, die Öffentlichkeit über die Arbeit der UNESCO zu informieren und Institutionen, Fachorganisationen und Experten mit der UNESCO in Verbindung zu bringen.

Meldungen

UNESCO

Förderpreis an deutsche Naturwissenschaftlerinnen verliehen

Die Deutsche UNESCO-Kommission und L'Oréal Deutschland haben heute in Berlin drei Naturwissenschaftlerinnen mit Kindern für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen ausgezeichnet. mehr

10.11.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

UNESCO will Ausbildung von Ingenieuren stärken

Die UNESCO-Generalkonferenz in Paris hat in einer jetzt verabschiedeten Resolution gefordert, die Ingenieurausbildung stärker am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung auszurichten. Damit will die UNESCO verstärkt Ingenieurinnen und Ingenieure bei der Lösung von globalen Problemen einbeziehen. Die Resolution war von Deutschland eingebracht und von 17 Staaten mitgezeichnet worden, darunter Frankreich, Südkorea, USA, Kenia und Honduras. mehr

08.11.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nachhaltigkeit

"Ideen Initiative Zukunft" ist Deutschlands nachhaltigste Initiative 2011

dm-drogerie markt und die Deutsche UNESCO-Kommission wurden heute beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 in Düsseldorf für ihren Wettbewerb "Ideen Initiative Zukunft" ausgezeichnet. Die Kooperation ist Gewinner in der Kategorie nachhaltigste Initiative. Die Jury würdigte damit die "einzigartige Breitenwirkung", die die Zusammenarbeit dem Thema nachhaltige Entwicklung in Deutschland verschafft hat. Der Ideen-Wettbewerb förderte bundesweit rund 2.800 Nachhaltigkeitsprojekte und ist ein Beitrag zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". mehr

07.11.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Freiwilligendienst

Freiwilligendienst Kulturweit beim Tag der Vereinten Nationen in Bonn

Die UNO-Stadt Bonn informiert am 22. Oktober 2011 zum Tag der Vereinten Nationen über die acht Millenniumsziele. UN-Sekretariate, Ministerien und Organisationen zeigen in diesem Jahr auf dem Bonner Markt, wie durch den Einsatz von Freiwilligen die weltweite Entwicklungszusammenarbeit gefördert wird. Die Deutsche UNESCO-Kommission stellt den internationalen Freiwilligendienst "kulturweit" vor. Der Tag der Vereinten Nationen thematisiert seit 2005 die acht Millenniumsziele. In diesem Jahr lautet das Motto: "8:0 für Entwicklung – Wenn nicht ich, wer dann?" mehr

18.10.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Deutsche UNESCO-Kommission
Gerhard de Haan

Wegbereiter einer nachhaltigen Gesellschaft

Der Bildungsforscher und Vorsitzende des Nationalkomitees der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung", Professor Dr. Gerhard de Haan, wird heute 60 Jahre alt. Er ist einer der führenden deutschen Experten im Bildungsbereich. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Zukunftsforschung und Bildung für nachhaltige Entwicklung. De Haan leitete zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte, darunter für die Bund-Länder-Kommission zur Bildungsplanung und ist Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission. mehr

17.10.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Freiburg wird Stadt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Die Deutsche UNESCO-Kommission zeichnet am 16. September die Stadt Freiburg im Breisgau für ihre herausragende Bildungsarbeit zur Stadt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" aus. Der Vorsitzende des Nationalkomitees der UN-Dekade Professor Gerhard de Haan wird die Auszeichnung an Freiburgs Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon überreichen. Bundesweit wurden bis heute 13 Städte und Gemeinden als Kommune der UN-Dekade ausgezeichnet, darunter Hamburg, Bonn und Frankfurt am Main. mehr

15.09.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Fachtagung

Bildung für nachhaltige Entwicklung – lokal und global

Das deutsche UNESCO-Schulnetzwerk veranstaltet vom 18. bis 22. September 2011 in Frankfurt/Oder eine Fachtagung zum Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung – lokal und global". Lehrer und Schüler der 210 deutschen UNESCO-Projektschulen sowie Vertreter der Kultusministerien setzen sich mit den Jahresthemen der UN-Dekade 2011 "Stadt" und 2012 "Ernährung" auseinander und erarbeiten Projekte zur Welterbeerziehung und Menschenrechtsbildung. mehr

12.09.2011 Pressemeldung Schule

Alphabetisierung

793 Millionen Erwachsene können nicht lesen und schreiben

Anlässlich des Welttages der Alphabetisierung am 8. September fordert die UNESCO mehr Engagement für Menschen, die nicht lesen und schreiben können. Weltweit gibt es etwa 793 Millionen erwachsene Analphabeten. Über die Hälfte von ihnen leben in den vier bevölkerungsreichsten Ländern der Erde: China, Indien, Bangladesch und Pakistan. Fast zwei Drittel der Analphabeten weltweit sind Frauen. Die Hauptgründe für die hohe Zahl von Analphabeten sind laut UNESCO-Weltbildungsbericht 2011 fehlende Bildungsprogramme und mangelndes politisches Engagement. mehr

06.09.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

UNESCO

Karl Kübel Preis 2011 zu Bildung für nachhaltige Entwicklung verliehen

Den mit 50.000 Euro dotierten Karl Kübel Preis haben heute in Frankfurt am Main drei Initiativen für ihr vorbildliches Engagement in der frühkindlichen Bildung erhalten: das Projekt "Familien lernen Zukunft in der Oberen Altstadt" im ostwestfälischen Minden, der "Lernort Bauernhof" des Hofguts Oberfeld in Darmstadt und die Initiative "kikuna" in Dornstadt auf der Schwäbischen Alb. Die Karl Kübel Stiftung vergibt den Preis in diesem Jahr in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission im Rahmen der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". mehr

05.09.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nachhaltigkeit

"Ideen Initiative Zukunft" für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Die Deutsche UNESCO-Kommission und dm-drogerie markt sind mit ihrem Wettbewerb "Ideen Initiative Zukunft" für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 nominiert. Die Kooperation ist unter den drei Favoriten in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Initiativen". mehr

31.08.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft