Deutscher Bundestag RSS-Feed

Meldungen

Kinderbetreuung

Betreuungsgeld für Kita-Ausbau

(hib/AW) Nach dem Willen der Fraktion Die Linke sollen die im Bundeshaushalt 2016 eingeplanten Mittel für das Betreuungsgeld langfristig verstetigt und in den Ausbau der Kindertagesbetreuung investiert werden. mehr

23.09.2015 Pressemeldung Frühe Bildung

Antwort auf Anfrage

Pakt für Forschung und Innovation

(pm/hib/ROL) Der Pakt für Forschung und Innovation (PFI) betrifft nicht nur die vereinbarten jährlichen Aufwüchse sondern die Gesamt-Budgets der Forschungsorganisationen. Entsprechend ist die Frage nach detaillierter Verteilung der Aufwüchse nach Instituten, Budgetarten, Kostenarten, Technologiebereichen und sozioökonomischen Forschungszielen nicht Teil der Monitoring-Berichterstattung, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort ([18/5761](http://dip.bundestag.de/btd/18/057/1805761.pdf)) auf die Kleine Anfrage der Linken ([18/5510](http://dip.bundestag.de/btd/18/055/1805510.pdf)). mehr

19.08.2015 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Forschungspakt

Chancengleichheit von Frauen in Forschung

(hib/ROL) Zukünftig soll verstärkt darauf geachtet werden, dass Genderaspekte in den Forschungsprogrammen berücksichtigt werden. Im Pakt für Forschung und Innovation (PFI), der von 2016 bis 2020 in seine dritte Förderphase gehen soll, bleibt die Sicherung der Chancengleichheit ein wichtiges forschungspolitisches Ziel. In diesem Rahmen haben sich die Wissenschaftsorganisationen in ihren Selbstverpflichtungserklärungen zur Gewährung chancengerechter und familienfreundlicher Prozesse und Strukturen bekannt. Das betont die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5651) auf die Kleine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen (18/5469). mehr

10.08.2015 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Statistik

Befristete Verträge bei Lehrern

(hib/CHE) Im Jahr 2014 waren durchschnittlich 6.100 Lehrer bei der Agentur für Arbeit oder einem Jobcenter als arbeitslos gemeldet. Das geht aus der Antwort (18/5557) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (18/5359) der Fraktion Die Linke hervor. mehr

07.08.2015 Pressemeldung Schule

Kleine Anfrage

Teilnahme an Integrationskursen

(hib/STO) In der Zeit vom 1. Januar 2005 bis zum 31. Dezember 2014 haben insgesamt gut 1,54 Millionen Menschen eine Teilnahmeberechtigung beziehungsweise -verpflichtung für einen Integrationskurs erhalten. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/5606) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/5209) hervor. mehr

30.07.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundestag

Förderung der beruflichen Weiterbildung

(hib/CHE) Im Jahr 2014 haben rund 316.000 Menschen an einer von der Bundesagentur für Arbeit oder den Jobcentern geförderten beruflichen Weiterbildung teilgenommen. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort ([18/5537](http://dip.bundestag.de/btd/18/055/1805537.pdf)) auf eine Kleine Anfrage ([18/5112](http://dip.bundestag.de/btd/18/051/1805112.pdf)) der Fraktion Die Linke. mehr

21.07.2015 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Anhörung

Nachwuchs an Unis braucht Sicherheit

(hib/ROL) Planbare, verlässliche und transparente Karrierewege sind an deutschen Hochschulen gerade für den wissenschaftlichen Nachwuchs nicht die Regel. Oft ist das Gegenteil der Fall. Das wurde in einer öffentlichen Anhörung zu dem Thema "Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes" am Montagnachmittag deutlich. mehr

29.06.2015 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Anerkennungsgesetz

Bund: Anerkennungsgesetz ist Erfolg

(hib/ROL) Das Anerkennungsgesetz des Bundes für ausländische Arbeitnehmer, das seit drei Jahren in Kraft ist, hat sich bewährt. Von April 2012 bis Dezember 2013 wurden rund 26.500 Anträge gestellt, von denen die meisten Berufsqualifikationen teilweise oder vollständig als gleichwertig mit inländischen Abschlüssen anerkannt wurden. mehr

18.06.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Antrag

Jugendaustausch soll gestärkt werden

(hib/AW) Der internationale Jugend- und Schüleraustausch soll nach dem Willen von CDU/CSU und SPD als Bestandteil der Auswärtigen Kultur- und Jugendpolitik gestärkt werden. mehr

18.06.2015 Pressemeldung Schule

Plädoyer

Nobelpreisträger: Es geht um die Köpfe

(hib/HAU) Der Nobelpreisträger für Chemie 2014 und Direktor des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie Göttingen, Professor Stefan Hell, fordert mehr Flexibilität in der Wissenschaftsförderung, um "jungen Wilden" eine Chance zu geben. In der Sitzung des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung am Mittwoch plädierte Hell für einen Kompromiss zwischen dem Anspruch auf Planungssicherheit für Forscher und einer dringend benötigten Flexibilität. mehr

17.06.2015 Pressemeldung Hochschule und Forschung