Deutscher Kulturrat e.V. RSS-Feed

Der Deutsche Kulturrat wurde 1981 als politisch unabhängige Arbeitsgemeinschaft kultur- und medienpolitischer Organisationen und Institutionen von bundesweiter Bedeutung gegründet. 1995 wurde die Arbeitsgemeinschaft in die feste und handlungsfähigere Struktur eines gemeinnützigen Vereins überführt. Der Deutsche Kulturrat e.V. versteht sich als Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten des Deutschen Kulturrates e.V. übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates e.V. ist es, bundesweit spartenübergreifende Fragen in die kulturpolitische Diskussion auf allen Ebenen einzubringen.

Meldungen

Kulturrat

Arznei gegen die Pegida: Aufklärung!

Die Kundgebungen der rechtspopulistischen "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) müssen alle Demokraten alarmieren. Gegen die tumbe Islamfeindlichkeit hilft als Arznei nur Aufklärung. Der Deutsche Kulturrat stellt deshalb das Buch "Islam ∙ Kultur ∙ Politik" kostenlos im Internet zum Lesen bereit. mehr

12.12.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Europa

TTIP + CETA: Herzlichen Glückwunsch Jean-Claude Juncker

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, wird am heutigen Dienstag 60 Jahre alt. Pünktlich zu seinem Geburtstag will das Bündnis "Stop TTIP", dem auch der Deutsche Kulturrat angehört, über eine Million Unterschriften von Gegnern des Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA (TTIP) in Brüssel dem Kommissionspräsidenten symbolisch zum Geburtstag überreichen. mehr

09.12.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bürgerinitiative

Hört die Signale! 1.000.000 Unterschriften gegen TTIP und CETA gesammelt

Die von dem über 300 Organisationen starken Bündnis Stop TTIP selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA hat nach nur zwei Monaten Laufzeit mehr als 1.000.000 Unterschriften gesammelt. mehr

04.12.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Öffentliches Fachgespräch

Ohne Kultur: Bundestagsausschuss Digitale Agenda debattiert über das Urheberrecht

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, ist verwundert, dass im heutigen Öffentlichen Fachgespräch des Bundestagsausschusses Digitale Agenda zum "Stand der Urheberrechtsreform auf deutscher und europäischer Ebene und weiteres Vorgehen beim Leistungsschutzrecht für Presseverlage" kein Vertreter aus dem Kulturbereich angehört wird. mehr

03.12.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

WDR 3 sendet am Sonntag Podiumsdiskussion des Deutschen Kulturates zum Analphabetismus in Deutschland

Zum Thema "Lesen und lesen lassen… Strategien gegen Analphabetismus" diskutierten am 20. November 2014 Expertinnen und Experten im Rahmen des fünften "Kultur bildet."-Dialogforums im Podewil in Berlin. mehr

03.12.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kulturelle Bildung

Bundesweiter Vorlesetag ist eine exzellente Aktion, um auf die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam zu machen

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, unterstützt den morgen stattfindenden [Bundesweiten Vorlesetag 2014](http://www.vorlesetag.de/) mit zahlreichen Aktionen im Rahmen seiner [Dialogplattform Kulturelle Bildung](http://www.kultur-bildet.de/). mehr

20.11.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kulturelle Bildung

Bundesweiter Vorlesetag 2014: Eine gute Aktion, die Beachtung verdient!

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, unterstützt den [Bundesweiten Vorlesetag 2014](http://www.vorlesetag.de/) am 21. November mit zahlreichen Aktionen im Rahmen seiner [Dialogplattform Kulturelle Bildung](http://kultur-bildet.de/) und hat die Themen Leseförderung, Alphabetisierung und Vorlesen prominent auf die Agenda der zweiten Jahreshälfte 2014 gesetzt. mehr

11.11.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Deutscher Kulturrat

Digitalisierung ist eine Chance für alle, was für ein Unsinn

Der Deutsche Bundestag diskutierte heute über die "Digitale Agenda 2014-2017", die die Bundesregierung als Unterrichtung vorgelegt hat [(18/2390)](http://dip.bundestag.de/btd/18/023/1802390.pdf). Ziel der Agenda ist es, mittels eines effizienten Technologiemixes bis 2018 eine flächendeckende Breitbandinfrastruktur mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde zu schaffen. mehr

16.10.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Buchhandelsaktion

Berliner Buchhändler und Attac starten Aktion gegen TTIP

Zum Start der EU-weiten Aktionswoche gegen die Freihandelsabkommen TTIP und Ceta und TISA hat Attac-Berlin viele Berliner Buchhandlungen für eine gemeinsame Plakataktion gewonnen. In den Schaufenstern werden die teilnehmenden Buchhandlungen mindestens eine Woche darüber informieren, welche dramatischen Auswirkungen die Freihandelsabkommen für die Buchhandlungen haben würden. mehr

06.10.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

TTIP/TISA/CETA:

Kulturratspräsident schreibt Offenen Brief an Angela Merkel

Der Präsident des Deutschen Kulturrates, Professor Christian Höppner, hat sich gestern in einem Offenen Brief an die Parteivorsitzende der CDU, Dr. Angela Merkel, wegen der derzeit auf europäischer Ebene laufenden Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA (TTIP), den Verhandlungen zur Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen (TISA), sowie dem gerade vorgelegten Vertragswerk zu dem Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) gewandt. mehr

01.10.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft