Deutscher Kulturrat e.V. RSS-Feed

Der Deutsche Kulturrat wurde 1981 als politisch unabhängige Arbeitsgemeinschaft kultur- und medienpolitischer Organisationen und Institutionen von bundesweiter Bedeutung gegründet. 1995 wurde die Arbeitsgemeinschaft in die feste und handlungsfähigere Struktur eines gemeinnützigen Vereins überführt. Der Deutsche Kulturrat e.V. versteht sich als Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten des Deutschen Kulturrates e.V. übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates e.V. ist es, bundesweit spartenübergreifende Fragen in die kulturpolitische Diskussion auf allen Ebenen einzubringen.

Meldungen

50.000 x Streitfall Computerspiele

Vor wenigen Tagen hatte der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, aufgrund der vielen Nachfragen nach dem Buch "Streitfall Computerspiele: Computerspiele zwischen kultureller Bildung, Kunstfreiheit und Jugendschutz" sich entschlossen, das Buch neben der Printausgabe auch kostenlos als pdf-Datei im Internet zugänglich zu machen. Seit der Freigabe wurde das Buch mehr als 50.000 mal als pdf abgerufen. Das große Interesse an dem Buch zeigt, wie notwenig Hintergrundinformationen zum Thema Computerspiele sind. mehr

23.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Deutscher Kulturrat verabschiedet Resolution zum Handlungsbedarf beim Filmfördergesetz

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass Kulturstaatsminister Bernd Neumann, MdB die Notwendigkeit einer raschen Lösung beim Filmförderungsgesetz unterstrichen hat. Der Deutsche Kulturrat hat in einer Resolution vom 18.03.2009 den Handlungsbedarf im Filmfördergesetz beschrieben und die Bundesregierung sowie die Mitglieder des Deutschen Bundestags aufgefordert rasch zu handeln. mehr

20.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Deutscher Kulturrat: Medienpolitik gewinnt an Bedeutung

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat sich im vergangenen Jahr verstärkt zu medienpolitischen Fragen positioniert. Nicht zuletzt aufgrund der Konvergenz der Medien gewinnt die Medienpolitik an Bedeutung. mehr

20.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Prof. Dr. Max Fuchs als Präsident des Deutschen Kulturrates bestätigt

Der Sprecherrat des Deutschen Kulturrates wählte gestern Nachmittag einstimmig den ehrenamtlichen Vorstand des Deutschen Kulturrates Prof. Dr. Max Fuchs (Vorsitzender), Christian Höppner (Stellvertretender Vorsitzender) und Dr. Georg Ruppelt (Stellvertretende Vorsitzende) wieder. Die Amtszeit des Vorstands dauert bis März 2011. mehr

19.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Sind Computerspiele "Kulturgüter" oder handelt es sich hierbei um "Schund"?

Die Debatte um Computerspiele läuft weiter. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat sich aufgrund der vielen Nachfragen nach dem Buch "Streitfall Computerspiele: Computerspiele zwischen kultureller Bildung, Kunstfreiheit und Jugendschutz" entschlossen, das Buch neben der Printausgabe auch kostenlos als pdf-Datei im Internet zugänglich zu machen. mehr

16.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Winnenden: Statt einer Verbots- ist eine Bildungsdebatte notwendig

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass nach den tragischen Ereignissen in Winnenden nicht wieder die übliche Schwarzweißdebatte um die Ursache so schrecklicher Gewalttaten geführt wird. Zwar gibt es einige wenige Politiker und Experten, die fast schon reflexartig nach dem Verbot von Computerspielen rufen, doch die Mehrzahl sieht keinen Bedarf an gesetzlichen Änderungen. mehr

13.03.2009 Pressemeldung Schule

Kölner Stadtarchiv: Um zu Retten, was zu retten ist, wird es ohne Bundeshilfe nicht gehen

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hatte am 05.03.2009 aufgrund der nationalen Bedeutung der Dokumente des Kölner Stadtarchivs Kulturstaatsminister Bernd Neumann, MdB aufgefordert, sich wie beim Wiederaufbau der Anna Amalia Bibliothek in Weimar auch beim Wiederaufbau des Kölner Stadtarchivs und besonders bei der Restaurierung der Dokumente zu engagieren. mehr

08.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kölner Stadtarchiv: Kulturrat fordert Kulturstaatsminister Bernd Neumann zur Unterstützung auf

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, bedauert zutiefst den Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Der Deutsche Kulturrat hofft, dass die möglicherweise verschütteten Menschen noch gerettet werden können. mehr

05.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wirtschaftskrise: Bundestag ist sich der Verantwortung für die Kultur bewusst

Gestern Nachmittag informierte sich der Ausschuss für Kultur und Medien des Deutschen Bundestags in einer öffentlichen Anhörung über die "Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise für die Kultur in Deutschland". Neben dem Beigeordneten für Kultur des Deutschen Städtetags Klaus Hebborn, dem Vorstandsvorsitzenden des Bundesverband Deutscher Stiftungen Dr. Wilhelm Krull, der Präsidentin von Bibliothek & Information Deutschland Barbara Lison, dem Vorsitzenden des Arbeitskreises Kultursponsoring des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI Michael Roßnagl, dem Vorsitzenden des Kulturausschuss der KMK Toni Schmid wurde der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates Olaf Zimmermann vom Ausschuss gehört. mehr

05.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Zentrum für Kulturforschung: Brutstätte innovativer Ideen im kulturpolitischen Bereich

Gestern Abend wurden in Bonn offiziell die beiden neuen Geschäftsführer des Zentrums für Kulturforschung Dr. Susanne Keuchel und Prof. Dr. Dieter Haselbach vorgestellt. Der Gründer und langjährige Direktor des Zentrums für Kulturforschung Prof. Dr. Andreas Joh. Wiesand zieht sich aus der operativen Arbeit des Zentrums für Kulturforschung zurück und übernimmt den Vorsitz des Kuratoriums. Anlässlich dieser Stabübergabe dankt der Deutsche Kulturrat Prof. Dr. Wiesand für seine Arbeit und wünscht dem neuen Direktorenteam alles Gute. mehr

03.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft