Deutscher Kulturrat e.V. RSS-Feed

Der Deutsche Kulturrat wurde 1981 als politisch unabhängige Arbeitsgemeinschaft kultur- und medienpolitischer Organisationen und Institutionen von bundesweiter Bedeutung gegründet. 1995 wurde die Arbeitsgemeinschaft in die feste und handlungsfähigere Struktur eines gemeinnützigen Vereins überführt. Der Deutsche Kulturrat e.V. versteht sich als Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten des Deutschen Kulturrates e.V. übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates e.V. ist es, bundesweit spartenübergreifende Fragen in die kulturpolitische Diskussion auf allen Ebenen einzubringen.

Meldungen

Roland Kochs ZDF-Attacke schadet der Kultur

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, mahnt angesichts der vom hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch geführten Debatte um die Verlängerung des Vertrags von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks an. Diese Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, das nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden darf. Insbesondere die Gremien des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind verpflichtet, die Unabhängigkeit zu wahren. Aus gutem Grund gibt es in Deutschland keinen Staatsrundfunk, sondern das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. mehr

26.02.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kahlschlag in der Kulturfinanzierung: Panikmache oder realistische Einschätzung

Zu den Auswirkungen der Finanzkrise auf den Kulturbereich nehmen in der aktuellen März/April-Ausgabe von politik und kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, zehn für Kultur Verantwortliche der kommunalen Spitzenverbände und der Länder Stellung. mehr

25.02.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundesrat: Konjunkturpaket II ist durch

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass auch der Bundesrat dem Konjunkturpaket II zugestimmt hat. Damit ist nun grünes Licht für die insgesamt 10 Mrd. Euro des Bundes für Zukunftsinvestitionen für Länder und Kommunen gegeben. Die Länder werden ihrerseits 3,3 Mrd. Euro beisteuern. mehr

20.02.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundeswirtschaftsministerium: Neue Studie belegt Bedeutung der Kulturwirtschaft

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass mit dem heute in Berlin vorgestellten Forschungsgutachten "Gesamtwirtschaftliche Perspektiven der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland" erstmals eine bundesweite empirische Grundlage zur Kultur- und Kreativwirtschaft vorgelegt wurde. Damit wurde der Grundstein für den bereits seit langem vom Deutschen Kulturrat eingeforderten Bundeskulturwirtschaftsbericht gelegt. mehr

17.02.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Konjukturpaket II: Kultureinrichtungen können Investitionsmittel erhalten

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass das geplante Konjunkturpaket II auch dazu dienen soll, Kultureinrichtungen zu sanieren. In vielen Kultureinrichtungen gibt es einen beträchtlichen Investitionsstau, da die vielerorts gesunkenen Kulturausgaben der Länder und Gemeinden in den letzten Jahren vor allem zu Lasten der Investitionsmittel im Kulturbereich gingen. mehr

30.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaftssprache Deutsch liegt im Sterben

Die gestern Abend stattgefundene Anhörung des Unterausschusses Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik des Deutschen Bundestags zu Deutsch als Wissenschaftssprache förderte eindeutig zu Tage, dass Deutsch als Wissenschaftssprache immer mehr an Bedeutung verliert. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, fordert die Politik in Bund und Ländern auf, diesem Verlust an kultureller Vielfalt nicht länger tatenlos zu zusehen oder gar ihn zu befördern. mehr

27.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Preisträger des puk-Journalistenpreises 2008 wurden ausgewählt

Die Jury des puk-Jornalistenpreises hat die Preisträger für den puk-Journalistenpreis des Jahres 2008 ausgewählt. Der puk-Journalistenpreis wird von politik und kultur (puk), der Zeitung des Deutschen Kulturrates, vergeben. Mit dem puk-Journalistenpreis wird die allgemeinverständliche Vermittlung kulturpolitischer Themen in den Medien ausgezeichnet. Das Erscheinungsdatum bzw. der Sendetermin musste zwischen dem 01.12.2007 und 30.11.2008 liegen. Der puk-Journalistenpreis ist undotiert. mehr

23.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Finanzkrise: Kulturstaatsminister verspricht, Absenkung der Kulturförderung zu verhindern

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass Kulturstaatsminister Bernd Neumann, MdB in einem Interview in der heute erschienenen Ausgabe des Börsenblatts des deutschen Buchhandels ausführt, dass er sich auch im kommenden Jahr für eine Steigerung seines Etats stark machen will. Kulturstaatsminister Neumann, MdB begründet die geplante Etatsteigerung mit der stabilisierenden Wirkung der öffentlichen Kulturfinanzierung in der wirtschaftlichen Krise. mehr

22.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Verlust von Bücherrechten an Google muss verhindert werden

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass die Verbände der Autoren und der Verlage zusammen mit der VG WORT in einer "Allianz deutscher Autoren und Verlage" gemeinsam den Verlust von Bücherrechten an Google verhindern wollen. mehr

19.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Konjunkturprogramm muss auch den Kultureinrichtungen zu Gute kommen

Morgen Vormittag wird der neue Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Henry Tesch, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, in Berlin in sein Amt eingeführt. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, gratuliert dem neuen Präsidenten der Kulturministerkonferenz (KMK) und wünscht ihm eine glückliche Hand bei der Bewältigung der wichtigen Aufgaben in diesem Jahr. mehr

18.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft