Deutscher Kulturrat e.V. RSS-Feed

Der Deutsche Kulturrat wurde 1981 als politisch unabhängige Arbeitsgemeinschaft kultur- und medienpolitischer Organisationen und Institutionen von bundesweiter Bedeutung gegründet. 1995 wurde die Arbeitsgemeinschaft in die feste und handlungsfähigere Struktur eines gemeinnützigen Vereins überführt. Der Deutsche Kulturrat e.V. versteht sich als Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten des Deutschen Kulturrates e.V. übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates e.V. ist es, bundesweit spartenübergreifende Fragen in die kulturpolitische Diskussion auf allen Ebenen einzubringen.

Meldungen

Staatsziel Kultur: Bundesaußenminister Steinmeier spricht sich dafür aus

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, ist erfreut, dass sich der Kanzlerkandidat der SPD Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier bei der gestrigen Veranstaltung "Hauptsache Kultur. Zehn Jahre Bundeskulturpolitik" in Berlin klar zum Staatsziel Kultur im Grundgesetz bekannt hat. mehr

30.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

10 Jahre innovativer Doppelpack: Kulturstaatsminister und Kulturausschuss des Bundestages

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hatte im Bundestagswahlkampf 1998 nicht nur die Ernennung einer sichtbaren Person für Kulturpolitik auf der Bundesebene gefordert, sondern auch die Einrichtung eines vollwertigen Kulturausschusses im Deutschen Bundestag. mehr

29.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Der Deutsche Kulturrat wächst und wächst

Der Sprecherrat und die Mitgliederversammlung des Deutschen Kulturrat, des Spitzenverband der Bundeskulturverbände, debattierten vom 24.09. bis zum 25.09.2008 aktuelle kulturpolitische Fragen in Berlin. mehr

28.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Klaus-Dieter Lehmann wird morgen mit dem Kulturgroschen 2008 des Deutschen Kulturrates ausgezeichnet

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, zeichnet morgen den ehemaligen Präsidenten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und heutige Präsident des Goethe Instituts Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann mit dem Kulturgroschen 2008 aus. Damit wird das kulturpolitische Engagement von Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann gewürdigt. Der Kulturgroschen wird seit 1992 verliehen und ist die höchste Auszeichnung, die der Deutsche Kulturrat für kulturpolitisches und kulturelles Engagements verleiht. mehr

23.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Deutscher Kulturrat fordert einheitliche Schutzfristverlängerung unabhängig vom Trägermedium

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat heute der Bundesministerin für Justiz, Brigitte Zypris, seine Stellungnahme zum Vorschlag der EU-Kommission zur Schutzfristverlängerung für Tonträger übermittelt. Der Deutsche Kulturrat begrüßt, dass die EU-Kommission die Schutzfrist für die Rechte ausübender Künstler und Tonträgerhersteller verlängern will. mehr

22.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundesrat: Die Vernunft hat gesiegt, die Künstlersozialversicherung bleibt

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, freut sich sehr, dass der Vorstoß zur Abschaffung der Künstlersozialversicherung heute im Bundesrat gescheitert ist. mehr

19.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Deutscher Kulturrat erinnert Ministerpräsidenten an ihre kulturpolitische Verantwortung

Morgen wird der Bundesrat gleich zwei Mal über wichtige kulturpolitische Weichenstellungen entscheiden. mehr

18.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Künstlersozialversicherung: Länder rudern zurück

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, meldete am 09.09.2008 in einer [Eilmeldung](http://www.kulturrat.de/detail.php?detail=1387&rubrik=2), dass in der Bundesratssitzung am 19.09.2008 eine Beschlussempfehlung des federführenden Wirtschaftsausschusses sowie des Ausschusses für Frauen und Jugend, des Ausschusses für Innere Angelegenheiten und des Finanzausschusses des Bundesrats beraten werden soll, in der die Abschaffung der Künstlersozialversicherung oder deren unternehmerfreundliche Reform gefordert wird. Dieser vom Land Baden-Württemberg eingebrachten Empfehlung hatten sich mehrere Länder angeschlossen. Andere wie Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen hatten im Ausschuss dagegen gestimmt. Bayern, Berlin und das Saarland hatten sich enthalten. mehr

12.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundesländer wollen Künstlersozialversicherung abschaffen

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, ist bestürzt über die Initiative der Länder Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein, die Künstlersozialversicherung abschaffen zu wollen. mehr

09.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Steinmeiers Kulturpolitik

Was denkt der designierte Kanzlerkandidat der SPD, Frank-Walter Steinmeier, über Kulturpolitik? Für den Kulturbereich ist diese Frage spannend, weil hieran auch vermutlich abgelesen werden kann, ob Kulturpolitik ein Thema im Bundestagswahlkampf 2009 wird oder nicht. mehr

08.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft