Deutscher Lehrerverband (DL) RSS-Feed

DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL)

Der DL ist die größte Lehrerorganisation in Deutschland außerhalb der Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Der DL ist ein weltanschaulich neutraler, überkonfessioneller und parteipolitisch unabhängiger Dachverband.

Die Mitgliedsverbände des DL sind:

  • Deutscher Philologenverband e. V. (DPhV) für Lehrer aller Fächer an Gymnasien;
  • Verband Deutscher Realschullehrer (VDR);
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) für kaufmännisch ausgerichtete Lehrer;
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V. (BLBS) für Lehrer der gewerblich-technisch-handwerklichen Ausrichtung.

    Der Deutsche Lehrerverband vertritt damit insgesamt ca. 160 000 Lehrer in der Bundesrepublik Deutschland. Sein Sitz ist am Sitz der Bundesregierung. Die DL-Repräsentanten üben ihre Ämter rein ehrenamtlich aus.

    Im DL werden die gemeinsamen Grundsätze für die Verbandspolitik erarbeitet; im Übrigen bearbeiten die im Deutschen Lehrerverband zusammengeschlossenen Verbände ihre satzungsgemäßen Aufgaben selbständig.

    Die wesentlichen bildungspolitischen Ziele des DL sind:
  • Erhalt und Weiterentwicklung eines vielfältig gegliederten Schulsystems, das eine je individuelle Bildung in Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Sonderschule oder in verschiedenen Formen berufsbildender Schulen erlaubt;
  • Stärkung des Kulturföderalismus, d. h. Verteilung der Hoheitskompetenzen im Schulbereich auf die Länder;
  • Offenheit der Schule für aktuelle Entwicklungen, z. B. Fragen der europäischen Integration, der neuen Technologien, der Ökologie,
  • optimale pädagogische und sachliche Rahmenbedingungen in den Schulen (kleine Klassen, moderne Arbeitsmittel);
  • Freiräume für Lehrer bei der Wahl der Lernziele und Lehrmethoden.
     

Die wichtigsten berufspolitischen Ziele des DL sind:

  1. der Beamtenstatus für Lehrer, der materielle und politische Unabhängigkeit garantiert, im Interesse der Funktionsfähigkeit der Schule aber auch mit einem Streikverbot für Lehrer korrespondiert;
  2. eine zweiphasige, d. h. wissenschaftliche und pädagogische Ausbildung der Lehrer, die sich gleichzeitig in der Schulform orientiert, an der Lehrer später unterrichten;
  3. solide Besoldungsbedingungen, die geeignet sind, den Lehrerberuf attraktiv für qualifizierte junge Leute zu machen;
  4. moderne Arbeitszeitregelungen, die sich am effektiven Arbeitsaufwand in den einzelnen Schulformen orientieren;
  5. Verpflichtung der Lehrer zu politischer Neutralität in der Schule;
  6. Mitwirkung demokratisch legitimierter Lehrervertreter an Lehrplänen, Personalentscheidungen usw.
     

Im Rahmen seines Anspruches, politischen Einfluss auf die Gestaltung eines leistungsfähigen Schulsystems zu nehmen, deckt der DL bei seiner bildungspolitischen Arbeit alle Schulbereiche ab. Für den DL ist die Arbeit in jedem einzelnen Lehramt schulpolitisch, gesellschaftlich und pädagogisch gleich bedeutsam. Der DL macht in seinem bildungspolitischen Engagement insofern keine Unterschiede - egal, ob es sich um die Aufgabe eines Grundschullehrers, eines Realschullehrers, eines Berufsschullehrers usw. handelt. Berufspolitisch vertritt der DL unmittelbar die Lehrerinnen und Lehrer, die seinen Gliedverbänden angehören.

Meldungen

© s4svisuals - www.fotolia.com
Urteil

Beamtenstatus für Lehrkräfte als Standortvorteil

Als absolut eindeutiges, für Rechtsklarheit sorgendes Urteil hat der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts begrüßt, in welchem das Streikverbot für beamtete Lehrkräfte ausdrücklich bestätigt wurde. mehr

12.06.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Investitionsoffensive

DL begrüßt Sondierungsergebnisse im Bildungsbereich

Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes: Noch fehlen die konkreten Finanzierungszusagen. mehr

12.01.2018 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© www.pixabay.de
Bildung und Forschung

Investitions- und Handlungsschwerpunkt einer künftigen Koalition

Im Hinblick auf die Sondierungsgespräche zur Bildung einer großen Koalition in Berlin und die am 09. Januar tagende Arbeitsgruppe zum Themenbereich Bildung und Forschung hat Heinz-Peter Meidinger, die beteiligten Parteien aufgerufen, bei Bildung, Schule und Forschung einen besonderen Investitions- und Handlungsschwerpunkt zu setzen. mehr

08.01.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Brennpunktschulen

Zunahme von Gewalt an Schulen erfordert schnelles Handeln der Politik

Dringenden Handlungsbedarf attestiert der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, der Politik und den Landesregierungen nach den erst jetzt bekannt gewordenen unerträglichen Zuständen an der Gemeinschaftsschule Bruchwiese in Saarbrücken. mehr

15.12.2017 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Appell

Auf Lehrermangel nicht mit niveauabsenkenden Maßnahmen reagieren

Vor einem Qualitätsverlust in Schule und Unterricht sowie vor einer Nivellierung der Lehrerbildung hat angesichts eines dramatischen Lehrermangels der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, gewarnt. mehr

27.10.2017 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Leistungsabfall

Meidinger befürchtet Abwärtsspirale, wenn nicht gegengesteuert wird

Mit großer Besorgnis hat der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, auf die Ergebnisse des heute veröffentlichten IQB-Bildungstrends 2016 reagiert. mehr

13.10.2017 Pressemeldung Schule

© wavebreakmedia/Shutterstock.com
Stellungnahme

Digitalisierung wird Lernen nicht revolutionieren, Lehrkräfte nicht ersetzen

In Bezug auf den heute vorgestellten „Monitor Digitale Bildung“ der Bertelsmann-Stiftung hat sich der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Heinz-Peter Meidinger dafür ausgesprochen, die Ausstattung der bundesdeutschen Schulen mit digitalen Medien deutlich zu verbessern. mehr

15.09.2017 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Digitalisierung

Lehrerverband stellt klar

Falschmeldung über den Nutzen des Computers in der Grundschule hat nicht dpa zu verantworten, sondern der „Aktionsrat Bildung“ selbst. mehr

24.05.2017 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Gewalt an Schulen

15 Jahre nach „Erfurt“

Lehrer plädieren für eine Kultur des Hinhörens und Hinsehens: Regionale Gewaltgipfel und mehr Schulpsychologen sind notwendig. mehr

25.04.2017 Pressemeldung Schule

© drubig-photo - www.fotolia.com
Pisa-Kritik

Kraus: „Der pädagogische Nutzwert der OECD-Schulstudien tendiert gegen Null“

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, hat die jüngste PISA-Auswertung der OECD als „völlig überflüssig“ bezeichnet. mehr

19.04.2017 Pressemeldung Schule