Deutscher Lehrerverband (DL) RSS-Feed

DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL)

Der DL ist die größte Lehrerorganisation in Deutschland außerhalb der Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Der DL ist ein weltanschaulich neutraler, überkonfessioneller und parteipolitisch unabhängiger Dachverband.

Die Mitgliedsverbände des DL sind:

  • Deutscher Philologenverband e. V. (DPhV) für Lehrer aller Fächer an Gymnasien;
  • Verband Deutscher Realschullehrer (VDR);
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) für kaufmännisch ausgerichtete Lehrer;
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V. (BLBS) für Lehrer der gewerblich-technisch-handwerklichen Ausrichtung.

    Der Deutsche Lehrerverband vertritt damit insgesamt ca. 160 000 Lehrer in der Bundesrepublik Deutschland. Sein Sitz ist am Sitz der Bundesregierung. Die DL-Repräsentanten üben ihre Ämter rein ehrenamtlich aus.

    Im DL werden die gemeinsamen Grundsätze für die Verbandspolitik erarbeitet; im Übrigen bearbeiten die im Deutschen Lehrerverband zusammengeschlossenen Verbände ihre satzungsgemäßen Aufgaben selbständig.

    Die wesentlichen bildungspolitischen Ziele des DL sind:
  • Erhalt und Weiterentwicklung eines vielfältig gegliederten Schulsystems, das eine je individuelle Bildung in Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Sonderschule oder in verschiedenen Formen berufsbildender Schulen erlaubt;
  • Stärkung des Kulturföderalismus, d. h. Verteilung der Hoheitskompetenzen im Schulbereich auf die Länder;
  • Offenheit der Schule für aktuelle Entwicklungen, z. B. Fragen der europäischen Integration, der neuen Technologien, der Ökologie,
  • optimale pädagogische und sachliche Rahmenbedingungen in den Schulen (kleine Klassen, moderne Arbeitsmittel);
  • Freiräume für Lehrer bei der Wahl der Lernziele und Lehrmethoden.
     

Die wichtigsten berufspolitischen Ziele des DL sind:

  1. der Beamtenstatus für Lehrer, der materielle und politische Unabhängigkeit garantiert, im Interesse der Funktionsfähigkeit der Schule aber auch mit einem Streikverbot für Lehrer korrespondiert;
  2. eine zweiphasige, d. h. wissenschaftliche und pädagogische Ausbildung der Lehrer, die sich gleichzeitig in der Schulform orientiert, an der Lehrer später unterrichten;
  3. solide Besoldungsbedingungen, die geeignet sind, den Lehrerberuf attraktiv für qualifizierte junge Leute zu machen;
  4. moderne Arbeitszeitregelungen, die sich am effektiven Arbeitsaufwand in den einzelnen Schulformen orientieren;
  5. Verpflichtung der Lehrer zu politischer Neutralität in der Schule;
  6. Mitwirkung demokratisch legitimierter Lehrervertreter an Lehrplänen, Personalentscheidungen usw.
     

Im Rahmen seines Anspruches, politischen Einfluss auf die Gestaltung eines leistungsfähigen Schulsystems zu nehmen, deckt der DL bei seiner bildungspolitischen Arbeit alle Schulbereiche ab. Für den DL ist die Arbeit in jedem einzelnen Lehramt schulpolitisch, gesellschaftlich und pädagogisch gleich bedeutsam. Der DL macht in seinem bildungspolitischen Engagement insofern keine Unterschiede - egal, ob es sich um die Aufgabe eines Grundschullehrers, eines Realschullehrers, eines Berufsschullehrers usw. handelt. Berufspolitisch vertritt der DL unmittelbar die Lehrerinnen und Lehrer, die seinen Gliedverbänden angehören.

Meldungen

© www.pixabay.de
Kritik

„PISA ohne Mehrwert“

Lehrerverbandspräsident Josef Kraus: „Wir brauchen Bildung statt Testeritis.“ PISA als Sozialindikator völlig ungeeignet.
mehr

06.12.2016 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
TIMSS-Studie

„Grundschule droht wegzubrechen"

Erhebliches innerdeutsches Gefälle beim Unterrichtsumfang mehr

29.11.2016 Pressemeldung Schule

DL-Präsident Josef Kraus im WDR zur aktuellen PISA-Sonderauswertung

Zur aktuellen Sonderauswertung von PISA-Daten aus dem Jahr 2012 nahm DL-Präsident Josef Kraus in einem Interview mit dem WDR sinngemäß wie folgt Stellung: mehr

12.02.2016 Pressemeldung Schule

Nationalsozialismus

DL-Präsident Josef Kraus zur Behandlung von Hitlers "Mein Kampf" in der Schule

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Josef Kraus, hat die Herausgabe der kommentierten Auflage von Hitlers "Mein Kampf" durch das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) begrüßt und eine Behandlung von Auszügen daraus im Schulunterricht empfohlen. mehr

08.01.2016 Pressemeldung Schule

Zehn-Punkte-Programm

Lehrerverbände fordern Masterplan zur Integration heranwachsender Flüchtlinge in das Schulwesen

Zehn-Punkte-Programm des Deutschen Lehrerverbandes (DL) und seiner Mitgliedsverbände DPhV, VDR, VLW und BLBS zur Integration heranwachsender Flüchtlinge in das Schulwesen. mehr

02.12.2015 Pressemeldung Schule

Sprachlernklassen

"Improvisieren ja, Niveauabsenkung nein!"

(red/pm) Mit Verwunderung hat der Deutsche Lehrerverband (DL) die jüngsten Äußerungen des Bundesinnenministers Thomas de Maizière aufgenommen, die er im Zusammenhang mit der Integration von Flüchtlingen ins Bildungswesen am Donnerstag äußerte. mehr

06.11.2015 Pressemeldung Schule

Bertelsmann-Studie

"Inklusion ist kein Selbstzweck"

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), hat den Wert der [aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung zur Inklusion](http://bildungsklick.de/a/94547/inklusion-bleibt-an-vielen-weiterfuehrenden-schulen-ein-fremdwort/) nachdrücklich in Frage gestellt. mehr

03.09.2015 Pressemeldung Schule

Welttag des Buches

"Schule muss Freude am Lesen wecken"

Anlässlich des von der UNESCO ausgerufenen Welttages des Buches, der jährlich am 23. April stattfindet, weist Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, auf die Bedeutung des Lesens und des Schreibens für jede Form von Bildung hin. mehr

22.04.2015 Pressemeldung Schule

© bikl.de
Umfrage

Probleme mit dem Handschreiben in der Schule nehmen zu

Die Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland sehen immer häufiger, dass Schülerinnen und Schüler Probleme mit dem Handschreiben haben. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die der Deutsche Lehrerverband (DL) gemeinsam mit dem Schreibmotorik Institut, Heroldsberg, durchgeführt hat. mehr

01.04.2015 Pressemeldung Schule

Lehrerverband

Aktuelles Kopftuchurteil problematisch

In einer ersten Stellungnahme hat sich der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Josef Kraus wie folgt geäußert: mehr

13.03.2015 Pressemeldung Schule