Deutscher Lehrerverband (DL) RSS-Feed

DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL)

Der DL ist die größte Lehrerorganisation in Deutschland außerhalb der Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Der DL ist ein weltanschaulich neutraler, überkonfessioneller und parteipolitisch unabhängiger Dachverband.

Die Mitgliedsverbände des DL sind:

  • Deutscher Philologenverband e. V. (DPhV) für Lehrer aller Fächer an Gymnasien;
  • Verband Deutscher Realschullehrer (VDR);
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) für kaufmännisch ausgerichtete Lehrer;
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V. (BLBS) für Lehrer der gewerblich-technisch-handwerklichen Ausrichtung.

    Der Deutsche Lehrerverband vertritt damit insgesamt ca. 160 000 Lehrer in der Bundesrepublik Deutschland. Sein Sitz ist am Sitz der Bundesregierung. Die DL-Repräsentanten üben ihre Ämter rein ehrenamtlich aus.

    Im DL werden die gemeinsamen Grundsätze für die Verbandspolitik erarbeitet; im Übrigen bearbeiten die im Deutschen Lehrerverband zusammengeschlossenen Verbände ihre satzungsgemäßen Aufgaben selbständig.

    Die wesentlichen bildungspolitischen Ziele des DL sind:
  • Erhalt und Weiterentwicklung eines vielfältig gegliederten Schulsystems, das eine je individuelle Bildung in Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Sonderschule oder in verschiedenen Formen berufsbildender Schulen erlaubt;
  • Stärkung des Kulturföderalismus, d. h. Verteilung der Hoheitskompetenzen im Schulbereich auf die Länder;
  • Offenheit der Schule für aktuelle Entwicklungen, z. B. Fragen der europäischen Integration, der neuen Technologien, der Ökologie,
  • optimale pädagogische und sachliche Rahmenbedingungen in den Schulen (kleine Klassen, moderne Arbeitsmittel);
  • Freiräume für Lehrer bei der Wahl der Lernziele und Lehrmethoden.
     

Die wichtigsten berufspolitischen Ziele des DL sind:

  1. der Beamtenstatus für Lehrer, der materielle und politische Unabhängigkeit garantiert, im Interesse der Funktionsfähigkeit der Schule aber auch mit einem Streikverbot für Lehrer korrespondiert;
  2. eine zweiphasige, d. h. wissenschaftliche und pädagogische Ausbildung der Lehrer, die sich gleichzeitig in der Schulform orientiert, an der Lehrer später unterrichten;
  3. solide Besoldungsbedingungen, die geeignet sind, den Lehrerberuf attraktiv für qualifizierte junge Leute zu machen;
  4. moderne Arbeitszeitregelungen, die sich am effektiven Arbeitsaufwand in den einzelnen Schulformen orientieren;
  5. Verpflichtung der Lehrer zu politischer Neutralität in der Schule;
  6. Mitwirkung demokratisch legitimierter Lehrervertreter an Lehrplänen, Personalentscheidungen usw.
     

Im Rahmen seines Anspruches, politischen Einfluss auf die Gestaltung eines leistungsfähigen Schulsystems zu nehmen, deckt der DL bei seiner bildungspolitischen Arbeit alle Schulbereiche ab. Für den DL ist die Arbeit in jedem einzelnen Lehramt schulpolitisch, gesellschaftlich und pädagogisch gleich bedeutsam. Der DL macht in seinem bildungspolitischen Engagement insofern keine Unterschiede - egal, ob es sich um die Aufgabe eines Grundschullehrers, eines Realschullehrers, eines Berufsschullehrers usw. handelt. Berufspolitisch vertritt der DL unmittelbar die Lehrerinnen und Lehrer, die seinen Gliedverbänden angehören.

Meldungen

Bildungsabschlüsse

BLBS und VLW fordern Versachlichung der Debatte um den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR)

BLBS (Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen) und VLW (Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen) erklären zum DQR-Beschluss der KMK: mehr

08.11.2011 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

"Schultrojaner“

Lehrerverband fordert: "Die Kultusminister müssen in der Sache "Schultrojaner" schleunigst handeln"

Die 16 deutschen Länder haben einer Fahndung nach urheberrechtlich geschützten Materialien mittels Durchsuchung von Lehrercomputern an Schulen zugestimmt. Der Deutsche Lehrerverband (DL) hat diese Maßnahme scharf kritisiert. mehr

03.11.2011 Pressemeldung Schule

Alphabetierungstag

"Kampf gegen Analphabetismus auch in Deutschland forcieren!"

Zum Weltalphabetisierungstag am 8. September ruft der Deutsche Lehrerverband (DL) die auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene Verantwortlichen dazu auf, die Bekämpfung des Analphabetismus auch in Deutschland zu forcieren. mehr

07.09.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Urteil

Lehrerverband lehnt Streikrecht für Lehrer ab

Nach einem Urteil des Kasseler Verwaltungsgerichtes vom 01.09.2011 dürfen Beamte unter bestimmten Bedingungen streiken. Dabei sei Voraussetzung, dass sie nicht hoheitlich tätig seien, teilte das Gericht mit. Das Gericht gab in seinem Urteil einer Lehrerin aus dem Landkreis Kassel Recht, die gestreikt hatte und deshalb mit einer schriftlichen Missbilligung wegen Verletzung ihrer Dienstpflichten belegt worden war. mehr

02.09.2011 Pressemeldung Schule

Lehrerverband

"Bildungsmonitor ist irreführend und wissenschaftlich peinlich"

Für den Deutschen Lehrerverband (DL) ist der soeben veröffentlichte Bildungsmonitor 2011 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) "irreführend und wissenschaftlich peinlich". Im Einzelnen nannte DL-Präsident Josef Kraus einige Belege für diese Kritik: mehr

17.08.2011 Pressemeldung Schule

Politische Bildung

Mauerbau sollte Schwerpunkt im Schulunterricht werden

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Rainer Eppelmann und der Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbandes Josef Kraus fordern anlässlich des anstehenden 50. Jahrestags des Mauerbaus vom 13. August 1961 gemeinsam, in den Schulen die Vermittlung der Zeitgeschichte der beiden Staaten in Deutschland zu intensivieren. Vorhandene Bildungsangebote sollten im Jubiläumsjahr stärker genutzt werden. mehr

12.08.2011 Pressemeldung Schule

Deutscher Leherverband

"CDU-Oberschule ist eine Mogelpackung"

Der Deutsche Lehrerverband (DL) hat sich eindeutig gegen die Pläne der CDU ausgesprochen, zukünftig Hauptschule und Realschule zu einer Oberschule zusammenzufassen. DL-Präsident Josef Kraus sagte dazu: mehr

24.06.2011 Pressemeldung Schule

Offener Brief

Schreiben des DL-Präsidenten Josef Kraus an Peter Hahne, Kolumnist der Bild am Sonntag

In der Ausgabe der "Bild am Sonntag" vom 12. Juni 2011 schreibt Kolumnist Peter Hahne über Lehrer. Sein Beitrag schließt, nachdem Hahne zuvor immer wieder auf die angeblich viele Freizeit der Lehrer angespielt hat, mit folgendem Satz: "Wir brauchen Lehrerinnen und Lehrer ..., die den Unterricht nicht als störende Unterbrechung ihrer Freizeit empfinden." mehr

14.06.2011 Pressemeldung Schule

"CDU-Bildungspolitik auf dem Weg in die Profillosigkeit"

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, sieht die Bildungspolitik der CDU programmatisch und personell immer mehr auf dem Weg in die Profillosigkeit. Zur Ankündigung der CDU, man wolle Haupt- und Realschule zukünftig zu einer Oberschule zusammenlegen, sagte Kraus: mehr

14.06.2011 Pressemeldung Schule

Personalia

Lehrer-Chef Kraus ohne Gegenstimme zum neunten Mal wiedergewählt

Josef Kraus (61) ist soeben in Berlin zum neunten Mal für drei Jahre zum Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes (DL) gewählt worden. Die Delegierten der vier DL-Mitgliedsverbände stellten sich ohne Gegenstimme geschlossen hinter ihn. Mit der Wahl von Kraus bestätigten die Delegierten dessen konsequenten Einsatz für ein leistungsorientiertes gegliedertes Schulwesen und für starke berufsbildende Schulen. mehr

20.05.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft