Deutscher Lehrerverband (DL) RSS-Feed

DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL)

Der DL ist die größte Lehrerorganisation in Deutschland außerhalb der Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Der DL ist ein weltanschaulich neutraler, überkonfessioneller und parteipolitisch unabhängiger Dachverband.

Die Mitgliedsverbände des DL sind:

  • Deutscher Philologenverband e. V. (DPhV) für Lehrer aller Fächer an Gymnasien;
  • Verband Deutscher Realschullehrer (VDR);
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) für kaufmännisch ausgerichtete Lehrer;
  • Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V. (BLBS) für Lehrer der gewerblich-technisch-handwerklichen Ausrichtung.

    Der Deutsche Lehrerverband vertritt damit insgesamt ca. 160 000 Lehrer in der Bundesrepublik Deutschland. Sein Sitz ist am Sitz der Bundesregierung. Die DL-Repräsentanten üben ihre Ämter rein ehrenamtlich aus.

    Im DL werden die gemeinsamen Grundsätze für die Verbandspolitik erarbeitet; im Übrigen bearbeiten die im Deutschen Lehrerverband zusammengeschlossenen Verbände ihre satzungsgemäßen Aufgaben selbständig.

    Die wesentlichen bildungspolitischen Ziele des DL sind:
  • Erhalt und Weiterentwicklung eines vielfältig gegliederten Schulsystems, das eine je individuelle Bildung in Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Sonderschule oder in verschiedenen Formen berufsbildender Schulen erlaubt;
  • Stärkung des Kulturföderalismus, d. h. Verteilung der Hoheitskompetenzen im Schulbereich auf die Länder;
  • Offenheit der Schule für aktuelle Entwicklungen, z. B. Fragen der europäischen Integration, der neuen Technologien, der Ökologie,
  • optimale pädagogische und sachliche Rahmenbedingungen in den Schulen (kleine Klassen, moderne Arbeitsmittel);
  • Freiräume für Lehrer bei der Wahl der Lernziele und Lehrmethoden.
     

Die wichtigsten berufspolitischen Ziele des DL sind:

  1. der Beamtenstatus für Lehrer, der materielle und politische Unabhängigkeit garantiert, im Interesse der Funktionsfähigkeit der Schule aber auch mit einem Streikverbot für Lehrer korrespondiert;
  2. eine zweiphasige, d. h. wissenschaftliche und pädagogische Ausbildung der Lehrer, die sich gleichzeitig in der Schulform orientiert, an der Lehrer später unterrichten;
  3. solide Besoldungsbedingungen, die geeignet sind, den Lehrerberuf attraktiv für qualifizierte junge Leute zu machen;
  4. moderne Arbeitszeitregelungen, die sich am effektiven Arbeitsaufwand in den einzelnen Schulformen orientieren;
  5. Verpflichtung der Lehrer zu politischer Neutralität in der Schule;
  6. Mitwirkung demokratisch legitimierter Lehrervertreter an Lehrplänen, Personalentscheidungen usw.
     

Im Rahmen seines Anspruches, politischen Einfluss auf die Gestaltung eines leistungsfähigen Schulsystems zu nehmen, deckt der DL bei seiner bildungspolitischen Arbeit alle Schulbereiche ab. Für den DL ist die Arbeit in jedem einzelnen Lehramt schulpolitisch, gesellschaftlich und pädagogisch gleich bedeutsam. Der DL macht in seinem bildungspolitischen Engagement insofern keine Unterschiede - egal, ob es sich um die Aufgabe eines Grundschullehrers, eines Realschullehrers, eines Berufsschullehrers usw. handelt. Berufspolitisch vertritt der DL unmittelbar die Lehrerinnen und Lehrer, die seinen Gliedverbänden angehören.

Meldungen

Lehrerverband

Lehrerverband warnt vor populistischem Missbrauch der jüngsten Bildungsstudie

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Josef Kraus, hat vor einem populistischen Missbrauch der jüngsten Bildungsstudie gewarnt. Vor allem wendet sich Kraus gegen die Inter-pretation, die Studie habe bewiesen, dass der Besuch eines Gymnasiums vom Geldbeutel der Eltern abhängig sei. mehr

24.06.2010 Pressemeldung Schule

Sexueller Missbrauch

Lehrerverbandspräsident Kraus beim Runden Tisch "Missbrauch"

Anlässlich des Runden Tisches gegen Missbrauch von Heranwachsenden hat Lehrerver-bandspräsident Josef Kraus als Teilnehmer dieser Runde fünf Bewertungen und Forderungen formuliert: mehr

23.04.2010 Pressemeldung Schule

Missbrauch

"Lückenlose und rasche Aufklärung erforderlich"

"Schulen und Internate nicht unter Generalverdacht stellen!" -"Neben der Justiz ist auch die Schulaufsicht gefordert." - "Die 16 Kultusminister sollen Anlaufstellen für Opfer einrichten." mehr

08.03.2010 Pressemeldung Schule

Download-Knowledge

Lehrerverband: "Bedeutung des Computers in der Schule wird überschätzt"

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL) hat der jüngsten, von Microsoft in Auftrag gegebenen Umfrage zur Bedeutung des Computers im Schulunterricht widersprochen. Wörtlich sagte Josef Kraus: mehr

02.03.2010 Pressemeldung Schule

Lehrerverband zur Bertelsmann-Studie über Nachhilfe: Typischer Alarmismus"

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Josef Kraus, hat die aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung zum Nachhilfeunterricht wie folgt kommentiert: mehr

29.01.2010 Pressemeldung Schule

"Es gibt keinen Grund, die Grundschule zu verlängern."

Der Deutsche Lehrerverband (DL) hat zentrale Forderungen des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung massiv kritisiert. Unter anderem wirft der Lehrerverband den "Wirtschaftsweisen" vor, Bildung rein ökonomisch zu betrachten. Vor allem aber kritisiert der Lehrerverband die Forderung des Sachverständigenrates, die Grundschule nach dem Vorbild Berlins und Brandenburgs auf sechs Jahre auszudehnen. mehr

16.11.2009 Pressemeldung Schule

Lehrerverband zur Schulpolitik in Hamburg und im Saarland: "CDU ist schulpolitisch immer weniger erkennbar"

Mit Unverständnis hat der Deutsche Lehrerverband (DL) auf die jüngsten schulpolitischen Entscheidungen bzw. Absichten der CDU-geführten Landesregierungen in Hamburg und demnächst im Saarland reagiert. mehr

12.10.2009 Pressemeldung Schule

Zum Amoklauf in Ansbach: Lehrerverband warnt vor Patentrezepten und vor einem ideologischen Missbrauch von "Ansbach"

Der Deutsche Lehrerverband (DL) hat vor übereilten Interpretationen des Amoklaufs von Ansbach gewarnt und die Politik aufgefordert, auf Patentrezepte zu verzichten. Für "schäbig" hält es der Verband, die für viele Schüler, Eltern und Lehrer traumatischen Ereignisse von Ansbach für eine Attacke gegen ein leistungsorientiertes Schulwesen instrumentalisieren zu wollen. mehr

18.09.2009 Pressemeldung Schule

Lehrerverband zum Tag der deutschen Sprache am 12. September: "Auch im schulischen Interesse Deutsch als Landessprache im Grundgesetz verankern!"

Der Deutsche Lehrerverband (DL) fordert anlässlich des Tages der deutschen Sprache deren Verankerung im Grundgesetz. mehr

11.09.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Lehrerverband kritisiert die OECD als "höchst einseitig"

Massive Kritik hat der Deutsche Lehrerverband (DL) an der aktuellen OECD-Studie "Bildung auf einen Blick 2009" geübt. In dieser Studie mahnt die OECD an, Deutschland müsse mehr Akademiker "produzieren". Verbandspräsident Josef Kraus wies diese Einschätzung als "höchst einseitig und ignorant" zurück. mehr

09.09.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft