Deutscher Philologenverband (DPhV) RSS-Feed

Der Deutsche Philologenverband

Der Deutsche Philologenverband (DPhV) ist die Bundes- und Dachorganisation der Philologenverbände in den Bundesländern. Mitglieder sind die Lehrerinnen und Lehrer an Gymnasien, Gesamtschulen, Hochschulen sowie an anderen Bildungseinrichtungen, die auf das Abitur vorbereiten.

Der Verband wurde 1903 in Halle gegründet und organisiert heute 89.000 Einzelmitglieder in 15 Landesverbänden. Er vertritt die berufs- und bildungspolitischen Interessen der Gymnasiallehrerinnen und -lehrer im Beamtenstatus und im Angestelltenverhältnis.

Der DPhV ist Mitgliedsorganisation des dbb beamtenbund und tarifunion, der als gewerkschaftliche Spitzenorganisation den öffentlichen Dienst insgesamt vertritt.

Vorsitzender des DPhV ist zur Zeit Heinz-Peter Meidinger, Oberstudiendirektor aus Falkenberg (Bayern). Stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Horst Günther Klitzing aus Saarlouis (Saarland).

Bundesgeschäftsstelle:

Friedrichstr. 169/170
10117 Berlin
Tel: +49 (0)30-4081-6781
Fax: +49 (0)30-4081-6788
E-Mail:

Geschäftsführerin:
Gabriele Lipp

www.dphv.de

Meldungen

Philologen-Verband: Deutsche PISA-Daten 2006 sprechen eindeutig gegen sechsjährige Grundschule

Gegen die immer wieder von Bildungspolitikern und auch in einigen Medien wiederholte Behauptung, die PISA-Daten unterstützten eine Verlängerung der Grundschuldauer, hat sich der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes (DPhV), Heinz-Peter Meidinger, in Berlin anhand aktueller PISA-Vergleichsuntersuchungen gewandt. mehr

08.02.2010 Pressemeldung Schule

DPhV kritisiert Einschreibechaos an den Hochschulen

Mit großem Unverständnis hat der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger auf die Ergebnisse der aktuellen Erhebung der Kultusministerkonferenz reagiert, wonach über einen Monat nach Beginn des Wintersemesters noch 18.000 Studienplätze in den Numerus-clausus-Fächern unbesetzt waren. Als Ursache werden in der Erhebung organisatorische Mängel genannt. mehr

03.02.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Gegen die Primarschul-Zwangsbeglückung

Nachdrücklich hat der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger dafür plädiert, bei den Verhandlungen in Hamburg zwischen dem Senat und der Volksinitiative um die Einführung der Primarschule einen echten Kompromiss zu finden und dadurch einen unheilvollen Schulkampf zu verhindern. Gleichzeitig machte der Verbandschef aber deutlich, dass ein Festhalten von Schwarz-Grün an einer verpflichtenden, zwangsweisen Einführung der Primarschule keinen tragfähigen Kompromiss darstelle und auch keinen Schulfrieden schaffen könne. mehr

25.01.2010 Pressemeldung Schule

Mehr als 10 Jahre nach dem TIMSS- und PISA-Schock: Schlechte Noten für Bildungspolitik

Enttäuscht hat sich der DPhV-Bundesvorsitzende Heinz-Peter Meidinger über die deutsche Bildungspolitik der letzten zehn Jahre geäußert. "Die Kultus-, Bildungs- und Wissenschaftsminister haben in den letzten 10 – 12 Jahren die große Chance nach dem so genannten PISA-Schock zu einer neuen, sach-, qualitäts- und konsensorientierten Bildungspolitik nicht genutzt. Man kann sogar sagen, dass die Bildungspolitik in diesem Zeitraum mehr Probleme geschaffen als gelöst hat!", sagte Meidinger. Als Beispiele nannte er die hastige Einführung des verkürzten Gymnasiums, die verfehlte Umsetzung der Bolognareformen oder die in kurzfristigen Abständen durchgepeitschten Strukturreformen wie beispielsweise derzeit in Hamburg mit dem Konfliktmodell der Primarschule. mehr

21.01.2010 Pressemeldung Schule

"Demographische Rendite für Bildung sichern!"

Mit Nachdruck hat der Deutsche Philologenverband die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin aufgefordert, nicht mit leeren Händen zum zweiten Bildungsgipfel am 16. Dezember 2009 zu reisen. mehr

15.12.2009 Pressemeldung Schule

Politik muss endlich die Lehren aus dem Scheitern des Bologna-Prozesses ziehen!

Heftige Kritik hat der DPhV-Bundesvorsitzende Heinz-Peter Meidinger daran geübt, dass weder die Kultusminister- noch die Hochschulrektorenkonferenz und das Bundesbildungsministerium bislang die notwendigen, umfassenden Konsequenzen aus dem bisherigen offenkundigen Scheitern des Bolognaprozesses zögen. mehr

10.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Deutscher Lehrerpreis verliehen": Bundespräsident würdigt engagierte Lehrerpersönlichkeiten und innovativen Unterricht

In Anwesenheit des Bundespräsidenten wurden heute in Berlin die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs *Deutscher Lehrerpreis - Unterricht innovativ* geehrt. Der Wettbewerb wird von den drei Initiatoren Vodafone Stiftung Deutschland, Deutscher Philologenverband (DPhV) sowie dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) getragen und jährlich durchgeführt. Alleiniger finanzieller Träger ist die Vodafone Stiftung Deutschland. Insgesamt vergab die Jury im Rahmen der festlichen Preisverleihung 27 Auszeichnungen an Lehrkräfte aus ganz Deutschland. In der Wettbewerbs-Kategorie *Schüler zeichnen Lehrer aus*, bei der rund 1.200 Schüler der Abschlussjahrgänge 2008 und 2009 besonders engagierte Lehrkräfte vorgeschlagen hatten, wurden insgesamt 21 Trophäen verliehen. Zudem erhielten die Gewinner Geldpreise als Spende für ihre Schulen. Vier Auszeichnungen gingen an Lehrerinnen und Lehrer aus Nordrhein-Westfalen, jeweils drei nach Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen, jeweils zwei nach Brandenburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und je eine Auszeichnung nach Hamburg und Thüringen. mehr

30.11.2009 Pressemeldung Schule

Heinz-Peter Meidinger mit überwältigender Mehrheit als Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbandes wiedergewählt

Die Vertreterversammlung des Deutschen Philologenverbandes (DPhV) hat am 20. November 2009 in Berlin Heinz-Peter Meidinger mit überragender Mehrheit in seinem Amt als Bundesvorsitzenden bestätigt. Der 55-jährige Direktor eines Gymnasiums im niederbayerischen Deggendorf erhielt in Berlin 99 von 103 gültigen Stimmen. mehr

20.11.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

DPhV fordert Ole von Beust und die CDU zum Handeln auf!

Als einen Riesenerfolg für das Volksbegehren gegen die Primarschule in Hamburg und als ein in diesem Umfang nicht erwartetes Signal an den schwarz-grünen Senat, seine verfehlte Schulreform zu stoppen, hat der DPhV-Bundesvorsitzende Heinz-Peter Meidinger die Tatsache bewertet, dass mit mehr als 180 000 Eintragungen dreimal so viele Schulreformgegner wie erforderlich bei der zweiten Stufe des Volksbegehrens unterschrieben haben. mehr

18.11.2009 Pressemeldung Schule

Philologenverband zu den Studentenprotesten: Da sind Mitgestaltungschancen verpasst worden!

Kritisch hat der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger die Tatsache kommentiert, dass die hauptsächlich von Studenten getragenen Proteste hinsichtlich der Forderungen ein sehr diffuses Bild abgeben und nach wie vor durch linksextreme und politikunfähige Organisationen entscheidend mitgestaltet werden. mehr

17.11.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung