Deutscher Philologenverband (DPhV) RSS-Feed

Der Deutsche Philologenverband

Der Deutsche Philologenverband (DPhV) ist die Bundes- und Dachorganisation der Philologenverbände in den Bundesländern. Mitglieder sind die Lehrerinnen und Lehrer an Gymnasien, Gesamtschulen, Hochschulen sowie an anderen Bildungseinrichtungen, die auf das Abitur vorbereiten.

Der Verband wurde 1903 in Halle gegründet und organisiert heute 89.000 Einzelmitglieder in 15 Landesverbänden. Er vertritt die berufs- und bildungspolitischen Interessen der Gymnasiallehrerinnen und -lehrer im Beamtenstatus und im Angestelltenverhältnis.

Der DPhV ist Mitgliedsorganisation des dbb beamtenbund und tarifunion, der als gewerkschaftliche Spitzenorganisation den öffentlichen Dienst insgesamt vertritt.

Vorsitzender des DPhV ist zur Zeit Heinz-Peter Meidinger, Oberstudiendirektor aus Falkenberg (Bayern). Stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Horst Günther Klitzing aus Saarlouis (Saarland).

Bundesgeschäftsstelle:

Friedrichstr. 169/170
10117 Berlin
Tel: +49 (0)30-4081-6781
Fax: +49 (0)30-4081-6788
E-Mail:

Geschäftsführerin:
Gabriele Lipp

www.dphv.de

Meldungen

Philologenverband zu den Ergebnissen der Europawahl in Hamburg: Ergebnis zeigt Frust über Hamburger "Schwarzgrün"- Politik!

Als eine klare Botschaft an den schwarzgrünen Senat, die Einführung der Primarschule zu stoppen, hat der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger das besonders schlechte Abschneiden von Schwarz-Grün bei der Europawahl bezeichnet. mehr

08.06.2009 Pressemeldung Schule

Philologenverband fordert generelle Indizierung von "Pro-Ana"- und "Pro-Mia"-Seiten als jugendgefährdend!

Energische Schritte der Politik gegen die sich im Internet rasant ausbreitende Flut von "Pro-Ana"- und "Pro-Mia"-Seiten hat der DPhV-Bundesvorsitzende Heinz-Peter Meidinger angemahnt. Konkret fordert er eine weitgehende Indizierung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, nachdem vor Monaten bereits festgestellt worden ist, dass 80 Prozent der Foren und Websites zum Thema Magersucht als jugendgefährdend einzustufen sind. mehr

05.06.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Philologenverband lehnt Losverfahren komplett ab!

Als unsägliches Modell einer verfehlten ideologiebehafteten Schulpolitik hat der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, den Vorschlag des Berliner Senats bezeichnet, einen beträchtlichen Teil der an Berliner Gymnasien angemeldeten Schülerinnen und Schüler nach dem Losverfahren auszusuchen. mehr

03.06.2009 Pressemeldung Schule

Philologenverband fordert spezielle schulische Leseoffensive für Jungen

Zu verstärkten Anstrengungen, die deutlichen schulischen Leistungsunterschiede zwischen Mädchen und Jungen in Deutschland abzubauen, hat der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, anlässlich der heute veröffentlichten PISA-Sonderauswertung "Equall prepared for life? How 15 year-old boys and girls perform in school" aufgerufen. mehr

26.05.2009 Pressemeldung Schule

Der Countdown läuft - Deutschlands beste Lehrer gesucht

Anmeldefrist wegen großer Nachfrage verlängert / Wettbewerb in zwei Kategorien ausgeschrieben: Lehrerinnen und Lehrer bewerben sich mit ihren innovativen Unterrichtskonzepten; Schüler nominieren "ihre besten Lehrer" / Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland und des Deutschen Philologenverbands (DPhV) sowie des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) / Alle Informationen im Internet unter [www.lehrerpreis.de](http://www.lehrerpreis.de). mehr

05.05.2009 Pressemeldung Schule

Sechsjährige Grundschule ist kein Erfolgsmodell!

Gegen Versuche, eine Neuinterpretation der Grunddaten der Elementstudie durch Prof. Baumert als Beweis für die angebliche Überlegenheit der sechsjährigen Grundschule umzudeuten, hat sich der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, gewandt. "An den empirischen Kerndaten der Elementstudie, wonach die Schüler der grundständigen Gymnasien in Berlin am Ende der 6. Klasse einen Leistungsvorsprung von bis zu zwei Lernjahren vor den Schülern haben, die die letzte Jahrgangsstufe der sechsjährigen Grundschulen besuchen, ändert sich dadurch gar nichts. Der Versuch, diese Ergebnisse zu relativieren, indem man so lange nach außerunterrichtlichen Erklärungsfaktoren wie Grundintelligenz, Motivation, sozialer Herkunft und kulturellen Gütern im Haushalt suche, bis diese Differenz auf Null heruntergerechnet ist, überzeugt insbesondere die Eltern nicht, die ihren Kindern ein gymnasiales Bildungsangebot ab der 5. Klasse ermöglichen wollen und denen dies der schwarzgrüne Senat in Hamburg künftig verwehren will", sagte Meidinger. mehr

01.05.2009 Pressemeldung Schule

Studien- und Klassenfahrten erfüllen Bildungs- und Erziehungsauftrag!

In die nach dem Tod von drei volljährigen Schülern auf der Abschlussfahrt ihrer Berufsschule aufgekommene Diskussion um den Sinn und Unsinn von Klassen- und Studienfahrten sowie die dabei geltenden Regeln hat sich der Deutsche Philologenverband mit konkreten Vorschlägen eingemischt. mehr

14.04.2009 Pressemeldung Schule

Exklusiv-Umfrage der Vodafone Stiftung Deutschland zum Wettbewerb "Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ": Zu große Klassen und zu viel Unterrichtsausfall sind die größten Defizite an den Schulen

Zu große Klassen und zu viel Stundenausfall sind in den Augen der Deutschen die beiden größten Missstände an deutschen Schulen. Wie jetzt eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) bei 1.807 Bundesbürgern im Auftrag der Vodafone Stiftung Deutschland ergab, sehen 61 Prozent in der zu hohen Schülerzahl pro Klasse und 53 Prozent in zu viel Unterrichtsausfall den dringlichsten Verbesserungsbedarf in den nächsten Jahren. Fast jeder zweite Befragte (49 Prozent) erwartet außerdem von einer Verpflichtung ausländischer Schüler mit Sprachproblemen zu zusätzlichen Deutschkursen einen wichtigen Baustein zur Verbesserung der Schul-Qualität in Deutschland. Die Umfrage wurde im Rahmen des vom Deutschen Philologenverband (DPhV), vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Vodafone Stiftung Deutschland neu ausgeschriebenen Wettbewerbs "Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ" durchgeführt. mehr

26.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

Wie gewinnt man junge Menschen für den Lehrerberuf?

Der DPhV-Vorsitzende, Heinz-Peter Meidinger, verwahrt sich gegen Vorwürfe, die schrecklichen Ereignisse von Winnenden für Gehaltsforderungen instrumentalisieren zu wollen. mehr

16.03.2009 Pressemeldung Schule

Philologenverband nach Winnenden für schärfere Kontrollen von privaten Waffenbesitzern

Enttäuscht hat sich der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, zu der Tatsache geäußert, dass die Mehrheit der verantwortlichen Politiker nach dem Amoklauf von Winnenden keinen Handlungsbedarf im Bereich des Waffengesetzes sieht. "Wir müssen doch alle zur Kenntnis nehmen, dass der entscheidende Punkt, ob aus einer Gewaltphantasie im Kopfe eines potentiellen Amokläufers ein realer Amoklauf wird, die Möglichkeit ist, an Waffen zu kommen. Viele Lehrer schaudern bei dem Gedanken, dass sie nicht wissen, wie viele ihrer Schüler sich eventuell Zugang zu Waffen verschaffen könnten. Da hilft es ihnen auch wenig, wenn Bundespolitiker darauf hinweisen, dass der Amoklauf nicht geschehen wäre, wenn die Waffen samt Munition ordnungsgemäß verwahrt worden wären", sagte Meidinger. mehr

13.03.2009 Pressemeldung Schule