Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. (DVV) RSS-Feed

Die wichtigste Aufgabe...
...des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. (DVV) ist die bildungs- und verbandspolitische Vertretung der Volkshochschulen und der VHS-Landesverbände auf Bundes- und europäischer Ebene. Der DVV fördert die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch der Mitglieder, entwickelt Grundsätze und Leitlinien, er fördert die Qualität der erwachsenenpädagogischen Arbeit und der internationalen Zusammenarbeit.
Hinter uns stehen die ca. 1.000 Volkshochschulen in Deutschland. Wir machen uns für die Weiterbildung stark.

> Der Vorstand
> Die Bundesgeschäftsstelle
> Geschichte des Deutschen Volkshochschul-Verbandes

Meldungen

Volkshochschulen

Internationale Wochen gegen Rassismus: Volkshochschulen sind aktiv dabei

Für Prof. Dr. Rita Süssmuth ist klar: "Rassismus steht in klarem Gegensatz zur Wahrung der Menschenwürde", erklärte die Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbands (DVV) in ihrem Grußwort zu den diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. bis 28. März. "Diskriminierungen – aus welchen Gründen auch immer – dürfen niemals hingenommen werden." mehr

11.03.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wörterträume funktionaler Analphabeten gedruckt und gewürdigt

Sie lernen als Erwachsene lesen und schreiben. Jetzt fin-den sie ihre eigenen literarischen Texte im Buch "Wörterträume" wieder. Eine fachkundige Jury hatte die Qual der Wahl: Sie musste aus insgesamt 457 Kurzgeschichten und Gedichten auswählen, die über das Lernportal [ich-will-lernen.de](http://www.ich-will-lernen.de) zum 5. Literaturwettbewerb "wir schreiben" eingereicht worden waren. 75 davon schafften es in die Anthologie. Die vier besten werden in einer Feierstunde für ihre herausragenden Beiträge ausgezeichnet. mehr

01.12.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

VHS in Ost und West machen Friedliche Revolution lebendig!

"20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" ist der Titel einer Plakatausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die etliche Volkshochschulen im Osten wie im Westen Deutschlands rund um den 9. November präsentieren – vielerorts ergänzt und begleitet durch Vorträge und Sonderveranstaltungen zu diesem historischen Ereignis und zur deutsch-deutschen Geschichte allgemein: Die VHS Aachen beispielsweise bietet für Jugendliche Workshops zu DDR-Themen an und setzt sich mit der "NS-Geschichte in beiden deutschen Staaten" auseinander. An der VHS Osnabrück kann man sich über "Die Geschichte der Mauer im Spiegel der Gegenwartskunst" informieren. Die VHS Region Kassel arbeitet die "Umkämpfte Erinnerung – Geschichtspolitik in BRD und DDR" und "Die heile Welt der Diktatur – Alltag und Herrschaft in der Diktatur" auf. mehr

06.11.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Volkshochschulen weiter auf Wachstum programmiert: Erneut Rekordergebnis erzielt

Fast 570.000 Kurse, rund 9 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mehr als 15,1 Millionen Unterrichtsstunden – Zahlen, die eine neue Bestmarke definieren: Die Volkshochschulen in Deutschland konnten ihren vor einem Jahr aufgestellten Rekord noch einmal übertreffen. "Die heute vorgelegte VHS-Statistik 2008 unterstreicht eindringlich, wie immens das Interesse und der Bedarf an Weiterbildung sind und dass die Volkshochschulen für Weiterbildung die erste Adresse sind", betonte der Vorsitzende des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV), Dr. Ernst Dieter Rossmann, in Bonn. mehr

05.11.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Scharfe Pointen werben fürs Schreibenlernen

Die Autorinnen Anja Inep und Maike Tjaden treffen sich auf der Frankfurter Buchmesse. Dort sprechen sie über die Komik im Leben und auf dem Papier. Und übers Schreiben. Wie eben alle auf der Messe – oder eher wie sonst keiner: Denn die beiden haben erst nach ihrer Schulzeit schreiben gelernt. Sie wissen, wovon sie reden, wenn sie die Probleme von Menschen mit niedriger Lese- und Schreibkompetenz schildern. Aber auch, wenn sie davon erzählen, wie sie das Texten entdeckt und Lust auf mehr bekommen haben. mehr

07.10.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaftliche Studie belegt: VHS macht gesünder!

"Lässt sich die Verbesserung der Gesundheit durch VHS-Entspannungskurse wissenschaftlich belegen?" So lautet die zentrale Frage einer Studie, die das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) im Auftrag des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) durchgeführt hat. Die sieben im Verband der Ersatzkassen (vdek) organisierten Krankenkassen haben die Untersuchung finanziell gefördert. Bundesweit wurden über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 132 Kursen (Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung u.a.) befragt – und zwar sowohl zu Beginn und Ende der Kurse als auch drei Monate danach. mehr

Gelebte Demokratie: VHS-Wahlaktion half Analphabeten

Etliche funktionale Analphabeten haben die Unterstützung der Volkshochschulen und des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) genutzt: Sie informierten sich vor Ort und im Internet über Möglichkeiten, per Briefwahl oder direkt im Wahllokal ihre Stimme abzugeben. mehr

25.09.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Analphabeten üben in ihrer Volkshochschule Demokratie. Denn:

Weil sie nicht richtig lesen und schreiben können, dürften bei der Bundestagswahl vier Millionen Menschen in Deutschland Schwierigkeiten damit haben, ihren Stimmzettel auszufüllen. Bei einer dreiviertel Million Wählerinnen und Wählern könnte die Lesekompetenz sogar so mangelhaft sein, dass sie ohne fremde Hilfe überhaupt nicht wählen können. Dies haben vorsichtige Schätzungen des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) anlässlich des Weltalphabetisierungstages am nächsten Dienstag (8. September) ergeben. "Man stelle sich vor: Die Einwohner einer Großstadt können nicht wählen, weil sie nicht wissen, wie sie es anstellen sollen!", bringt es DVV-Präsidentin Prof. Rita Süssmuth auf den Punkt. mehr

04.09.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Lebenslanges Lernen unverzichtbar – aber unterfinanziert!

Prof. Rita Süssmuth brachte es auf den Punkt: "Als jemand, der die Entwicklung in der Erwachsenenbildung und der Entwicklungszusammenarbeit seit vielen Jahrzehnten aktiv begleitet, schmerzt es mich persönlich, dass all unseren Bemühungen zum Trotz das Verständnis und die Bereitschaft zur Finanzierung von Lebenslangem Lernen bis heute kaum gewachsen ist." Die Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbands (DVV) beklagte bei der Internationalen Konferenz zur Erwachsenenbildung in Bonn, dass es in vielen Ländern über Lippenbekenntnisse kaum hinausgehe, wenn es um Geld für entsprechende Projekte geht. Egal ob Entwicklungs- oder Industrieland: Viele Staaten geben nur einen marginalen Bruchteil ihres Bildungsbudgets für Erwachsenenbildung aus. In Deutschland sind es gerade einmal sieben Prozent. mehr

24.06.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Internationale Projekte zur Erwachsenenbildung ausgezeichnet

Exakt 540 Erwerbslose aus 36 Dörfern in ländlichen Regionen Kirgisistans, in denen es keinerlei Bildungseinrichtungen gibt, konnten sich dank eines auf zunächst zwei Jahre angelegten Projekts bislang schon fortbilden. In jeweils 150 Schulstunden erlernten sie wichtige Grundlagen, um wieder ins Arbeitsleben integriert werden zu können oder sich erfolgreich selbstständig zu machen. Möglich macht dies der kirgisische Verband für Erwachsenenbildung, der für interessierte Gruppen vor Ort Workshops und Kurse organisiert sowie die Trainer vermittelt. In enger Kooperation mit den lokalen Behörden werden aus Dorfschulen oder auch Büchereien mobile Schulungsorte, in denen die Teilnehmer dann mit modernen Lehrmethoden unterrichtet werden. Für dieses Engagement wurde der Verband heute im Bonner Rathaus mit dem Grundtvig-Preis in der Kategorie der Nicht-EU-Länder ausgezeichnet. mehr