Deutsches Studentenwerk RSS-Feed

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) ist der freiwillige Zusammenschluss der Studentenwerke in der Bundesrepublik Deutschland.

Diese erfüllen öffentliche Aufgaben der wirtschaftlichen, sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Förderung der Studierenden an deutschen Hochschulen. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung von Chancengleichheit. Im Zusammenwirken mit Hochschulen und Hochschulstädten tragen sie zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Hochschulstudium bei und beteiligen sich insoweit an der Gestaltung des Lebensraums Hochschule.

Zur Erreichung dieser Ziele leistet das DSW seinen Beitrag. Bei der Meinungsbildung des DSW wirken in den Organen und in den satzungsgemäßen Gremien neben den gesetzlichen Vertretern der Studentenwerke die ehrenamtlichen Mitglieder der Organe der örtlichen Studentenwerke mit, insbesondere Studierende und Professoren.

Meldungen

Studentenwerk Erlangen-Nürnberg hat Deutschlands leckerste Mensa

- Mensa Regensburger Straße in Nürnberg von Studierenden zur "Mensa des Jahres" und zum "Shooting Star" gewählt - 32.500 Studierende beteiligten sich beim Wettbewerb des Hochschulmagazins UNICUM - Deutsches Studentenwerk gratuliert: "Die Franken haben's raus" - Mensa am Schlossgarten des Studentenwerks Osnabrück ist "Bio-Mensa des Jahres" mehr

04.02.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bologna: Exzellenz auch für die "Student Services"

"Wir brauchen in den 46 Bologna-Staaten neben Exzellenz in Forschung und Lehre insbesondere auch eine exzellente soziale Infrastruktur für die rund 20 Millionen Studierenden." Dies sagte Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks (DSW) und Präsident des europäischen Dachverbands European Council for Student Affairs (ECStA), heute anlässlich eines gemeinsamen Bologna-Symposiums des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Kultusministerkonferenz (KMK) in Berlin. Auf dem Symposium soll die Bologna-Nachfolgekonferenz der europäischen Bildungsminister im April im belgischen Leuven vorbereitet werden. Dann wollen die Bologna-Staaten ihre nationalen Aktionspläne zur Realisierung der "sozialen Dimension" des europäischen Hochschulraums vorstellen. mehr

30.01.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Konjunkturprogramm: Deutsches Studentenwerk fordert 1,8 Milliarden für Wohnheime und Mensen

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) begrüßt das von der Bundesregierung geplante Konjunkturprogramm ausdrücklich. Gleichzeitig fordert der Studentenwerks-Bundesverband, im Rahmen des Programms die soziale Infrastruktur an Deutschlands Hochschulen im Umfang von 1,8 Milliarden Euro auszubauen. Für den Bau von zusätzlichen 20.000 bis 25.000 Wohnheimplätzen sowie die Sanierung bestehender Wohnheime beziffert DSW-Präsident Prof. Dr. Rolf Dobischat den Investitionsbedarf auf eine Milliarde Euro. Rund 800 Millionen Euro sollen in die Modernisierung der mehr als 720 Studentenwerks-Mensen und -Cafeterien fließen. mehr

19.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Studentenwerke: Studiengebühren abschaffen, Studienfinanzierung modernisieren

Die 58 Studentenwerke in Deutschland fordern die Abschaffung von Studiengebühren im Zuge einer umfassenden Modernisierung des staatlichen Studienfinanzierungssystems. Auf ihrer Jahresversammlung verständigten sich die im Deutschen Studentenwerk (DSW) organisierten Studentenwerke auf einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Studienfinanzierung der Zukunft. Er sieht im Kern eine am BAföG orientierte ausreichende, kontinuierlich anzupassende staatliche Breitenförderung sowohl für Bachelor- als auch Master-Studiengänge ohne Altersgrenzen vor. mehr

03.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Studieren mit Kind: Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

"Zwischen den familien- und bildungspolitischen Postulaten eines familienfreundlichen Studiums und der tatsächlichen Lebens- und Studiensituation der 7% Studierenden mit Kind gibt es eine erhebliche Diskrepanz. Anspruch und Wirklichkeit klaffen auseinander." Mit diesen Worten begründet Prof. Dr. Rolf Dobischat, Präsident des Deutschen Studentenwerks (DSW), seine Forderung an Bund, Länder, Kommunen und Hochschulen, gemeinsam mit den Studentenwerken die Kinderbetreuung an Deutschlands Hochschulen auszubauen. Die Studierenden mit Kind benötigen laut Dobischat vor allem mehr campusnahe, zeitlich flexible Betreuung sowie spezifische Beratung. "Vom Ausbau der Kindertagesbetreuung müssen auch die Studierenden mit Kind profitieren", sagte Dobischat mit Blick auf die Vorhaben von Bund und Ländern. mehr

03.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Soziale Dimension": Bologna-Staaten sollen ihre Aktionspläne gemeinsam umsetzen

Die deutschen Studentenwerke fordern die 46 Bologna-Staaten auf, ihre jeweiligen nationalen Aktionspläne für die "soziale Dimension" aufeinander abzustimmen, zügig umzusetzen und auch zu evaluieren. Darauf verständigten sich die 58 Studentenwerke auf ihrer Jahresversammlung unter dem Dach des Deutschen Studentenwerks (DSW) gestern und heute in Berlin. Auf der Bologna-Nachfolgekonferenz im April kommenden Jahres im belgischen Löwen werden die 46 Staaten ihre nationalen Aktionspläne zur "sozialen Dimension" präsentieren. DSW-Präsident Prof. Dr. Rolf Dobischat erklärte dazu: "Damit der europäische Hochschulraum auch für Studierende aus einkommensschwächeren Familien Wirklichkeit wird und alle 20 Millionen Studierenden mobil sein können, müssen die 'Student Services' der Studentenwerke oder ähnlichen Organisationen gestärkt werden. Wir brauchen im Interesse der Studierenden ein gemeinsames, abgestimmtes Vorgehen aller 46 Staaten; Einzelgänge bringen nichts." mehr

03.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Studentenwerke: Beim Hochschulpakt II auch in soziale Infrastruktur investieren!

"Wir stehen vor der riesigen Chance, dass in den kommenden Jahren viel mehr junge Menschen studieren werden. Diese Chance müssen wir nutzen und jetzt massiv in ausreichend Studienplätze und in eine leistungsfähige soziale Infrastruktur investieren", forderte Prof. Dr. Rolf Dobischat, Präsident des Deutschen Studentenwerks (DSW), im Namen aller 58 Studentenwerke, die auf ihrer diesjährigen Jahresversammlung eine entsprechende Resolution verabschiedeten. Darin heißt es: "Ein offensiver Ausbau von Studienplätzen und eine erfolgreiche Umsetzung der Studienstrukturreform erfordern Investitionen insbesondere in zusätzlichen Wohnraum für Studierende." Über das vom Bund mit zusätzlichen Mitteln versehene Wohnraumförderungsgesetz hätten die Länder hier "erhebliche Gestaltungsoptionen", sagte Dobischat vor mehr als 150 Studentenwerks-Delegierten und Gästen in Berlin. mehr

03.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Deutsches Studentenwerk: "Neue Erstsemesterzahlen dürfen kein Zwischenhoch bleiben"

- DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde: "Jetzt in ausreichend Studienplätze und soziale Infrastruktur investieren" - Meyer auf der Heyde: Schulabsolventenzahl stärker gestiegen als Studienanfänger mehr

01.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Radikale Reform, radikale Kritik

- Zwei provozierende Gastbeiträge im neuen DSW-Journal des Deutschen Studentenwerks (DSW) - HIS-Geschäftsführer Martin Leitner schlägt eine radikale Reform der Studienfinanzierung vor, um das deutsche Hochschulsystem sozial zu öffnen - Für den HU-Politologen Herfried Münkler werden Bachelor/Master mit "strategischem Dilettantismus" eingeführt mehr

28.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Die engagiertesten Studierenden Deutschlands

- "Helden des Hochschul-Alltags": Deutsches Studentenwerk (DSW) und Bundesministerium für Bildung und Forschung ehren engagierte Studierende - Preisverleihung des Bundeswettbewerbs "Studierende für Studierende" - Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement an drei Studierende und vier studentische Gruppen - DSW-Präsident Rolf Dobischat fordert "neue Anerkennungskultur" an Deutschlands Hochschulen mehr

27.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung