Deutsches Studentenwerk RSS-Feed

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) ist der freiwillige Zusammenschluss der Studentenwerke in der Bundesrepublik Deutschland.

Diese erfüllen öffentliche Aufgaben der wirtschaftlichen, sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Förderung der Studierenden an deutschen Hochschulen. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung von Chancengleichheit. Im Zusammenwirken mit Hochschulen und Hochschulstädten tragen sie zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Hochschulstudium bei und beteiligen sich insoweit an der Gestaltung des Lebensraums Hochschule.

Zur Erreichung dieser Ziele leistet das DSW seinen Beitrag. Bei der Meinungsbildung des DSW wirken in den Organen und in den satzungsgemäßen Gremien neben den gesetzlichen Vertretern der Studentenwerke die ehrenamtlichen Mitglieder der Organe der örtlichen Studentenwerke mit, insbesondere Studierende und Professoren.

Meldungen

Deutsches Studentenwerk gegen Abschaffung des Hochschulrahmengesetzes

Das Deutsche Studentenwerk (DSW), das sozialpolitische Interessen der rund zwei Millionen Studierenden in Deutschland wahrnimmt, spricht sich nachdrücklich gegen die von der Bundesregierung geplante Abschaffung des Hochschulrahmengesetzes (HRG) aus. DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde sagte heute in einer Expertenanhörung im Bundestag in Berlin: "Als Ergebnis der Föderalismusreform hat der Bund die hochschulrechtliche Regelungskompetenz für Hochschulzugang und Abschlüsse behalten; es ist eben nicht das gesamte Hochschulrecht in die ausschließliche Kompetenz der Länder übergegangen. Deshalb ist es unverständlich, warum die Bundesregierung sich selbst aus der Verantwortung entlassen und von ihren verbliebenen Kompetenzen nun keinen Gebrauch mehr machen will." Er appellierte an die Bundesregierung, im Interesse der Studierenden das Hochschulrahmengesetz nicht aufzugeben. mehr

12.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Deutsches Studentenwerk begrüßt BAföG-Erhöhung

Die Regierungsfraktionen haben sich auf eine Erhöhung der BAföG-Bedarfssätze um 10% und der Freibeträge um 8% geeinigt. Das Deutsche Studentenwerk als Dachverband der 58 Studentenwerke begrüßt die Einigung, kritisiert aber gleichzeitig, dass auch die Preis- und Einkommensentwicklung von 2007 und 2008 berücksichtigt werden müsse. mehr

07.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hessen: Deutsches Studentenwerk begrüßt Entscheidung gegen Studiengebühren

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) begrüßt die vorläufige Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gießen vom 30. Oktober. Das Gericht formuliert darin ernsthafte Zweifel, ob Studiengebühren mit der hessischen Landesverfassung vereinbar seien. mehr

05.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Deutsches Studentenwerk begrüßt BAföG-Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Das Deutsche Studentenwer, der Dachverband der mit dem BAföG beauftragten Studentenwerke, begrüßt das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofs, in dessen Konsequenz BAföG-geförderte Studierende das BAföG bereits ab dem ersten Semester in Mitgliedsstaaten der EU mitnehmen können. mehr

23.10.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Deutsches Studentenwerk: Studienbedingungen insgesamt verbessern!

Bevor heute Nachmittag im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern gekürt werden, macht sich das Deutsche Studentenwerk (DSW) für eine deutliche Verbesserung auch der Studienbedingungen stark. DSW-Präsident Prof. Dr. Rolf Dobischat sagte in Berlin: "Das Ziel 40% Studierquote ist mit Investitionen in die Forschung und Studienplatzkapazitäten allein nicht zu erreichen, auch die Studienbedingungen müssen gestärkt werden." Dobischat zählt dazu auch ein starkes BAföG, Wohnheime, Mensen, Kinderbetreuung und Beratung. mehr

19.10.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wie kommt man "fit durchs Studium?"

Prüfungen schreiben, Formeln pauken, Experimente vorbereiten, hohe Konzentration im Hörsaal, lange Stunden in der Bibliothek, durchwachte Nächte vor dem PC: Ein Studium ist intensiv und anstrengend, es kann Körper und Geist stark beanspruchen. Das Deutsche Studentenwerk (DSW) fragt alle Design-Studierenden in Deutschland, wie man unter diesen Bedingungen "fit durchs Studium" kommt - so das Motto des inzwischen 22. Plakatwettbewerbs. Reicht es, sich körperlich fit zu halten? Wie trainiert man geistige Fitness? Welche Rolle spielen gute Betreuung, eine gesunde Ernährung, das Wohnumfeld, vielleicht auch die Studienfinanzierung? "Wir fassen das Thema Fitness bewusst breit, weil wir es nicht allein auf die körperliche Fitness begrenzen wollen, und wir freuen uns auf positive, originelle, witzige Plakate", sagt DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde. mehr

18.10.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Deutsches Studentenwerk: "Exzellenz auch für die soziale Infrastruktur des Studiums!"

- Deutsches Studentenwerk (DSW) begrüßt Vorstoß der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) für bessere Lehre - DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde "Auch soziale und wirtschaftliche Infrastruktur des Studiums muss gestärkt werden" mehr

17.10.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Sozial engagierte Studierende gesucht!

"Du engagierst Dich für Deine Mitstudierenden - und niemand kriegt's mit? Sie kennen Studierende, deren soziales Engagement Sie beeindruckt?" Wer sich von diesen Fragen angesprochen fühlt, sollte sich beim Deutschen Studentenwerk (DSW) melden. Der Dachverband der 58 Studentenwerke in Deutschland sucht sozial engagierte Studierende, die sich besonders und unentgeltlich für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen einsetzen. Der Bundeswettbewerb "Studierende für Studierende", 3. Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement, wird zum Wintersemester 2007/2008 an allen Hochschulen in Deutschland ausgeschrieben; die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, hat die Schirmherrschaft übernommen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den Wettbewerb finanziell. Bis zum 9. Januar 2008 können Hochschulen, Studentenwerke und Studierendenorganisationen besonders engagierte Studierende beim Deutschen Studentenwerk nominieren; es winken insgesamt Preisgelder in Höhe von 12.500 Euro. mehr

17.10.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

In Köln jobben die meisten Studierenden

- 78%: Höchste Erwerbstätigenquote von Studierenden in Köln, geringste Quote in Osnabrück mit 46% - Neue Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (DSW): 63% aller Studierenden jobben neben dem Studium - Typische Studi-Jobs: Aushilfstätigkeiten, studentische Hilfskraft, freiberufliche Tätigkeit, Nachhilfe mehr

16.10.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Deutsches Studentenwerk: "Gesicherte Studienfinanzierung ist Grundlage für erfolgreiche Bildungspolitik"

- 40% der Studierenden bezeichnen ihre Studienfinanzierung als unsicher - DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde fordert rasche BAföG-Erhöhung - Studienfinanzierung heute: Eltern, Jobben, BAföG – nur 2% der Studierenden erhalten ein Stipendium mehr

11.10.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung