Didacta Verband e.V. / Verband der Bildungswirtschaft RSS-Feed

Präsident:

Dr. Theodor Niehaus

Vorstand:

Volker Jürgens (Vizepräsident)
Dr. Hans-Joachim Prinz (Vizepräsident)
Hartmut Brill
Dr. Marion Müller
Christoph Müssener
Lulu Schiffler-Betz

Hauptgeschäftsführer:

Reinhard Koslitz

Ausschüsse:
Frühe Bildung
Schulische Bildung
Außerschulisches Lernen
Berufliche Bildung
Bildung und Technologie
didacta international

www.didacta.de

Ansprechpartner

Ansprechpartner Didacta Verband e.V.
Thorsten Timmerarens
Telefon: +49 6151 3521513
E-Mail: timmerarens@didacta.de
Web: www.didacta.de

Meldungen

96 Prozent der Eltern halten Handschreiben für wichtig

Eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Schreibmotorik Instituts, Heroldsberg, mit Unterstützung des Bundeselternrates, macht deutlich, dass auch im digitalen Zeitalter die Handschrift ein wichtiges Bildungsthema bleibt – zu viele Kinder haben hier Probleme. Der Didacta Verband und das Schreibmotorik Institut haben deshalb jetzt die "Aktion Handschreiben 2020" ins Leben gerufen. mehr

17.02.2016 Pressemeldung Frühe Bildung

© Didacta Verband
Prof. Fthenakis

Didacta-Präsident Fthenakis: "Bildung hat gerade in dieser Zeit eine besondere Verantwortung"

Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis, der Präsident des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft, äußert sein Mitgefühl gegenüber dem französischem Volk: mehr

16.11.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Flüchtlingskinder

Fthenakis: "Wir dürfen die alten Fehler der Integration nicht wiederholen"

Für neue Konzepte zur Integration und Bildung von Kindern mit Fluchterfahrung spricht sich der Präsident des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft und anerkannte Bildungsforscher Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis aus. "Bislang fehlt es an geeigneten Konzepten, wie dieser Herausforderung kindgerecht und politisch korrekt begegnet werden kann", sagt Fthenakis. mehr

13.10.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© Didacta Verband
Kooperation

Synergien für qualifizierte Bildung nutzen

(red/pm) Die Bildungsorganisation WorldSkills Germany e.V. und der Didacta Verband e.V. arbeiten künftig auf dem Gebiet der beruflichen Bildung enger zusammen. Das haben in Darmstadt die Geschäftsführer beider Partner, Hubert Romer und Reinhard Koslitz, in einer Kooperation fixiert und unterzeichnet. mehr

31.08.2015 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© Didacta Verband
Prof. Fthenakis

"Vielfalt ist ein Gewinn - und eine echte Chance auf mehr Bildungsgerechtigkeit"

(von Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis, Präsident des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft) Unsere Gesellschaft ist von Vielfalt geprägt: In Deutschland hat jeder fünfte Einwohner einen Migrationshintergrund, bei Kindern unter zehn Jahren liegt dieser Anteil bei etwa einem Drittel. ( Quelle: Migrationsbericht 2013 ) Doch nicht nur unsere kulturelle Herkunft ist vielfältig, unsere Talente sind es umso mehr. In deutschen Kitas und Schulen lernen junge Menschen mit ganz unterschiedlichen Begabungen und Kompetenzen, die geprägt sind von ihrem kulturellen und sozialen Hintergrund, von ihrem Alter, ihrem Geschlecht, ihren physischen Voraussetzungen ... Diese Vielfalt ist ein nicht zu unterschätzender Gewinn für unsere Gesellschaft – und sie eröffnet ein fast unerschöpfliches Spektrum an Lerngelegenheiten. Vielfalt begrüßen, sie als Chance begreifen und die besonderen Talente jedes Einzelnen bestmöglich fördern, das muss unser Ziel sein. So kann Bildung entscheidend dazu beitragen, unser Integrationsproblem zu lösen, individuelle Chancen gerechter zu verteilen und das Bildungssystem effizienter zu gestalten. mehr

20.02.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Neue OECD-Studie: Fehlen Deutschland mehr Hochgebildete?

Die OECD hat ihren aktuellen Bericht "Bildung auf einen Blick 2014" vorgestellt. Interessierte Leser dieses jährlich erscheinenden Berichts werden darin kaum neue Erkenntnisse finden, sehr wohl jedoch Warnhinweise, die nicht übersehen werden dürfen. mehr

11.09.2014 Pressemeldung Schule

Dr. Carolin Mülverstedt verstärkt Didacta-Geschäftsführung

Im Januar hat der Didacta Verband der Bildungswirtschaft seine Geschäftsführung erweitert. Dr. Carolin Mülverstedt wird den Verbandsvorstand unter der Präsidentschaft von Professor Dr. Wassilios E. Fthenakis sowie den bisher alleinigen Geschäftsführer Reinhard Koslitz bei der umfangreichen Verbandsarbeit unterstützen und die Aktivitäten ausbauen. Reinhard Koslitz bleibt zudem Geschäftsführer der Didacta GmbH, die beispielsweise für die Durchführung der weltweit größten Bildungsmesse "didacta" verantwortlich ist. mehr

21.01.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Fachkräftemangel in Kitas - die Chance für eine Qualitätsoffensive

Im Didacta Verband machen sich seit mehr als 90 Jahren Vertreter der Bildungswirtschaft stark für Bildung. Der Ausschuss Frühe Bildung setzt sich im Netzwerk ein für neue Wege und Ideen zur Unterstützung des Elementar- und Primarbereiches. Zum drohenden Fachkräftemangel in den Kindertagesstätten fordert er Politik und Gesellschaft zum Handeln auf: mehr

04.08.2013 Pressemeldung Frühe Bildung

Professor Fthenakis bleibt Präsident des Didacta Verbandes

Professor Wassilios E. Fthenakis bleibt Präsident des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft. Die Mitgliederversammlung wählte den Familien- und Bildungsforscher am 7. Juni in Mainz mit 98 Prozent der Stimmen für weitere drei Jahre. Fthenakis steht seit 2006 an der Spitze des Didacta Verbandes. Ebenfalls für eine Amtszeit von drei Jahren wiedergewählt wurden Jürgen Hils als Vizepräsident Finanzen und Fritz Eisele als Vizepräsident Messen. mehr

10.06.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Mehreinnahmen für eine vorausschauende Bildungspolitik einsetzen

Sechs Milliarden Euro mehr als angenommen wird der Staat in diesem Jahr an Steuern einnehmen, so die jüngste Steuerschätzung. Diese Mehreinnahmen sollten Bund, Länder und Kommunen jetzt für eine vorausschauende Bildungspolitik einsetzen, die frei von Aktionismus individuelle Perspektiven eröffnet und den Wohlstand einer Gesellschaft langfristig sichert. Denn wirksame Bildungsinvestitionen schaffen Wirtschaftswachstum, wie Studien vielfach belegen. mehr

12.11.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft