Didacta Verband e.V. / Verband der Bildungswirtschaft RSS-Feed

Präsident:

Dr. Theodor Niehaus

Vorstand:

Volker Jürgens (Vizepräsident)
Dr. Hans-Joachim Prinz (Vizepräsident)
Hartmut Brill
Dr. Marion Müller
Christoph Müssener
Lulu Schiffler-Betz

Hauptgeschäftsführer:

Reinhard Koslitz

Ausschüsse:
Frühe Bildung
Schulische Bildung
Außerschulisches Lernen
Berufliche Bildung
Bildung und Technologie
didacta international

www.didacta.de

Ansprechpartner

Ansprechpartner Didacta Verband e.V.
Thorsten Timmerarens
Telefon: +49 6151 3521513
E-Mail: timmerarens@didacta.de
Web: www.didacta.de

Meldungen

Leipziger Buchmesse und Didacta Verband organisieren 2. KITA-Symposium am 14. März 2008 in Leipzig

Die Leipziger Buchmesse und der Didacta - Verband der Bildungswirtschaft (DV) führen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Wie bereits im Vorjahr gestaltet der DV das Bildungsprogramm der Buchmesse mit und nimmt dabei erneut die Kleinkinder in den Blick. Zu diesem Zweck organisiert er am Freitag, 14. März, das 2. KITA-Symposium in Leipzig, ein Fortbildungsangebot für pädagogische Fachkräfte in Krippen, Kindergärten, Kitas und Grundschulen. mehr

05.03.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Gesucht: Der Ausweg vom "Irrweg"

Die Diskussionen über die richtigen Antworten auf die Ergebnisse internationaler Vergleichsstudien reißen nicht ab. Nur in einem Punkt scheinen sich die Experten einig zu sein: Die Qualität der Bildung in Deutschland muss besser werden. Trotz zahlreicher Reformen, die in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht wurden, wird über das "Wie" weiter gestritten. mehr

14.02.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wie Bildung gelingen kann - Das Programm des Forums "didacta aktuell"

Spannende Bildungsprojekte und Prominente wie Handball-Bundestrainer Heiner Brand und Musiker DJ Bobo: Auf der "didacta - die Bildungsmesse" in Stuttgart (19. bis 23. Februar) werden sie auf dem Forum "didacta aktuell: Wirtschaft – Bildung – Verantwortung" zu Gast sein. Engagierte Stiftungen und Organisationen zeigen hier live, wie Bildung gelingen kann. mehr

07.02.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Neues Magazin wird Sprachrohr für die Bildung

"didacta – Das Magazin für lebenslanges Lernen" ist das neue Bildungsmagazin in Deutschland. Ab 9. Januar 2008 im Zeitschriftenhandel erhältlich wird es Sprachrohr aller sein, die dazu beitragen, dass Bildung gelingt. So werden engagierte Menschen zu Wort kommen und vielversprechende Bildungsprojekte vorgestellt, Entwicklungen im Bildungssystem werden kritisch begleitet und Missstände sowie deren Lösungen offen diskutiert. mehr

08.01.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Jungen und Mädchen individuell fördern

Welche Chancen kann eine geschlechtergerechte Schule eröffnen? Wie können Jungen und Mädchen geschlechtersensibel individuell gefördert werden? Wie lässt sich das Leseinteresse der Jungen und die Technikbegeisterung der Mädchen wecken? Spannende Fragen, die am 13. Oktober auf dem dritten forum schule-Fachkongress im Kölner Gürzenich diskutiert wurden. mehr

13.10.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

© didacta-verband.de

Didacta-Präsident Fthenakis erhält Bayerischen Verdienstorden

Der Präsident des Didacta Verbandes e.V., Professor Dr. Dr. Dr. Wassilios E. Fthenakis, hat am 11. Juli 2007 den Bayerischen Verdienstorden von Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber verliehen bekommen. Professor Fthenakis, der 31 Jahre (1975 – 2006) Direktor des Staatsinstituts für Frühpädagogik in München war, hat sich in hohem Maße um das Wohl des Freistaates Bayern und des bayerischen Volkes verdient gemacht. Vor allem werden sein Engagement für die Bildung der Kinder und seine Beiträge als Familienforscher und Politikberater gewürdigt. Professor Fthenakis hat sich darüber hinaus als Präsident der Griechischen Akademie für die Pflege der deutsch-griechischen Beziehungen eingesetzt. Für seine Beiträge zur Forschung und sein ehrenamtliches Engagement hatte er von Bundespräsident Horst Köhler am 4. Oktober 2004 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten. mehr

12.07.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bildung ist mehr als Schule

"Familien brauchen heute mehr denn je unbürokratische Hilfe bei der Bewältigung des Alltags und in Erziehungsfragen", sagt Ute Haupt. Als Leiterin einer der 21 Einrichtungen der Köln-Kitas gGmbH kennt sie die Sorgen vieler Eltern. "In den letzten Jahren haben sich die Lebensumstände für Familien deutlich verändert. Arbeitslosigkeit, niedriges Erwerbseinkommen und mangelnde Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren erhöhen ihre Angst vor Armut. Und auch die Erziehung der Kinder lässt Eltern immer öfter an ihre Belastungsgrenze stoßen." mehr

19.02.2007 Pressemeldung Frühe Bildung

"Bildung ein Gesicht geben"

Die "didacta – die Bildungsmesse" geht 2007 in Köln mit einer besonderen Attraktion an den Start: dem Forum "didacta aktuell: Wirtschaft • Bildung • Verantwortung". Dort stellen u.a. Schüler und Lehrer des Max-Born-Berufskollegs in Recklinghausen ihren Beitrag für einen Konstruktionswettbewerb der NASA vor, für den sie erfolgreich einen Fahrstuhl ins All entwickelt und gebaut haben. "Denn auf der didacta soll nicht nur über Bildung gesprochen werden. Bildung soll auch ein Gesicht erhalten", erklärt Reinhard Koslitz, Geschäftsführer des Didacta Verbandes e.V.. mehr

09.02.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wie gewinnen Hochschulen die besten Köpfe?

Die Besten gewinnen!? Unter diesem Titel findet am Mittwoch, 28. Februar 2007 der HOCHSCHULTAG 2007 des Didacta Verbandes e.V. statt. Im Rahmen der "didacta - die Bildungsmesse" in Köln erörtern dabei namhafte Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft die Studierendenauswahl als Herausforderung für Hochschulen und Studieninteressierte. mehr

11.01.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Bildung darf nicht zum Verlierer der Förderalismusreform werden"

Der Didacta Verband e.V. tritt dafür ein, den Bereich der Bildung vom Kooperationsverbot von Bund und Ländern ausdrücklich auszunehmen, das im Zuge der Föderalismusreform festgeschrieben werden soll. Jenseits einer gestärkten Kulturhoheit der Länder muss es grundsätzlich weiterhin möglich sein, dass Bundesmittel für den zweckgebundenen Einsatz im Bereich der Bildung zur Verfügung gestellt werden. "Denn nur wenn wir Bildung auch und vor allem als Gemeinschaftsaufgabe begreifen, werden wir ihrer gesamtgesellschaftlichen Bedeutung gerecht", so Verbandspräsident Prof. Dr. Dr. Dr. Wassilios E. Fthenakis. mehr

29.05.2006 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung