DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag RSS-Feed

Meldungen

Dienstleisterberufe auf dem Vormarsch

Ab diesem Jahr können insbesondere die Automatenwirtschaft, die Zeitarbeitsbranche und die Sicherheitswirtschaft ihren Fachkräftenachwuchs durch passgenaue neue Ausbildungsberufe verstärkt selbst ausbilden, meldet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). mehr

17.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Braun: 2008 Rekord bei Ausbildungsplätzen möglich

Gute Nachrichten überbringt Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), vom Ausbildungsmarkt in Deutschland. mehr

07.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ausbildungsbonus – hohe Kosten, wenig Wirkung

Dass die heute vom Bundesrat beschlossene Einführung eines Ausbildungsbonus das Kernproblem des Ausbildungsmarktes nicht lösen wird, befürchtet Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). mehr

04.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Wirtschaftsthemen für jüngere Zuschauer oft nicht verständlich

Fernsehnachrichten erreichen mit ihren Wirtschaftsthemen jüngere Leute vielfach nicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die das IFEM-Institut für empirische Medienforschung im Auftrag des Ernst-Schneider-Preis e.V. durchgeführt hat. mehr

02.07.2008 Pressemeldung Schule, Bildung und Gesellschaft

Bundesumweltministerium und DIHK werben für Umweltberufe

Unternehmen im Umweltschutz bieten abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeiten. Mit einer neuen Broschüre wollen der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Ludwig Georg Braun, und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel Schülerinnen und Schüler ermuntern, sich in dieser Boombranche auf Lehrstellen zu bewerben. Gabriel: "Eine gesunde Umwelt und wirtschaftliche Perspektiven sind auf das Können und die Ideen der jungen Leute angewiesen. Wer die Zukunft mitgestalten will, braucht eine solide Berufsausbildung." Braun sagte: "Kein Beruf kommt mehr ohne Kenntnisse im Umweltschutz aus. Wir können uns den nationalen und internationalen Herausforderungen erfolgreich stellen, wenn wir dafür sorgen, dass Deutschland auch in Zukunft über gut ausgebildete und kreative Fachleute verfügt." mehr

02.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Nationaler Bildungsbericht läuft Entwicklung hinterher

Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind in diesem Jahr so gut wie lange nicht - das gilt auch für Hauptschulabgänger. Insofern läuft der heute vorgestellte Bildungsbericht der Entwicklung hinterher. mehr

"Generation Praktikum" – Mythos oder regelungsbedürftiges Massenphänomen?

Eine ganze "Generation" gut ausgebildeter junger Menschen hangele sich nach Ausbildung oder Studium von Praktikum zu Praktikum - so ein häufiger Vorwurf in Richtung Wirtschaft. Die Fakten sagen allerdings etwas anderes: Zwei Studien von HIS (Hochschulinformationssystem) und inifes im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zeigen, dass nur 7 Prozent der jungen Berufstätigen und 12 Prozent der Hochschulabsolventen nach ihrem Abschluss überhaupt ein freiwilliges Praktikum leisten. Überdurchschnittlich häufig sind das Absolventen von geistes- und sozialwissenschaftlichen Studiengängen. Auch wenn also nur wenige betroffen sind, spricht das BMAS von Handlungsbedarf. Es wolle mehr Rechtsklarheit schaffen und den angeblichen Missbrauch von Praktikanten eindämmen. mehr

05.06.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Braun: Ausbildungsverträge auch im Mai deutlich über Vorjahresniveau

Mit 141.242 liegt die Zahl der eingetragenen Ausbildungsverträge im Bereich der Industrie- und Handelskammern (IHKs) bis Ende Mai erneut deutlich über der des Superjahres 2007. Das entspricht einem Plus von rund 8.000 Verträgen oder 6,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das gab der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) heute in Berlin bekannt. mehr

05.06.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Armut begrenzen – Bildung und Beschäftigung fördern

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales verkündete kürzlich, 13 % aller Deutschen seien von Armut bedroht, ohne Sozialleistungen wären es sogar 26 % – so der Entwurf des neuen Armuts- und Reichtumsberichts. Dort gilt derjenige als von Armut bedroht, der weniger als 781 Euro verdient. Besonders stark vertreten: Arbeitslose, Geringqualifizierte und Alleinerziehende. Aus Sicht des DIHK ist allerdings genaues Hinschauen erforderlich, um politische Schnellschüsse zu vermeiden. mehr

29.05.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

DIHK: "Turbo-Abitur" ohne Alternative

Als "richtigen Schritt", zu dem es bildungspolitisch keine Alternative gebe, verteidigt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die Verkürzung der Schulzeit bis zum Abitur auf zwölf Jahre. mehr

23.05.2008 Pressemeldung Schule