DJH-Landesverband Nordmark e. V. RSS-Feed

Willkommen bei den Jugendherbergen in Schleswig-Holstein, Hamburg und dem nördlichen Niedersachsen

Der DJH-Landesverband Nordmark e.V. ist zusammen mit dem DJH-Hauptverband und weiteren 13 selbstständigen DJH-Landesverbänden Träger des gemeinnützigen Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH). Unsere 45 Jugendherbergen in den Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein sowie in Nordniedersachsen sind für alle Mitglieder des Deutschen Jugendherbergswerkes und der International Youth Hostel Federation (IYHF) unabhängig von ihrer Nationalität, Rasse, Religion oder Weltanschauung offen.

Die friedvolle Begegnung von jungen Menschen ist der Kern der Jugendherbergsidee, der auch heute an Aktualität nichts verloren hat. Interkulturelle Verständigung und die Begegnung in der Gruppe spiegeln das bunte Leben in einer Jugendherberge wider. Die Förderung der Umwelterziehung und des Umweltschutzes lagen uns schon immer am Herzen. Die ursprüngliche Idee des Jugendwanderns von Herberge zu Herberge wurde ausgebaut und bedeutet heute, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen Zugang zur Natur zu ermöglichen und sie einen bewussten Umgang damit zu lehren.

Ansprechpartner

Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.
Katharina Pauly
Referentin für PR und Veranstaltungsmanagement
Rennbahnstr. 100
22111 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 655 995 -65
E-Mail: k.pauly@jugendherberge.de
Web: www.nordmark.jugendherberge.de

Meldungen

© DJH-Landesverband Nordmark e.V.

30.08.2018 Pressemeldung Schule

© DJH-Landesverband Nordmark e.V.

14.08.2018 Pressemeldung Schule

© DJH-Landesverband Nordmark e.V.

09.08.2018 Pressemeldung Schule

© DJH-Landesverband Nordmark e.V.

29.08.2017 Pressemeldung Schule

© DJH-Landesverband Nordmark e.V.

21.06.2017 Pressemeldung Schule

© DJH-Landesverband Nordmark e.V.

11.11.2016 Pressemeldung Schule

© Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.

25.08.2016 Pressemeldung Schule

© DJH-Landesverband Nordmark e.V.

24.05.2016 Pressemeldung Schule

03.09.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft