Dr. Brigitte Schumann RSS-Feed

Dr. Brigitte Schumann war 16 Jahre Lehrerin an einem Gymnasium, zehn Jahre Bildungspolitikerin und Mitglied des Landtags von NRW. Der Titel ihrer Dissertation lautete: "Ich schäme mich ja so!" - Die Sonderschule für Lernbehinderte als "Schonraumfalle" (Bad Heilbrunn 2007). Derzeit ist Brigitte Schumann als Bildungsjournalistin tätig.

Meldungen

© www.pixabay.de
Bildungsfinanzierung

Bildungsregion Ruhr - „Schüppe“ drauflegen!

Der Regionalverband Ruhr, die Planungsbehörde für den Zusammenschluss der elf Städte und vier Kreise in der Metropole Ruhr, hat Bildung längst als Schlüsselfaktor der Regionalentwicklung identifiziert und diesbezüglich Strategiekonzepte formuliert. Aber ohne klaren bildungspolitischen Handlungsauftrag von den Mitgliedskommunen kann die Verwaltung angesichts des großen Handlungsdrucks im Revier zu wenig bewegen. mehr

13.06.2016 Artikel Bildung und Gesellschaft

© www.pixabay.de
Moralische Kompetenz

Moral ist lehrbar!

Hinter dieser These von Prof. Georg Lind verbirgt sich kein neuerlicher Versuch, unsere Schulen moralisch „aufzurüsten“. Hier wird keine sogenannte Werteerziehung aus der pädagogischen „Mottenkiste“ geholt und gegen das ideologische Feindbild der 68er Generation in Stellung gebracht. mehr

23.05.2016 Artikel Bildung und Gesellschaft

© www.pixabay.de
Geschichte der Sonderpädagogik

An Wahrheit interessiert?

Wie hält es der Verband Sonderpädagogik mit der kritischen Aufarbeitung der sonderpädagogischen Geschichte im Nationalsozialismus? mehr

26.04.2016 Artikel Hochschule und Forschung

© www.pixabay.de
Bildungsforschung

Entwicklung von Schul- und Unterrichtsqualität braucht Selbstevaluation!

In seiner Buchveröffentlichung „Vermessene Schulen - Standardisierte Schüler“ (2015) macht Prof. Hans Brügelmann darauf aufmerksam, dass die Geltungsansprüche der PISA-Forschung „vermessen“ sind – gehen sie doch weit über das hinaus, was PISA als Modell der Systemevaluation leisten kann. mehr

11.04.2016 Artikel Schule

© www.pixabay.de
Gastbeitrag

Allianz des Verschweigens

In der jüngsten gemeinsamen Stellungnahme von Bund, Ländern und Kultusministerkonferenz (KMK) gegenüber dem UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen findet die kritiklose Allianz der Bildungspolitik mit der Sonderpädagogik ihren ungebrochenen Ausdruck. mehr

07.03.2016 Artikel Bildung und Gesellschaft

© www.pixabay.de
Inklusion

Deutschland legt sich quer

Der UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (CRPD) hat unter der Bezeichnung "Draft General Comment on Article 24" einen Kommentar zu Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention im Entwurf vorgelegt und die Diskussion darüber eröffnet. mehr

04.02.2016 Artikel Schule

© pixabay
Gastbeitrag

Gerechte bildungspolitische Ressourcenverteilung ist möglich

Der vom Zentrum für Interdisziplinäre Regionalforschung an der Ruhruniversität Bochum (ZEFIR) erstellte und soeben veröffentlichte 6. Werkstattbericht "Schulsegregation messen" ist wie der 5. Werkstattbericht über die freie Grundschulwahl ein Ergebnis der wissenschaftlichen Begleitforschung zu dem Landesmodellvorhaben (KeKiz) "Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor" Während die Grundschulstudie eine differenzierte und an der tatsächlichen sozialen Belastung der einzelnen Grundschule orientierte Ressourcenverteilung empfiehlt, zeigt die Studie zur Schulsegregation, mit welchem datenbasierten Verfahren die Belastung schulscharf ermittelt werden kann. mehr

20.01.2016 Artikel Schule