Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern RSS-Feed

Allgemeines zur GWK
Am Dienstag, dem 1. Januar 2008 hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern ihre Arbeit aufgenommen.

Die GWK ist die Nachfolgeorganisation der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK), die mit Ablauf des 31. Dezember 2007 ihre Tätigkeit eingestellt hat. Künftig werden Bund und Länder in der GWK im Bereich der gemeinsamen Wissenschafts- und Forschungsförderung zusammenwirken.

Die Errichtung der GWK wurde am 14. Juni 2007 von den Regierungschefs von Bund und Ländern beschlossen. Die Neuorganisation der gemeinsamen Wissenschafts- und Forschungsförderung von Bund und Ländern ist Folge der am 1. September 2006 in Kraft getretenen Föderalismusreform. Durch diese Reform erfuhr Artikel 91 b Grundgesetz eine Präzisierung und Erweiterung.

Bund und Länder können danach zusammenwirken bei der Förderung von:

  • Einrichtungen und Vorhaben der wissenschaftlichen Forschung außerhalb der Hochschulen,
  • Vorhaben der Wissenschaft und Forschung an Hochschulen,
  • Forschungsbauten an Hochschulen einschließlich Großgeräten.

Meldungen

GWK

Verhandlungen zwischen Bund und Ländern über ein Programm zur Verbesserung der Lehrerbildung sind aufgenommen

Die Lehrerausbildung besitzt eine Schlüsselfunktion für das gesamte Bildungs- und Ausbildungssystem und ist daher von zentraler Bedeutung für die Zukunft unserer Gesellschaft. Bund und Länder haben sich in der heutigen GWK-Sitzung darauf verständigt, die Qualität der Lehrerausbildung mit einem gemeinsamen Programm weiter zu steigern und ihre Stellung an den Hochschulen zu stärken. mehr

20.04.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hochschulpakt

Bund und Länder bekräftigen Laufzeit bis 2020

Pressekonferenz anlässlich der 15. Sitzung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) am Freitag, 20. April 2012 unter Leitung der GWK-Vorsitzenden, Frau Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung und der stellvertretenden GWK-Vorsitzenden, Frau Doris Ahnen, Staatsministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz mehr

20.04.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bundesministerin Prof. Dr. Annette Schavan ist neue GWK-Vorsitzende

Im Jahr 2012 ist Frau Bundesministerin Prof. Dr. Annette Schavan neue Vorsitzende der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK). Den stellvertretenden GWK-Vorsitz übernimmt Doris Ahnen, die rheinland-pfälzische Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. mehr

02.01.2012 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftskonferenz

1,5 Milliarden Euro für die Forschung

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat heute Forschungsgelder in Höhe von rund 1,5 Mrd. Euro beschlossen. Diese ergänzen die bereits im Juni 2011 zur Verfügung gestellten 3,9 Mrd. Euro für MPG und DFG im Jahr 2012. mehr

08.11.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Föderalismus

Verabschiedung des GWK-Vorsitzenden Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat heute (07.11.2011) ihren langjährigen länderseitigen Vorsitzenden, Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Berliner Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung in einer Feierstunde in Berlin verabschiedet, an der auch zahlreiche Repräsentanten der großen Wissenschaftsorganisationen teilnahmen. Den musikalischen Rahmen gestaltete das international renommierte Artemis Quartett. mehr

08.11.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Föderalismus

Schavan und Ahnen übernehmen GWK-Vorsitz für 2012/2013

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat in ihrer Sitzung am 7. November 2011 die personellen Weichen für ihre Arbeit in den Jahren 2012 und 2013 gestellt. mehr

07.11.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hochschullehre

Zweite Antragsrunde im Qualitätspakt Lehre: Das Bund-Länder-Programm mobilisiert 90 Prozent der Hochschulen

Die zweite Antragsrunde des Qualitätspaktes Lehre ist mit 169 antragstellenden Hochschulen aus allen Regionen Deutschlands erfolgreich gestartet. Es wurden 135 Anträge für den Förderzeitraum Sommersemester 2012 bis Ende 2016 bei der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) eingereicht. Darunter sind 24 Verbundanträge, bei denen sich mehrere Hochschulen – auch mit außerhochschulischen Einrichtungen – zusammen geschlossen haben. Zahlreiche Hochschulen, die in der ersten Antragsrunde nicht in die Förderung aufgenommen wurden, haben die Möglichkeit einer erneuten Antragstellung genutzt. mehr

31.10.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Finanzströme 2010 in der gemeinsamen Forschungsförderung von Bund und Ländern

Das Büro der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) analysiert jährlich die Finanzströme zwischen Bund und Ländern sowie unter den Ländern in der gemeinsamen Forschungsförderung. Die aktuelle Ausgabe der Finanzströme 2010 ist ab sofort erhältlich. mehr

26.10.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaft

Chancengleichheit im Schneckentempo

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat soeben die "Fünfzehnte Fortschreibung des Datenmaterials (2009/2010) zu Frauen in Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen" verabschiedet. mehr

24.06.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Pakt für Forschung

Pakt für Forschung und Innovation: Die Investitionen zahlen sich aus

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat heute Bilanz gezogen über die erste Phase des Paktes für Forschung und Innovation (2006 bis 2010): Deutschlands Wissenschaftssystem konnte in dieser Zeit seine Stellung in der Spitzengruppe der weltweit leistungsfähigsten Wissenschaftssysteme erfolgreich behaupten. mehr

20.06.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft