GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Pädagogische Assistent/innen brauchen Fortbildung

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die beschlossene Weiterbeschäftigung der Pädagogischen Assistent/innen an Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Württemberg. mehr

29.09.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Schuljahr 11/12: Eltern, Schüler und Lehrer erwarten mutige Schritte

"Ich schlage das Wort ´demografische Rendite´ als Unwort des Jahres vor. Wer meint, durch die zurückgehenden Schülerzahlen könnten in den nächsten Jahren Lehrerstellen eingespart werden, verspielt die Chance, endlich die großen Defizite in den baden-württembergischen Schulen abzubauen. So lange zwei Drittel der Kinder mit Migrationshintergrund in der dritten Grundschulklasse nicht richtig Deutsch können und die Arbeitgeber vergeblich nach Fachkräften suchen, muss mehr und nicht weniger für unsere Bildungseinrichtungen ausgegeben werden", sagte am Mittwoch (07.09.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

07.09.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg verschenkt Bildungschancen

Die Bildungsgewerkschaft GEW macht sich für eine sofortige Umsetzung des Orientierungsplans und schnelle Investitionen in Krippen, KiTas und Grundschulen stark. "Es ist ein Alarmsignal, wenn 61 Prozent der Kinder mit Migrationshintergrund in der dritten Grundschulklasse nicht die Mindeststandards in Deutsch erreichen. Baden-Württemberg geht fahrlässig mit den Bildungschancen seiner Kinder um. Wir brauchen schnell in den KiTas kleinere Gruppen und besser bezahlte Erzieherinnen und Erzieher sowie einen Ausbau der Ganztagsgrundschulen und mehr Pädagogische Assistentinnen und Assistenten in den Grundschulen", sagte am Mittwoch (03.08.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) nach der Vorstellung des Bildungsberichts 2011 für Baden-Württemberg. mehr

03.08.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Landesregierung schickt 2.000 Lehrer/innen zum Arbeitsamt

Heute beginnen für 2.000 Lehrer/innen in Baden-Württemberg nicht die Sommerferien, sondern sie gehen nach der Verabschiedung ihrer Schüler/innen zu den Arbeitsagenturen und werden zu Hartz IV-Empfängern. Etwa 2.000 befristet angestellte und für Krankheitsvertretungen eingesetzte Lehrkräfte werden heute von der Landesregierung entlassen, obwohl die meisten von ihnen im neuen Schuljahr wieder unterrichten werden. mehr

27.07.2011 Pressemeldung Schule

GEW Baden-Württemberg

Gebührenfreie Bildung für alle

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die Abschaffung der Studiengebühren in Baden-Württemberg. mehr

26.07.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Grundschulempfehlung ist nur ein erster Schritt

Die Bildungsgewerkschaft GEW setzt sich dafür ein, dass die Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung von unterstützenden Maßnahmen begleitet wird. mehr

20.07.2011 Pressemeldung Schule

GEW Baden-Württemberg

Bildungsaufbruch braucht klare Konzepte

Die Bildungsgewerkschaft GEW nennt die heute vorgestellten bildungspolitischen Ziele von Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) "wichtige Signale". mehr

07.07.2011 Pressemeldung Schule

GEW Baden-Württemberg

Breites Bündnis gegen Befristungen beim IB

Beschäftigte des Internationalen Bundes (IB) haben heute (01.07.) bei der bundesweiten Mitgliederversammlung in der Stuttgarter Liederhalle für ordentliche Arbeitsverhältnisse protestiert. "Gute Bildungsangebote und gute Sozialarbeit gelingen nur, wenn qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft beschäftigt werden. Dazu muss die Zahl der befristeten Verträge deutlich reduziert werden", sagte am Freitag (01.07.) in Stuttgart Inge Goerlich von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

01.07.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Baden-Württemberg

GEW: Kretschmann und Schmid müssen erstes Wahlversprechen einlösen und 711 Lehrerstellen frei geben

Die Bildungsgewerkschaft GEW setzt sich dafür ein, die 711 für das Schuljahr 2011/12 gesperrten Lehrerstellen frei zu geben. "Schüler, Eltern und Lehrkräfte erwarten, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Finanzminister Nils Schmid heute im Nachtragshaushalt die Finanzierung der von CDU und FDP gesperrten Stellen sicherstellen. Alleine für die Umsetzung der Inklusion werden die Stellen dringend gebraucht", sagte am Dienstag (07.06.) Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

07.06.2011 Pressemeldung Schule

GEW Baden-Württemberg

Gute Lehrerfortbildung = gute Medienpädagogik

Die Bildungsgewerkschaft GEW macht sich für einen Ausbau der Lehrerfortbildung stark. "Die Untersuchung "Jugend 2011 Baden-Württemberg" zeigt, dass facebook und andere social media-Anwendungen auch im Unterricht eine Rolle spielen müssen. mehr

06.06.2011 Pressemeldung Schule