GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Guten Worten müssen Taten folgen

"Die Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) macht den Kindern, Eltern und Pädagoginnen und Pädagogen in Baden-Württemberg Hoffnung auf bessere Lern- und Arbeitsbedingungen. mehr

25.05.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Baden-Württemberg

Gratulation an GEW-Mitglied Kretschmann

Die Bildungsgewerkschaft GEW gratuliert ihrem langjährigen Mitglied Winfried Kretschmann zur Wahl als Ministerpräsident von Baden-Württemberg. mehr

12.05.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Baden-Württemberg

Grün-rot: Inklusion auf neue Füße stellen

Die Bildungsgewerkschaft GEW setzt sich für andere Rahmenbedingungen für die Inklusion an KiTas und Schulen ein. "CDU und FDP haben die Inklusion nicht ernst genommen. Wer will, dass Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen allgemeine Schulen besuchen, muss dort die Rahmenbedingungen verbessern und die Lehrkräfte umfassend fortbilden. Als erstes müssen Grüne und SPD dafür sorgen, dass die sonderpädagogischen Ressourcen und Kompetenzen an den allgemeinen Schulen zur Verfügung stehen und gleichzeitig an den Sonderschulen nichts gestrichen wird, so lange wir in Baden-Württemberg solche Doppelstrukturen haben", sagte am Freitag (06.05.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg. mehr

06.05.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Starke Frauen für bessere Bildung - Klug investieren statt kaputt sparen

Die Bildungsgewerkschaft GEW rät der grün-roten Landesregierung, Baden-Württemberg zu einem Musterland in Sachen Bildung zu machen. mehr

05.05.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Neue Kultusministerin: Vertrauen zurückgewinnen

Die Bildungsgewerkschaft GEW bietet der designierten neuen Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) eine enge Zusammenarbeit an. mehr

02.05.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Grün-rote Vorfahrt für Bildung?

Die Bildungsgewerkschaft GEW lobt den grün-roten Koalitionsvertrag als wichtige Grundlage für eine bessere Bildungspolitik. "Wenn Grüne und SPD die 13 Seiten zum Thema Bildungspolitik in ihrem Koalitionsvertrag umsetzen, bekommt Bildungspolitik in Baden-Württemberg endlich Vorfahrt", sagte am Mittwoch (27.04.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

27.04.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Grün-rote Bildungspolitik: Wichtige Signale

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die grün-roten Pläne zum Ausbau von Ganztagsschulen, die Schaffung von Gemeinschaftsschulen und der verbindlichen Umsetzung des Orientierungsplans für die KiTas. Vor allem die Verbesserung des Personalschlüssels für die Kleinen wäre ein echter Meilenstein. "Es wäre ein großer Erfolg, wenn Baden-Württemberg in einigen Jahren in der bundesweiten Statistik nicht mehr das Land ist, in dem am stärksten der Bildungserfolg vom Geldbeutel der Eltern abhängt. Ziel aller Maßnahmen der neuen Landesregierung muss es sein, Chancengleichheit zu schaffen", sagte am Dienstag (26.04.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

26.04.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

GEW: Freiwerdende Lehrerstellen bis 2016 werden gebraucht

"Schon zwei Wochen nach der Wahl gelten die Wahlversprechen der Grünen und der SPD offenbar nicht mehr. Wenn durch Schülerrückgang rechnerisch freiwerdende Lehrerstellen gestrichen werden, kann grün-rot die versprochene Senkung von Klassenteilern und eine bessere Unterrichtsversorgung sowie den Ausbau von Ganztagsschulen und gute Bedingungen für die Inklusion nicht umsetzen. Sollten die Streichung von Lehrerstellen im Koalitionsvertrag stehen, werden der designierte Ministerpräsident Winfried Kretschmann und sein Finanzminister Nils Schmid auf ihrem ersten Weg in den Landtag von enttäuschten und wütenden Eltern begleitet werden", sagte am Dienstag (12.04.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

12.04.2011 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Schluss mit den Bildungs-Dauerbaustellen

Für ein Ende der "Bildungs-Dauerbaustellen" setzt sich die Bildungsgewerkschaft GEW ein. "Wir erwarten von der grün-roten Landesregierung, dass sie unser Bildungssystem von den KiTas bis zu den Volkshochschulen auf neue Füße stellt. 15 Jahre lang hat schwarz-gelb ständig neue Bildungs-Baustellen eröffnet und auf Kosten der Kinder und Jugendlichen immer wieder bildungspolitischen Aktionismus betrieben. Grüne und SPD sollten ein stabiles Fundament schaffen und klare Ziele anstreben, auch wenn diese nicht in einer Legislaturperiode zu erreichen sind", sagte am Dienstag (05.04.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Geld, das in unzählige Schulversuche und Projekte wie das Schulreife Kind gesteckt wurde, könne eingesammelt und effektiver in einen gezielten Umbau von Bildungseinrichtungen gesteckt werden. mehr

05.04.2011 Pressemeldung Schule

GEW Baden-Württemberg

Wahlgewinner ist die Bildung

"Wahlgewinner der Landtagswahl sind unsere Kinder und Jugendlichen. Wenn die Wahlgewinner Grüne und SPD ihre Zusagen wahr machen, haben wir endlich die Chance für einen Neustart in unseren KiTas, Schulen und Hochschulen. mehr

27.03.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft