GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Warnstreiks an Schulen gehen weiter: Kundgebung am 27.02.

In der Tarif- und Besoldungsrunde der Länder kündigten die DGB-Gewerkschaften ver.di, GEW und GdP sowie der Beamtenbund Baden-Württemberg einen landesweiten ganztägigen Warnstreik mit Demonstration und Kundgebung am 27. Februar in Stuttgart an. Erwartet werden mehrere Tausend Streikende. Die Beamtinnen und Beamten beim Land und den Kommunen, die nicht streiken dürfen, sind zur Teilnahme an der Demonstration und Kundgebung aufgerufen. mehr

20.02.2009 Pressemeldung Schule

GEW: Studieren ohne Gebühren

Die Bildungsgewerkschaft GEW unterstützt die Kampagne "GebührenFrei" der Freiburger Studierenden für ein gebührenfreies Studium in Baden-Württemberg und den Boykott der Studiengebühren an der Katholischen Fachhochschule (KFH) Freiburg. "Bildung ist ein Menschenrecht und muss allen Menschen frei zugänglich sein. Studiengebühren verstärken die soziale Selektion im Bildungssystem und schrecken junge Menschen vom Studium ab", sagte Mirijam Schnaitter, Sprecherin der landesweiten GEW-Studierendengruppe LASS am Freitag (13.02.) in Freiburg. mehr

13.02.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Warnstreiks an Schulen gehen weiter: GEW will acht Prozent für Lehrer- und Erzieher/innen

Vor der nächsten Verhandlungsrunde am Wochenende in Potsdam gehen die Warnstreiks von Lehrer/innen und Erzieher/innen in Baden-Württemberg weiter. Betroffen sind am Mittwoch die Region Balingen, Reutlingen und Tübingen, am Donnerstag Nordbaden und am Freitag Nordwürttemberg. Kundgebungen finden am Mittwoch in Tübingen, am Donnerstag in Karlsruhe und am Freitag in Stuttgart statt. Die Bildungsgewerkschaft GEW rechnet mit mehreren tausend Teilnehmer/innen. mehr

11.02.2009 Pressemeldung Schule

Warnstreiks an Schulen gehen weiter: GEW will acht Prozent für Lehrer- und Erzieher/innen

Vor der nächsten Verhandlungsrunde am Wochenende in Potsdam gehen die Warnstreiks von Lehrer/innen und Erzieher/innen in Baden-Württemberg weiter. Betroffen sind am Mittwoch die Region Balingen, Reutlingen und Tübingen, am Donnerstag Nordbaden und am Freitag Nordwürttemberg. Kundgebungen finden am Mittwoch in Tübingen, am Donnerstag in Karlsruhe und am Freitag in Stuttgart statt. Die Bildungsgewerkschaft GEW rechnet mit mehreren tausend Teilnehmer/innen. mehr

10.02.2009 Pressemeldung Schule

Befristet beschäftigte Lehrer im Sommer nicht entlassen

"Mit 375.000 Euro für die Lehrerwerbekampagne bezahlt die Landesregierung teure Fehler in der Lehrereinstellungspolitik der vergangenen Jahre. Noch 2008 blieben 4.000 fertig ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer ohne Stelle, von denen viele in andere Bundesländer abgewandert sind", sagte Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Montag (09.02.) in Stuttgart. mehr

09.02.2009 Pressemeldung Schule

Heute: Eltern-Proteste im ganzen Land

Heute Abend protestieren in 19 Städten Baden-Württembergs Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen mit Lichterketten für kleinere Klassen und bessere Förderung von Kindern und Jugendlichen. mehr

30.01.2009 Pressemeldung Schule

Fachlehrer/innen: Nach 15 Jahren endlich Beförderungen

"Jetzt kann wenigstens ein Teil der 2.700 Fach- und Technischen Lehrerinnen und Lehrer, die teilweise seit 15 Jahren auf Beförderungen warten, auf eine kleine Verbesserung ihres Gehalts hoffen. Das ist ein erster wichtiger Schritt, damit der Lehrerberuf wieder attraktiver wird, " sagte am Donnerstag (29.01.) in Stuttgart die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz. mehr

29.01.2009 Pressemeldung Schule

Tagung: 250 Lehrer/innen proben eine Schule für alle

Während die CDU/FDP-Landesregierung weiter alle Anträge auf längeres gemeinsames Lernen blockiert, lassen sich die Schulen davon nicht beeindrucken. Heute (28.01.) kamen aus ganz Baden-Württemberg 250 Lehrerinnen und Lehrer nach Heidelberg, um dort auf einer GEW-Tagung Konzepte für das Unterrichten in heterogenen Klassen zu diskutieren. mehr

28.01.2009 Pressemeldung Schule

Angestellte Lehrer/innen in Nordwürttemberg im Warnstreik

An den Warnstreiks an Schulen in Nordwürttemberg haben sich heute (28.01.) rund 500 angestellte Lehrer/innen und Erzieher/innen beteiligt. Zu den zwei zentralen Kundgebungen in Heilbronn und Ludwigsburg kamen insgesamt etwa 400 Streikende. "Dies war ein wichtiges erstes Signal an die Arbeitgeber, endlich ein Angebot auf den Tisch zu legen. Wenn sich die Landesregierung nicht bewegt, wird bei weiteren Warnstreiks demnächst landesweit Unterricht ausfallen", sagte am Mittwoch (28.01.) in Stuttgart die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz. Für Donnerstag (29.01.) sind weitere Warnstreiks angekündigt. In Schorndorf findet eine Kundgebung statt. mehr

28.01.2009 Pressemeldung Schule

GEW: Qualifizierten Lehrernachwuchs sichern

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die bessere Bezahlung für zwanzig Prozent der Hauptschullehrer/innen "als ersten wichtigen Schritt". "Unser Druck zeigt Wirkung. Wenn wir aber den Lehrernachwuchs sichern wollen, können die Aufstiegschancen nur ein Anfang sein, sonst bleibt der qualifizierte Nachwuchs aus", sagte am Dienstag (27.01.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

27.01.2009 Pressemeldung Schule