GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Hauptschüler/innen mit schlechten Berufsaussichten

"Unsere Schulstruktur ist nicht nur pädagogisch veraltet, sondern auch Geldverschwendung. Der neue Bildungsbericht zeigt, dass die individuelle Förderung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen verbessert und die europaweit einmalige frühe Trennung der Kinder nach der vierten Klasse aufgehoben werden muss. Was am Anfang versäumt wurde, können Jugendliche auch durch teure Zusatzkurse und die Angebote der Beruflichen Schulen nicht mehr nachholen", sagte Doro Moritz, Landesvorsitzende der Bildungsgewerkschaft GEW am Donnerstag (12.06.) in Stuttgart. mehr

12.06.2008 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Rau soll FOCUS-Schuldatenbank nicht genehmigen

Die Zeitschrift FOCUS-Schule plant den Aufbau einer so genannten Schuldatenbank über Realschulen und Gymnasien in Deutschland. Die GEW befürchtet, dass durch das Ranking soziale Ungerechtigkeit in den Schulen entstehen würde. "Internationale Studien zeigen, dass bei einem schulischen Wettbewerbssystem die soziale Schere weiter aufgeht. Das wünscht sich die GEW nicht und es kann auch sicher nicht im Sinne der Eltern oder des Kultusministeriums sein", sagte Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Mittwoch (11.06.) in Stuttgart. Moritz jetzt hat in einem Brief an Minister Rau verlangt, eine Datenerhebung an baden-württembergischen Schulen nicht zuzulassen. mehr

11.06.2008 Pressemeldung Schule

Lehrereinstellung 08: Schlechte Chancen an Realschulen?

"Wir erwarten, dass das Kultusministerium bereits im Juni über alle Einstellungen des neuen Schuljahres entscheidet sowie die Öffentlichkeit informiert. Mit Stellanangeboten in den Sommerferien oder gar erst zu Schuljahresbeginn können die besten Bewerber/innen nicht in Baden-Württemberg gehalten werden. Auch dieses Jahr werden wohl sehr viele gut qualifizierte junge Lehrerinnen und Lehrer arbeitslos, während an den Schulen Unterricht ausfällt und die Kinder und Jugendlichen in vollen Klassen lernen müssen. Wir befürchten, dass nur rund ein Viertel der Grund- und Hauptschul- sowie Realschullehrkräfte in ihrer Schulart eingestellt werden", sagte Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Freitag (06.06.) in Stuttgart. mehr

06.06.2008 Pressemeldung Schule

Flickenteppich Sprachförderung

"Die bisherigen Konzepte zur Sprachförderung ähneln einem Flickenteppich. Dringend benötigt wird ein ganzheitliches Konzept, denn es ist inakzeptabel, dass Kinder als Versuchskaninchen missbraucht werden", sagte Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Montag (02.06.) in Stuttgart. mehr

02.06.2008 Pressemeldung Frühe Bildung

© photocase.de / prokop

Fußball-EM 2008: Klassenarbeiten verschieben

Die Bildungsgewerkschaft GEW empfiehlt den Schulen, sich ab dem 7. Juni auf müde oder zumindest abgelenkte Schüler/innen einzustellen. "Viele Schülerinnen und Schüler werden ab diesem Zeitpunkt die Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz verfolgen wollen. Wir bitten die Lehrerinnen und Lehrer bei der Planung von Klassenarbeiten und Hausaufgaben die EM-Termine zu berücksichtigen. Für viele Kinder und Jugendlichen ist die Europameisterschaft ein besonderes Erlebnis und wir rufen die Lehrkräfte auf, darauf Rücksicht zu nehmen", sagte am Freitag (30.05.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. mehr

30.05.2008 Pressemeldung Schule

Schüler stärken – mehr Zeit für Kinder und Jugendliche

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßt die Einführung der Kompetenzanalyse an Haupt- und Sonderschulen, regt aber an, dass die Instrumente der Kompetenzanalyse für alle Schüler/innen an allen Schularten genutzt werden sollten. mehr

19.05.2008 Pressemeldung Schule

Gymnasien müssen echte Ganztagsschulen werden

Die Bildungsgewerkschaft GEW schlägt vor, bis 2013 alle Gymnasien zu echten Ganztagsschulen auszubauen. "Wer 100 Millionen Euro für den Straßenbau ausgibt und den Stuttgarter Hauptbahnhof in die Erde legen kann, der muss auch mehr Geld für die Schulen im Land übrig haben. Wenn jedes Jahr 50 Gymnasien Ganztagsschulen werden, gibt es in sechs Jahren in Baden-Württemberg keine Kinder mehr, die nach dem Unterricht mit Hausaufgaben nach Hause kommen", sagte am Mittwoch (14.05.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

15.05.2008 Pressemeldung Schule

Gymnasien müssen echte Ganztagsschulen werden

Die Bildungsgewerkschaft GEW schlägt vor, bis 2013 alle Gymnasien zu echten Ganztagsschulen auszubauen. mehr

14.05.2008 Pressemeldung Schule

Jedes dritte Kind im Grundschulalter kann nicht schwimmen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) spricht sich dafür aus, dass jedes Kind in der Grundschule schwimmen lernt. Experten schätzen, dass jedes dritte Kind im Grundschulalter in Deutschland nicht schwimmen kann. Nur noch 17 Prozent der Kinder lernen das Schwimmen in der Schule. "Es darf nicht sein, dass ein Kind während seiner gesamten Schullaufbahn nicht einmal Schwimmunterricht bekommt. Viel zu oft wird die Verantwortung von den Schulen auf die Eltern übertragen. Wenn Mutter und Vater selbst nicht schwimmen können, kein Schwimmbad in der Nähe ist oder die Eintrittspreise zu teuer sind, dann fällt das Schwimmen ganz aus", sagte am Dienstag (13.05.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der GEW. mehr

13.05.2008 Pressemeldung Schule

Freibadsaison beginnt – immer weniger können schwimmen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) spricht sich dafür aus, dass jedes Kind in der Grundschule schwimmen lernt. Experten schätzen, dass jedes dritte Kind im Grundschulalter in Deutschland nicht schwimmen kann. Nur noch 17 Prozent der Kinder lernen das Schwimmen in der Schule. mehr

13.05.2008 Pressemeldung Schule