GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Lehrer dürfen keine Fachbücher mehr ausleihen

Am Donnerstag (01.03.) standen in Stuttgart Lehrer/innen vor den verschlossenen Türen der Pädagogischen Zentralbibliothek. Die 60 Jahre alte Fachbibliothek des Landesinstituts für Schulenwicklung (LS) mit 134.000 Büchern wurde unter anderem deshalb geschlossen, weil das LS seine Ressourcen stärker für Evaluation und Qualitätsentwicklung einsetzen muss. "Wie soll mehr Qualität an den Schulen erreicht werden, wenn ein wichtiges Fortbildungsangebot geschlossen wird", sagte am Freitag (02.03.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

02.03.2007 Pressemeldung Schule

GEW: "Gute Bildung in öffentlicher Verantwortung!"

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat an die Bildungsminister der europäischen Staaten appelliert, sich für eine Rahmenrichtlinie für den Erhalt und Ausbau der öffentlichen Daseinsvorsorge einzusetzen. Dabei sei die Bildung ein sehr wichtiger Bestandteil. mehr

01.03.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Proteste gegen Studiengebühren gehen weiter

Die Bildungsgewerkschaft GEW ruft dazu auf, den Widerstand gegen das Bezahlstudium weiter fortzusetzen. "Die Boykottinitiativen haben es geschafft, dass ein bereits abgehaktes Thema wieder diskutiert und dabei immer wieder deutlich wird, dass wir gebührenfreie Bildungseinrichtungen brauchen", sagte am Freitag (16.02.) in Stuttgart der GEW-Landesvorsitzende Rainer Dahlem. mehr

16.02.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Neues Gesprächsangebot an Eltern machen: Fremdsprachenstreit nicht auf dem Rücken der Kinder

Die Bildungsgewerkschaft GEW appelliert an Ministerpräsident Günther Oettinger und Kultusminister Helmut Rau, den Fremdsprachenstreit an badischen Gymnasien nicht auf dem Rücken der Kinder auszutragen und ein neues Gesprächsangebot an die Eltern zu machen. "Alle wissen, dass Kultusministerin Annette Schavan 2003 die Grundschulfremdsprache und 2004 das achtjährige Gymnasium vorschnell eingeführt hat, um bundesweit Eindruck zu erzielen. Wenn jetzt festgestellt wird, dass es an vielen Ecken und Enden hakt, müssen unter Beteiligung der Eltern und der Lehrkräfte flexible Lösungen gesucht werden, anstatt jeden Dialog abzulehnen", sagte am Freitag (16.02.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

16.02.2007 Pressemeldung Schule

Oettinger bricht Versprechen im Koalitionsvertrag: Landesregierung will ältere Lehrer mehr unterrichten lassen

Die Landesregierung Baden-Württemberg will die eine Unterrichtstunde Altersermäßigung für 55-59-jährige Lehrer/innen an Gymnasien und Beruflichen Schulen streichen. "Nach der Stellensperre bricht die Regierung Oettinger ihr nächstes Versprechen. Im Koalitionsvertrag wurden Maßnahmen für die Entlastung älterer Lehrkräfte angekündigt, jetzt geschieht genau das Gegenteil. Während unerwartete Einnahmen in die Landeskasse sprudeln, sparen CDU und FDP auf Kosten der Bildung", sagte am Dienstag (13.02.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

13.02.2007 Pressemeldung Schule

Protest gegen Studiengebühren geht weiter

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die zahlreichen Klagen und Proteste gegen Studiengebühren in Baden-Württemberg. "Die Rektoren der Hochschulen sollten die Sorgen der Studierenden ernst nehmen und gemeinsam mit ihnen neue Verhandlungen mit der Landesregierung über die Einführung von Studiengebühren aufnehmen", sagte am Donnerstag (08.02.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

08.02.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Landesweite Tagung: Frauenvertreterinnen an Schulen

Obwohl die Mehrheit der Lehrkräfte Baden-Württembergs Frauen sind, werden zwei Drittel aller Schulen von Männern geleitet. "Dies hat auch zur Folge, dass an den Schulen auf die zahlreichen weiblichen Teilzeitbeschäftigten zu wenig Rücksicht genommen wird. Wir brauchen nicht nur mehr Frauen in Führungspositionen, sondern auch Schulleitungen, die zum Beispiel für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sorgen", sagte am Montag (05.02.) in Stuttgart Barbara Haas, stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

05.02.2007 Pressemeldung Schule

1. Februar: 7.200 Referendare starten in ihre Ausbildung

Die Einstellungschancen für junge Lehrer/innen werden sich in Baden-Württemberg in diesem Jahr gegenüber 2006 verschlechtern. "Trotz höherer Pensionierungszahlen werden sich viele gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer umsonst bewerben, da es erstmals seit fünf Jahren keine neuen Stellen gibt und die Landesregierung rechnerisch freiwerdende Stellen sperrt oder durch die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung für Referendare einspart", sagte am Donnerstag (01.02.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

01.02.2007 Pressemeldung Schule

Qualitätssicherung geht nicht zum Nulltarif

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die Zusagen von Kultusminister Helmut Rau, die Evaluation an den Schulen nicht als Kontrollinstrument und für Rankings zu missbrauchen. mehr

29.01.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Kein Jugendlicher darf ohne Abschluss bleiben

Die Landesregierung soll sich das Ziel setzen, dass bis 2011 kein Jugendlicher in Baden-Württemberg die Schule ohne Abschluss verlässt. Dies schlägt die Bildungsgewerkschaft GEW vor. "Auch wenn wir im Bundesvergleich gut abschneiden, darf kein Kind und kein Jugendlicher zurückbleiben. Mit einem Sofortprogramm für die Hauptschule hat die Landesregierung die Möglichkeit, die Chancen benachteiligter Jugendlicher schnell zu verbessern", sagte am Freitag (26.01.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

26.01.2007 Pressemeldung Schule