GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Berufsverbots-Demonstration am 27.01. in Mannheim

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Baden-Württemberg und Hessen, das Solidaritätskomitee gegen das Berufsverbot und weitere Initiativen rufen am Samstag (27.01.) zur Demonstration gegen Berufsverbote in Mannheim auf. Die Demonstration beginnt um 13 Uhr am Paradeplatz. mehr

25.01.2007 Pressemeldung Schule

Bundesweite Demonstration gegen Studiengebühren

Zwei Jahre nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über Studiengebühren findet am Freitag (26.01.) in Karlsruhe eine bundesweite Demonstration für ein gebührenfreies Studium statt. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt die Proteste, der Landesvorsitzende Rainer Dahlem wird auf der Kundgebung in Karlsruhe sprechen. Die GEW setzt sich dafür ein, dass der Besuch aller Bildungseinrichtungen kostenlos ist. mehr

25.01.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Sofortprogramm für die Hauptschulen

Die Bildungsgewerkschaft GEW schlägt vor, die 521 gesperrten Lehrerstellen im Sommer 2007 wieder zu besetzen und gezielt in ein Sofortprogramm für die Hauptschulen zu investieren. „Dies wäre ein richtiges bildungspolitisches Signal im Interesse der benachteiligten Kinder und Jugendlichen. Alle Stabilisierungsbemühungen der Landesregierung wie das Programm „Impulse Hauptschule“ sind verpufft. Wer den Abwärtstrend der Hauptschule stoppen will, muss neue Wege zulassen und dieser Schulart deutlich bessere Rahmenbedingungen garantieren“, sagte am Montag (22.01.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

22.01.2007 Pressemeldung Schule

Tipps zur Lehrereinstellung 2007

Im Februar können in Baden-Württemberg die Lehramtsanwärter/innen ihre Bewerbungen abgeben. mehr

19.01.2007 Pressemeldung Schule

Frankenberg soll Einschüchterungsversuche stoppen

Die Bildungsgewerkschaft GEW verlangt von Wissenschaftsminister Peter Frankenberg, seine Einschüchterungsversuche gegenüber Studierenden einzustellen. "Wissenschaftsminister Peter Frankenberg sollte weder den Studierenden noch der GEW Nachhilfeunterricht in Sachen Demokratie geben und engagierten jungen Menschen Rechtsbruch vorwerfen. Der Boykottaufruf der Studierenden ist ein legitimes und richtiges Mittel, um sich gegen ein schlechtes Gesetz zu wehren. Die GEW wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass der Besuch aller Bildungseinrichtungen kostenfrei bleibt und die Studierenden weiter unterstützen", sagte am Donnerstag (18.01.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

18.01.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

SPD macht sich mit Ladenhüter lächerlich

„Die SPD in Baden-Württemberg macht sich mit einem bildungspolitischen Ladenhüter aus Rheinland-Pfalz lächerlich. Offenbar ist die SPD nicht mehr in der Lage, seriöse und zukunftsweisende Bildungspolitik zu gestalten. Mit einer Kürzung der Eingangsgehälter für Lehrkräfte macht sie sich angesichts des Lehrermangels auch bei allen Eltern und Kindern unglaubwürdig“, sagte am Montag (15.01.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

15.01.2007 Pressemeldung Schule

GEW unterstützt Bildungsoffensive des Gemeindetags

Die Bildungsgewerkschaft GEW unterstützt die Bildungsoffensive des Gemeindetags Baden-Württemberg. „Wer auf Dauer wohnortnahe Schulen will, muss neue Wege gehen. Die Landesregierung sollte endlich ihre Blockade von Schulversuchen für integrative Schulen aufgeben“, sagte am Mittwoch (10.01.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

11.01.2007 Pressemeldung Schule

500 statt 50 neue Schulpsychologen nötig

"50 neue Schulpsychologen sind zwar ein kleiner Fortschritt, Baden-Württemberg bleibt damit aber im Bundesländervergleich auf einem der letzten Plätze. Wenn ein Schulpsychologe in Zukunft für 16.300 Schülerinnen und Schüler zuständig ist, bleibt es eine Illusion, dass damit Kindern und Jugendlichen in Krisensituationen schnell geholfen werden kann. 500 statt 50 neue Stellen wären ein echter Fortschritt", sagte Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Dienstag (19.12.) in Stuttgart. mehr

19.12.2006 Pressemeldung Schule

GEW unterstützt Boykott der Studiengebühren

Die Bildungsgewerkschaft GEW unterstützt den Boykott von Studiengebühren und ruft alle Studierende auf, die Studiengebühren auf Treuhandkonten zu überweisen. mehr

15.12.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Amoklauf-Warnung ernst nehmen

Die Bildungsgewerkschaft GEW rät, die Warnungen vor einem Amoklauf an einer baden-württembergischen Schule ernst zu nehmen. mehr

06.12.2006 Pressemeldung Schule