GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Evaluation ist kein Schul-TÜV

Stuttgart – "Lehrerinnen und Lehrer begrüßen Evaluation als wichtiges Instrument, um an Schulen professioneller arbeiten und die Pädagogik weiterentwickeln zu können. Qualitätsentwicklung darf aber nicht als Schul-TÜV zur Kontrolle missbraucht werden", sagte am Freitag (10.06.) in Stuttgart Barbara Haas, stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

10.06.2005 Pressemeldung Schule

112.000 Lehrer/innen wählen Personalräte

Heute beginnen an den 4.000 Schulen in Baden-Württemberg die Personalratswahlen. Die 112.901 Lehrerinnen und Lehrer an öffentlichen Schulen wählen für fünf Jahre ihre Personalvertreter/innen auf Landesebene, bei den Regierungspräsidien und die Örtlichen Personalräte. 2001 erzielte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mit 58,5 Prozent aller Stimmen ein Rekordergebnis, das die größte bildungspolitische Interessenvertretung im Südwesten weiter verbessern will. mehr

07.06.2005 Pressemeldung

Neubewertung soll Chefsache werden

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) erwartet, dass die Neubewertung der Lehrer/innenarbeit nach der Bundestagswahl im September im Kultusministerium zur "Chefsache" gemacht wird. "Lehrer wollen anders arbeiten und Kinder anders lernen als im 45-Minuten-Takt. Mit einem seriösen Modell zur Lehrerarbeitszeit kann Baden-Württemberg auch innerhalb Deutschlands zum Vorreiter werden. Die geplanten Modellversuche sind der richtige Weg, Schavans unsinnige Bandbreitenregelung wird sich dagegen nicht durchsetzen", sagte am Montag in Stuttgart der GEW-Landesvorsitzende Rainer Dahlem. Dahlem wies darauf hin, dass die Südwest-GEW mit ihrer reformfreudigen Politik Erfolg hat. Die Bildungsgewerkschaft hat seit Anfang Juni 40.000 Mitglieder und damit einen Mitgliederhöchststand seit ihrem Bestehen erreicht. mehr

07.06.2005 Pressemeldung

Erster Schritt zur Bildungseinrichtung Kindergarten

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßt den Orientierungsplan für Kindertageseinrichtungen "als wichtigen ersten Schritt zur Bildungseinrichtung Kindergarten". mehr

03.06.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Schavan bewirbt sich um Bundestagsmandat: Schavan lässt Baustellen zurück

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gratuliert Kultusministerin Annette Schavan zu ihrer aussichtsreichen Kandidatur für den Bundestag, sieht aber schwierige Zeiten auf die Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg zukommen. mehr

27.05.2005 Pressemeldung

Vormittags Schule - nachmittags Spiel und Spaß?

"Der Ausbau von Ganztagesangeboten bietet die einmalige Chance, die Struktur des Schultages so zu verändern, dass Lern- und Erholungsphasen sich sinnvoll ergänzen und die Schulen die Möglichkeit haben, endlich den 45-Minuten-Takt zu überwinden. Dazu muss die Landesregierung ein seriöses Finanzierungskonzept vorlegen", sagte am Dienstag (24.05.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Die GEW schlägt außerdem vor, die ungleiche Verteilung der Bundesmittel für neue Ganztagsschulen nach dem sogenannten "Windhundprinzip" zu korrigieren. mehr

24.05.2005 Pressemeldung Schule

Dahlem auf Studierenden-Demo in Stuttgart: Studiengebühren sind Armutszeugnis

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt die Proteste der baden-württembergischen Studierenden gegen die Einführung von Studiengebühren. mehr

04.05.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bildungspolitische Magerkost

Die GEW bezeichnet Günther Oettingers Regierungserklärung als "bildungspolitische Magerkost" und warnt vor einem Ausstieg Baden-Württembergs aus der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL). mehr

27.04.2005 Pressemeldung

KiTa-Ministerin Schavan?

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt Oettingers Vorschläge zur Verlagerung der Zuständigkeit für Kindergärten, wenn die Kindertageseinrichtungen besser gefördert werden. "Durch einen Umzug vom Sozial- ins Kultusministerium verbessert sich noch nicht die unzureichende Situation in den 7.500 Kindergärten in Baden-Württemberg. Für eine bessere Bildung und Betreuung der unter 6-Jährigen brauchen wir zuerst kleinere Gruppen, mehr Ganztagsplätze und eine bessere Aus- und Fortbildung der Erzieherinnen", sagte am Dienstag in Erfurt der GEW-Landesvorsitzende Rainer Dahlem am Rande des GEW-Gewerkschaftstages. mehr

26.04.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Bildungsarbeit ist mehr als ein Euro wert

"Wir befürchten, dass durch "Ein-Euro-Jobs" an Schulen auf Dauer wichtige pädagogische Aufgaben, wie die Förderung lernschwacher Schüler oder die Hausaufgabenhilfe von nicht ausreichend qualifizierten Personen übernommen werden", sagte Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Montag in Stuttgart. In Baden-Württemberg gibt es bereits einige "Ein-Euro-Jobs" an Schulen. Sie werden zum Beispiel als "BVJ-Helfer" im Berufsvorbereitenden Jahr (BVJ) beim Nachhilfeunterricht und in Freizeitprogrammen eingesetzt. mehr

18.04.2005 Pressemeldung