GEW Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

KiTa-Ministerin Schavan?

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt Oettingers Vorschläge zur Verlagerung der Zuständigkeit für Kindergärten, wenn die Kindertageseinrichtungen besser gefördert werden. "Durch einen Umzug vom Sozial- ins Kultusministerium verbessert sich noch nicht die unzureichende Situation in den 7.500 Kindergärten in Baden-Württemberg. Für eine bessere Bildung und Betreuung der unter 6-Jährigen brauchen wir zuerst kleinere Gruppen, mehr Ganztagsplätze und eine bessere Aus- und Fortbildung der Erzieherinnen", sagte am Dienstag in Erfurt der GEW-Landesvorsitzende Rainer Dahlem am Rande des GEW-Gewerkschaftstages. mehr

26.04.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Bildungsarbeit ist mehr als ein Euro wert

"Wir befürchten, dass durch "Ein-Euro-Jobs" an Schulen auf Dauer wichtige pädagogische Aufgaben, wie die Förderung lernschwacher Schüler oder die Hausaufgabenhilfe von nicht ausreichend qualifizierten Personen übernommen werden", sagte Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Montag in Stuttgart. In Baden-Württemberg gibt es bereits einige "Ein-Euro-Jobs" an Schulen. Sie werden zum Beispiel als "BVJ-Helfer" im Berufsvorbereitenden Jahr (BVJ) beim Nachhilfeunterricht und in Freizeitprogrammen eingesetzt. mehr

18.04.2005 Pressemeldung

Sandwichkind Realschule

"Die Realschulen werden durch die Konzentration auf Hauptschulen und Gymnasien wie manche Sandwichkinder oft übersehen. Es ist unverantwortlich, dass das Kultusministerium von den für 2005/06 geplanten 1.832 zusätzlichen Lehrerstellen nur eine den Realschulen geben will. Die Realschulen haben in Baden-Württemberg im Durchschnitt mit 27,8 Schülerinnen und Schülern die größten Klassen und brauchen dringend Entlastung", sagte am Freitag (08.04.) auf dem GEW-Realschultag in Karlsruhe Barbara Haas, stellvertretende Landesvorsitzende der Ge-werkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

08.04.2005 Pressemeldung

Schulen ohne Chefs in Baden-Württemberg?

In Baden-Württemberg könnte es bald Schulen ohne Chefs geben. Auf freie Schulleiterstellen gibt es immer weniger Bewerbungen. mehr

07.04.2005 Pressemeldung

Schulen sind schneller als das Kultusministerium

"Das große Interesse am Bundesprogramm für Ganztagsschulen zeigt, dass die Schulen im Land schon viel weiter als das baden-württembergische Kultusministerium sind. Die meisten Eltern, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler wollen Ganztagsschulen. Kultusministerin Annette Schavan und der künftige Ministerpräsident Günter Oettinger sollten dies endlich akzeptieren und den Ausbau von Ganztagsschulen mit einem pädagogisch sinnvollen Konzept zu einem Schwerpunkt der Landespolitik in den nächsten Jahren machen", sagte am Freitag (01.04.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

01.04.2005 Pressemeldung

Ganztagsschulen brauchen Schulsozialarbeit

"Ganztagsschulen brauchen Schulsozialarbeit. Wir schlagen dem künftigen Ministerpräsidenten Günther Oettinger vor, für jede Ganztagsschule mindestens eine Stelle für eine Schulsozialarbeiterin oder einen Schulsozialarbeiter zu schaffen. Gerade Ganztagsschulen stehen vor größeren sozialpädagogischen Aufgaben und benötigen nicht nur zusätzliche Lehrerstellen", sagte Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg, am Donnerstag (31.03.) in Stuttgart. mehr

31.03.2005 Pressemeldung Schule

21.000 Unterschriften für kleinere Klassen

Die zurückgehenden Schüler/innenzahlen soll die Landesregierung nutzen, um die überfüllten Klassen in Baden-Württembergs Schulen zu verkleinern. Dies schlug die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Mittwoch in Stuttgart vor. mehr

10.03.2005 Pressemeldung

GEW zum Internationalen Frauentag: Neue Arbeitszeitmodelle für Lehrer/innen

Die GEW schlägt vor, durch eine Neubewertung der Lehrer/innenarbeitszeit Teilzeitbeschäftigte zu entlasten und so auch die Aufstiegschancen von Frauen zu verbessern. "Die Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern wird nur durch die Unterrichtsstunden bemessen. Teilzeitbeschäftigte müssen zum Beispiel trotzdem an allen Konferenzen und schulischen Veranstaltungen teilnehmen und sind stärker belastet als Vollzeitkräfte", sagte am Internationalen Frauentag (08.03.) in Stuttgart Barbara Haas, stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg. mehr

08.03.2005 Pressemeldung Schule

Fitness auf der Didacta

"Fitness auf der Didacta" heißt das Motto am GEW-Aktionsstand. Gesunde Ernährung und Jugendschutz sind zwei zentrale Themen an den Didacta-Ständen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

Lehrer wollen anders arbeiten

Stuttgart - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg unterstützt die Modellversuche zur Neubewertung der Leh-rer/innenarbeit. mehr

21.02.2005 Pressemeldung