GEW Bremen RSS-Feed

GEW Bremen

Die GEW Bremen ist aus Lehrerinnen- und Lehrervereinen hervorgegangen, deren Tradition weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Heute ist die GEW als Bildungsgewerkschaft Mitglied im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Sie ist mit etwa 4.000 Mitgliedern die größte Interessenorganisation im bremischen Bildungswesen. Die GEW vertritt die Interessen der Beschäftigten in allen Bildungsbereichen, vor allem in Schulen, KTH's, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und der Weiterbildung. Auch arbeitslose PädagogInnen und WissenschaftlerInnen, Studierende und SeniorInnen gehören zu uns. Die GEW setzt sich zugleich für ein demokratisches, auf Chancengleichheit zielendes Bildungssystem ein. Der GEW-Landesverband Bremen besteht aus den beiden Stadtverbänden Bremen und Bremerhaven. Höchstes Beschlussgremium im Landesverband Bremen ist der in demokratischer Urwahl von den Mitgliedern gewählte Bremer Gewerkschaftstag. Er tritt in der Regel einmal jährlich zusammen und wählt die Mitglieder des Geschäftsführenden Landesvorstandes (GLV). Der Geschäftsführende Landesvorstand besteht aus den LandesvorstandsprecherInnen, dem Schatzmeister und dem Landesgeschäftsführer.

Meldungen

GEW fordert vom Senat Altersteilzeitangebot für alle Beschäftigten

Der GEW-Landesvorstandssprecher Christian Gloede-Noweck hat sich heute an den Präsidenten des Senats Jens Böhrnsen gewandt mit der Aufforderung, eine weitere drohende Benachteiligung der Lehrkräfte abzuwenden. mehr

11.12.2006 Pressemeldung Schule

Einstieg in Qualitätsverbesserung statt Kita-Schließungen:

"Bremen will weiterhin die Chance zu Qualitätsverbesserungen in Kitas offenkundig nicht nutzen", kommentiert der GEW-Landesvorstandssprecher Christian Gloede-Noweck die aktuelle Sozialdeputationsvorlage zur Kita-Standortplanung für den 7.12.. mehr

05.12.2006 Pressemeldung Frühe Bildung

Kommando vom Bremer Haushaltsregime: Zerschlagt die LehrerInnen-Ausbildung in Bremen!

Nachdem bereits der Studiengang Deutsch als Fremdsprache kaputt“gespart“ wurde sollen nun die Weiterbildung, Behindertenpädagogik und Sportwissenschaften an der Reihe sein. Basis hierfür ist die politische Entscheidung, bis 2010 Hochschulen und Uni ein Kürzungsvolumen von ca. 100 Mio € aufzugeben. Das müssen sie nun – schließlich gilt dafür das Autonomieprinzip – mit der vom Akademischen Senat hierzu eingesetzten HEP V – Kommission umsetzen. In einer gut besuchten ganztägigen Beisetzungs“feier“ im Uni-Sportturm dokumentierten heute Trauergäste und Öffentlichkeit ihren Protest gegen die katastrophalen qualitativen Folgen dieser Entscheidung für Bremen und seinen Lehr- und Forschungsbetrieb. mehr

30.11.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

GEW-Mitgliederzahl erneut verbessert

Erfreut hat der Bremer Landesverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft feststellen können, dass die Internetpräsenz der Bildungsgewerkschaft immer besser angenommen wird. Allein in diesem Jahr sind über 15% der Neueintritte online erfolgt. mehr

17.11.2006 Pressemeldung Schule

"Mehrheiten für eine soziale und gerechte Bildungspolitik"

Mit überwältigender Mehrheit hat am Mittwoch die GEW zum Abschluss ihres Gewerkschaftstages eine Kampagne beschlossen, mit der die Bildungsgewerkschaft unter dem Motto "Mehrheiten für eine soziale und gerechte Bildungspolitik" aktiv in den bremischen Landtagswahlkampf eingreifen will. mehr

09.11.2006 Pressemeldung

Zum Rücktritt der Sozialsenatorin Karin Röpke

Die erschütternden Unterlassungen seitens des Amtes im tragischen Fall des kleinen Kevin und die daraus folgende Konsequenz des Rücktritts der Senatorin Karin Röpke sind nicht nur auf Fehler und Fehleinschätzungen einzelner MitarbeiterInnen zurückzuführen. Sie sind zynischster Ausdruck einer zutiefst unsozialen Politik der großen Koalition. mehr

12.10.2006 Pressemeldung

GEW fordert Lemke in einem offenen Brief zu Verhandlungen über die Reduzierung der Arbeitsbelastung von Lehrkräften auf

Die GEW Bremen fordert Senator Lemke auf, endlich ernsthafte Gespräche mit dem Personalrat Schulen und der Bildungsgewerkschaft GEW zur Reduzierung der Arbeitsbelastung der bremischen Lehrkräfte zu führen. Damit sieht die GEW auch eine Konsequenz aus der jüngst von Prof. Schönwälder vorgestellten Studie zur Belastung von Lehrerinnen und Lehrern. mehr

25.09.2006 Pressemeldung

Fauler Kompromiss im Streit um das Schulmuseum – Verursacherprinzip beachten!

Als "faulen Kompromiss zu Lasten aller Beteiligten" bezeichnet der Sprecher der Bildungsgewerkschaft GEW, Christian Gloede-Noweck, die Einigung des Runden Tisches in der Standortfrage der Schulgeschichtlichen Sammlung Auf der Hohwisch. Keiner könne zufrieden sein, da für Grundschule, Kinderschule und Schulgeschichtliche Sammlung die Räumlichkeit zu eng sei und bliebe. mehr

07.09.2006 Pressemeldung

"Lehrkräfte fordern Altersteilzeit"

Heute haben Bremer Lehrkräfte gemeinsam ihre Anträge auf Altersteilzeit beim Senator für Bildung und Wissenschaft abgegeben. mehr

04.07.2006 Pressemeldung

Ankündigung einer Aktion "Lehrkräfte fordern Altersteilzeit"

Am Dienstag, den 4. Juli 2006 werden Lehrkräfte gemeinsam ihre Anträge auf Altersteilzeit beim Senator für Bildung und Wissenschaft abgeben. Anschließend stehen Kolleginnen und Kollegen in der GEW für Gespräche mit der Presse zur Verfügung. mehr

03.07.2006 Pressemeldung