GEW Bremen RSS-Feed

GEW Bremen

Die GEW Bremen ist aus Lehrerinnen- und Lehrervereinen hervorgegangen, deren Tradition weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Heute ist die GEW als Bildungsgewerkschaft Mitglied im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Sie ist mit etwa 4.000 Mitgliedern die größte Interessenorganisation im bremischen Bildungswesen. Die GEW vertritt die Interessen der Beschäftigten in allen Bildungsbereichen, vor allem in Schulen, KTH's, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und der Weiterbildung. Auch arbeitslose PädagogInnen und WissenschaftlerInnen, Studierende und SeniorInnen gehören zu uns. Die GEW setzt sich zugleich für ein demokratisches, auf Chancengleichheit zielendes Bildungssystem ein. Der GEW-Landesverband Bremen besteht aus den beiden Stadtverbänden Bremen und Bremerhaven. Höchstes Beschlussgremium im Landesverband Bremen ist der in demokratischer Urwahl von den Mitgliedern gewählte Bremer Gewerkschaftstag. Er tritt in der Regel einmal jährlich zusammen und wählt die Mitglieder des Geschäftsführenden Landesvorstandes (GLV). Der Geschäftsführende Landesvorstand besteht aus den LandesvorstandsprecherInnen, dem Schatzmeister und dem Landesgeschäftsführer.

Meldungen

Bremen

Lehrkräfte planen Protestaktion am 3. Juni

Am heutigen Dienstag wurde auf der Personalversammlung der Bremer Lehrkräfte im Pier 2 unter dem Motto "all inclusive – wer zahlt die Zeche?" über die neuesten Schulstrukturveränderungen diskutiert. mehr

12.05.2010 Pressemeldung Schule

Bremen

1. Bremer Oberschultag fordert bessere Bedingungen für Oberschulen

Am 19. April 2010 fand der 1. Bremer Oberschultag von GEW und GGG mit großer Beteiligung der Pädagoginnen und Pädagogen aus dieser neuen Schulart statt. Schwerpunkt war der gegenseitige Austausch über die gegenwärtige praktische Schulentwicklung an den einzelnen Schulen. Damit soll ein Netzwerk zwischen den Schulen aufgebaut (unterstützt) werden. Zum Abschluss wurde in der nachstehenden Erklärung bekräftigt, dass die Kolleginnen und Kollegen integrativ und inklusiv arbeiten wollen, wofür sie von den Verantwortlichen und Behörde bessere Bedingungen für die pädagogische Praxis fordern. mehr

22.04.2010 Pressemeldung

Haushaltsfeigheit

Inklusion darf nicht an Haushaltsfeigheit scheitern, sie muss Herzensangelegenheit sein!

"Inklusion umzusetzen ist zwar ein notwendiger, gleichwohl mutiger Schritt. Dieser darf nicht am Gießkannendenken und der Feigheit von "Haushaltsexperten" scheitern!" mehr

03.03.2010 Pressemeldung Schule

GEW: Oberschulen brauchen sofort massive Unterstützung bei der Inklusion

Im nächsten Schuljahr werden beim Übergang in die 5. Klasse zwei Drittel aller Kinder mit anerkanntem sonderpädagogischem Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache, Verhalten an eine Oberschule wechseln. Alle beteiligten Lehrkräfte stehen somit vor einer erheblichen Veränderung ihrer pädagogischen Arbeit. Die GEW fordert Behörde und Politik auf, die Pädagoginnen und Pädagogen dafür ab sofort massiv zu unterstützen. mehr

12.02.2010 Pressemeldung Schule

Schritt in die richtige Richtung

Die GEW Bremen begrüßt den Beschluss der Deputation für Bildung von gestern, die Referendarsstellen für Lehrkräfte im Lande Bremen um 100 Stellen zu erhöhen. Damit werden zukünftig 550 statt 450 angehende Lehrerinnen und Lehrer für ihren Beruf qualifiziert. Ebenso positiv sieht die Bildungsgewerkschaft die Festlegung, nunmehr vier Einstellungstermine für den Einstieg in die zweite Phase der Lehrerausbildung vorzuhalten. mehr

15.01.2010 Pressemeldung Schule

Schulvereine und Betriebsräte fordern bessere Bedingungen für Pädagogische Mitarbeiterinnen an Schulen

Auf Einladung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) trafen sich Vertreter und Vertreterinnen von Schulvereinen, Schulleitungen, Betriebsräten von Beschäftigungsträgern und des Personalrat Schulen um die Situation der vielen Pädagogischen MitarbeiterInnen an den Schulen zu erörtern. mehr

03.12.2009 Pressemeldung Schule

GEW: Senatorin setzt falsche Schwerpunkte bei der Schulentwicklung

Auf der gestrigen Sitzung der Bildungsdeputation hat Senatorin Renate Jürgens-Pieper ihre Ziele für eine gigantische Umorganisation der Bremer Schulen formuliert. Demnach soll das Stufenschulsystem flächendeckend verschwinden. Stattdessen will sie stadtweit neue Oberstufen an Oberschulen errichten. mehr

06.11.2009 Pressemeldung Schule

Gewerkschaftstag der Bildungsgewerkschaft: Trotz massiver Kritik am bremischen Schulsystem muss die inklusive Schule jetzt umgesetzt werden!

Der bremische Gewerkschaftstag der GEW hatte auf seiner zweitägigen Sitzung am 27. und 28. Oktober ein umfassendes Programm zu absolvieren. Nach zwei bildungspolitischen Referaten standen neben den Wahlen zum Geschäftsführenden Landesvorstand, eine umfangreiche Satzungsänderung noch zahlreiche Anträge auf der Tagesordnung. mehr

29.10.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

GEW fordert Sofortprogramm zur Lehrerausbildung

Inzwischen ist allgemein bekannt, dass alle Bundesländer in den nächsten Jahren auf einen teilweise dramatischen LehrerInnenmangel zusteuern. In der Pressekonferenz der GEW Bremen mit Prof. Klaus Klemm zum Schuljahresanfang wurde deutlich, dass weder die Zahl der Studierenden noch die Zahl der Referendariatsplätze ausreicht, um den Bedarf der Jahre bis 2015 zu decken. In einer ersten Stellungnahme nach Veröffentlichung der Daten bestätigte die Sprecherin der Senatorin für Bildung die von Klaus Klemm ermittelten Zahlen. mehr

29.09.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

120 angestellte Lehrerinnen und Lehrer im Streik

Ca. 120 angestellte Lehrkräfte sind heute dem Streikaufruf der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft gefolgt und haben für die Weiterzahlung einer Gehaltszulage gestreikt, die Ende 2007 bereits ausgelaufen war. Alle Verhandlungen mit dem Senat verliefen in den letzten Monaten ergebnislos. mehr

22.09.2009 Pressemeldung Schule