GEW Bremen RSS-Feed

GEW Bremen

Die GEW Bremen ist aus Lehrerinnen- und Lehrervereinen hervorgegangen, deren Tradition weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Heute ist die GEW als Bildungsgewerkschaft Mitglied im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Sie ist mit etwa 4.000 Mitgliedern die größte Interessenorganisation im bremischen Bildungswesen. Die GEW vertritt die Interessen der Beschäftigten in allen Bildungsbereichen, vor allem in Schulen, KTH's, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und der Weiterbildung. Auch arbeitslose PädagogInnen und WissenschaftlerInnen, Studierende und SeniorInnen gehören zu uns. Die GEW setzt sich zugleich für ein demokratisches, auf Chancengleichheit zielendes Bildungssystem ein. Der GEW-Landesverband Bremen besteht aus den beiden Stadtverbänden Bremen und Bremerhaven. Höchstes Beschlussgremium im Landesverband Bremen ist der in demokratischer Urwahl von den Mitgliedern gewählte Bremer Gewerkschaftstag. Er tritt in der Regel einmal jährlich zusammen und wählt die Mitglieder des Geschäftsführenden Landesvorstandes (GLV). Der Geschäftsführende Landesvorstand besteht aus den LandesvorstandsprecherInnen, dem Schatzmeister und dem Landesgeschäftsführer.

Meldungen

Bremen lehnt viele LehramtsbewerberInnen ab

Inzwischen ist allgemein bekannt, dass alle Bundesländer in den nächsten Jahren auf einen teilweise dramatischen LehrerInnenmangel zusteuern. In der Pressekonferenz der GEW Bremen mit Prof. Klaus Klemm zum Schuljahresanfang wurde deutlich, dass weder die Zahl der Studierenden noch die Zahl der Referendariatsplätze ausreicht, um den Bedarf der Jahre bis 2015 zu decken. In einer ersten Stellungnahme nach Veröffentlichung der Daten bestätigte die Sprecherin der Senatorin für Bildung die von Klaus Klemm ermittelten Zahlen. mehr

03.09.2009 Pressemeldung Schule

Interessensvertretungen kritisieren hohes Maß an prekärer Beschäftigung an Bremer Schulen

Auf Einladung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) trafen sich am heutigen Mittwoch Vertreter und Vertreterinnen von Betriebsräten und Mitarbeitervertretungen freier Träger und Wohlfahrtsverbände sowie des Personalrates Schulen, um sich über die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen der Beschäftigten von freien Trägern an öffentlichen Schulen in Bremen auszutauschen und gemeinsame Initiativen zu verabreden. Nach Mitteilungen des Senats sind ca. 1300 Personen im bremischen Schuldienst bei anderen Trägern als der Bildungsbehörde beschäftigt. mehr

26.08.2009 Pressemeldung Schule

Senatorin zieht verschärftes Disziplinarverfahren gegen GEW Landesvorstandssprecherin zurück

Bildungssenatorin Jürgens-Pieper hat am Donnerstag Nachmittag bekannt gegeben, dass sie das gesonderte Disziplinarverfahren gegen die Landesvorstandssprecherin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Elke Baumann, zurückzieht. Elke Baumann wurde vorgeworfen, als Landesvorstandssprecherin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Beamte zum Streik aufgerufen und damit ihre Dienstpflichten in besonderem Maße verletzt zu haben. mehr

21.08.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Mindeststandards in Kitas auch in Personalausstattung und Inklusion

"Verbindliche Mindeststandards in der pädagogischen Arbeit setzen nicht nur einen Rahmenplan voraus, sondern auch die Bereitschaft, dafür Geld in die Hand zu nehmen. Alles andere ist Augenwischerei und keine Transparenz". So kommentiert Christian Gloede-Noweck, Landesvorstandssprecher der GEW die geplante Vereinbarung der Sozialsenatorin. mehr

13.08.2009 Pressemeldung Frühe Bildung

756 Disziplinarverfahren eingeleitet

Fast ein halbes Jahr nach den Streiks im Tarifbereich der Länder im Februar hat die Senatorin für Bildung und Wissenschaft nun 756 Verfahren wegen des Verdachts einer Dienstpflichtverletzung gegen verbeamtete Lehrerinnen und Lehrer der Stadtgemeinde Bremen, die sich am Streik beteiligten hatten, eingeleitet. mehr

13.08.2009 Pressemeldung Schule

Grund- und Sekundarschullehramt aufwerten

Der Antrag der Bürgerschaftsfraktionen von SPD und Grünen, für alle Lehrkräfte eine gleichlange Studienzeit einzufordern, ist ein Schritt in die richtige Richtung. mehr

12.08.2009 Pressemeldung Schule

GEW Bremen unterstützt Bildungsproteste

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft unterstützt den Bildungsprotest in Bremen im Rahmen der bundesweiten Bildungsprotestwoche vom 15. bis 17. Juni 2009. mehr

GEW unterstützt die Kritik von Eltern an der Durchführung von "Cito"

Die frühzeitige Sprachförderung von Kindern ist eine wesentliche Voraussetzung für weitere gelingende Bildungsprozesse. Darin ist sich die GEW mit der Bildungssenatorin völlig einig. Auch darin, das hier in Bremen in dieser Frage deutlich mehr getan werden muss. mehr

28.05.2009 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

GEW: Kein "Schulfrieden" durch das Schulgesetz

Heute werden in der Bürgerschaft die neuen Schulgesetze beschlossen. Auch wenn die parlamentarischen Mehrheiten dafür groß sind, wird der erhoffte "Schulfrieden" nicht eintreten, denn die Probleme des bremischen Schulwesens bleiben. mehr

27.05.2009 Pressemeldung

Ein Schulgesetz, von dem die Betroffenen nichts halten

In der Bildungsdeputation soll heute über die endgültige Fassung des Schulgesetzes beschlossen werden, die dann anschließend in die Bürgerschaft geht. Mit dem vorliegenden Entwurf, der im Kern am ersten Entwurf und dem Konsenspapier von SPD, CDU und Grünen festhält, hat nach Auffassung der GEW die rot/grüne Koalition die Chance einer vorwärts weisenden Schulreform im Lande Bremen vertan. Die Trennung der SchülerInnen nach der 4. Klasse wird nicht aufgehoben, sondern in die Zukunft verlängert. mehr

23.04.2009 Pressemeldung Schule