GEW Hamburg RSS-Feed

Vorsitzende

Klaus Bullan

Stellv. Vorsitzende

N. N.

Stellv. Vorsitzende

Pressesprecherin

Ilona Wilhelm
Tel: 41 46 33 - 27

Geschäftsführer

Dr. Peter Göbel
Tel: 41 46 33 - 13

Referent

Andreas Hamm
Tel: 41 46 33 - 18

Die GEW-Geschäftsstelle ist geöffnet von
Montag bis Donnerstag 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr und
Freitag 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Telefonisch ist sie zu erreichen unter der Telefonnummer: +49 (0)40 - 41 46 33 -0,
Telefax: +49 (0)40 - 44 08 77
E-Mail:
Internet-Adresse: www.gew-hamburg.de

Meldungen

"Lehrkräfte fordern Signale der Entlastung statt neue Denkrunde!"

"Dieses Arbeitszeitmodell ist weder haltbar noch reformierbar. Das hat die Behörde offenbar endlich erkannt. Trotzdem müssen die Hamburger Lehrerkräfte auf ein deutliches Zeichen der Kehrtwende noch warten – die Senatorin setzt auf eine weitere Denkrunde und so was kann dauern", kommentiert die stellvertretende Vorsitzende der GEW Hamburg, Sigrid Strauß, die heute von der Senatorin erläuterten Konsequenzen aus dem aktuell veröffentlichten so genannten "Behler-Bericht". mehr

29.10.2008 Pressemeldung Schule

Volksbegehren ´Eine Schule für Alle´ - GEW: "Die Diskussion um die gute Schule von morgen lässt sich nicht mehr aufhalten"

Zum Scheitern des Volksbegehrens "Eine Schule für Alle" erklärt der Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft / GEW Hamburg, Klaus Bullan: mehr

10.10.2008 Pressemeldung Schule

GEW Vorsitzende im Einsatz: Jede Unterschrift ist wichtig!

"Wie fiebern dem Startschuss entgegen und werden mit allen Kräften dazu beitragen, dass das Volksbegehren erfolgreich über die Ziellinie geht" – die Vorsitzenden der GEW, Klaus Bullan und Sigrid Strauß, werden sich gemeinsam mit vielen anderen UnterstützerInnen am Donnerstag abend bei der Auftaktveranstaltung für das Volksbegehren "Eine Schule für Alle" warm machen (18. September 2008 ab 19.00 Uhr in der Ida-Ehre-Gesamtschule, Bogenstr. 36). mehr

17.09.2008 Pressemeldung Schule

"Eine Schule für Alle bringt mehr Jugendliche zu Schulabschlüssen"

Als "unverantwortliche Stimmungsmache von Herrn Scheuerls Elbvorortinitiative" kritisiert der Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft / GEW Hamburg, Klaus Bullan, Scheuerls Versuch, die Ergebnisse einer aktuellen Kleinen Anfrage des Bürgerschaftsabgeordneten Ties Rabe (SPD) zu Lasten der Gesamtschulen zu interpretieren. Walter Scheuerl tritt mit seiner Initiative für den Erhalt der Hamburger Gymnasien ab Klasse 5 ein. Ties Rabes Anfrage hatte ergeben, dass die Quote der Jugendlichen, die die Schule ohne Abschluss verlassen, je nach Stadtteil in Hamburg unterschiedlich hoch ist. mehr

17.09.2008 Pressemeldung Schule

Senat bereitet Einmalzahlungen für Beamte in 2008 vor

"Immerhin tut sich was", kommentiert der Vorsitzende der GEW Hamburg, Klaus Bullan, die heutige Entscheidung des Senats, eine Einmalzahlungen für Beamte in Hamburg im laufenden Jahr vorzubereiten. mehr

26.08.2008 Pressemeldung Schule

Schulreform: Eine kluge Stadt beteiligt ihre Beschäftigten

"Bildungserfolg muss unabhängig von der sozialen Herkunft der Eltern sein; die `Risikogruppe´ derjenigen, die kaum Chancen auf Ausbildung und Arbeit haben, muss kleiner werden. Die GEW Hamburg unterstützt diese Ziele der Behörde," kommentiert der Vorsitzende der GEW Hamburg, Klaus Bullan, die aktuell skizzierten Eckdaten der Schulbehörde zur Schulreform. " In Hamburg muss endlich längeres gemeinsames Lernen und individuelle Förderung jeder und jedes Einzelnen umgesetzt werden. Dabei muss klar sein: Ohne die Beschäftigten vor Ort wird es keine erfolgreiche Schulreform geben" mehr

01.07.2008 Pressemeldung Schule

Eine Schule für Alle – wie geht das?

Eine Schule für Alle funktioniert – das zeigen die vielfältigen Erfahrungen von Hamburger Schulen, die interessante Konzepte haben und täglich beweisen, dass die Eine Schule für Alle das bessere Modell ist. mehr

01.07.2008 Pressemeldung Schule

Kommission prüfte Lehrerarbeitszeit-Modell

Eine umgehende Veröffentlichung des so genannten Behler-Berichtes fordert der Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Klaus Bullan: mehr

20.06.2008 Pressemeldung Schule

Mehr LehrerInnen, kleinere Klassen

"Die GEW begrüßt diese ersten Schritte der Schulbehörde; das geht in die richtige Richtung" kommentiert der Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Klaus Bullan, die Nachricht des Senats zum 1. August 2008 insgesamt mehr als 100 neue Lehrerstellen zu schaffen und diese zur Verringerung der Klassenfrequenzen an Grundschulen sowie zum Ausbau von Ganztagsschulen in gebundener Form einzusetzen. Die Senatorin habe Recht mit der Feststellung, dass kleinere Klassen die Voraussetzung für bessere Förderung von Schulkindern sind. Bullan: "Allerdings gilt das auch für die Klassengrößen in allen anderen Schulformen" - in den Sonderschulen wie in den Gymnasien, den Gesamtschulen, Berufsschulen und den HR-Schulen – "Insofern kann die Maßnahme nur ein erster Schritt in Richtung Reduzierung der Klassengrößen in ganz Hamburg sein." mehr

18.06.2008 Pressemeldung Schule

Krankenstand der Lehrerinnen und Lehrer – GEW gibt Hinweise zu den Gründen

"Würde die Schulbehörde die gesetzlichen Anforderungen zum Gesundheitsschutz ernst nehmen, könnte sie schon etwas zu den Gründen für den hohen Krankenstand der Lehrkräfte an Hamburger Schule sagen." mehr

13.06.2008 Pressemeldung Schule