GEW Niedersachsen RSS-Feed

GEW Niedersachsen
Berliner Allee 16
30175 Hannover
Tel: +49 (0)511/33804-0
E-Mail:
www.GEW-Nds.de

Meldungen

Rückzahlung des Arbeitszeitkontos

Die Landesregierung hat heute beschlossen, die im kommenden Schuljahr anstehende Rückzahlung des Arbeitszeitkontos auf das letzte Halbjahr vor der Pension verschieben. "Für junge Kolleginnen und Kollegen bedeutet dies, dass sie 35 Jahre oder sieben Legislaturperioden auf die Entlastung der 10 Jahre lang unentgeltlich geleisteten Überstunden warten sollen, die ihnen nach geltendem Recht in diesem Jahr zusteht." erläutert der GEW-Vorsitzende Eberhard Brandt. mehr

15.04.2008 Pressemeldung Schule

Personalratswahlen in den Schulen

Mit 63,3 Prozent bei den Wahlen zum Schulhauptpersonalrat fand die GEW in Niedersachsen soviel Zuspruch in den Schulen wie noch nie. Bei den Wahlen zu den Schulbezirkspersonalräten erreichte die GEW eine 2/3-Drittel-Mehrheit. mehr

15.04.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Veranstaltung "Gesamtschulen jetzt - ohne Wenn und Aber!"

Mit einer gemeinsamen Veranstaltung am 3. April 2008 wandten sich die Niedersächsischen Gesamt-schulinitiativen, die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und die GGG (Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschulen) vor der ersten ordentlichen Plenartagung an Landtag und Landesregierung. mehr

03.04.2008 Pressemeldung Schule

GEW Niedersachsen beteiligt sich an Warnstreik und Kundgebung am 4. März in Hannover

Die Bildungsgewerkschaft GEW Niedersachsen beteiligt sich gemeinsam mit den Gewerkschaften ver.di und GdP am Warnstreik und an der zentralen Kundgebung am 4. März in Hannover. mehr

03.03.2008 Pressemeldung

GEW zur Regierungserklärung: Wulffs Bildungspolitik auf dem Holzweg

"Die Äußerungen der erneuerten CDU-FDP-Landesregierung zum "Bildungsland Niedersachsen" machen deutlich: An den grundlegend falschen Weichenstellungen der ersten Amtsperiode wird unbeirrt festgehalten. Wulff scheint seine Augen vor allen bestehenden Problemen zu schließen." kritisiert der GEW-Landesvorsitzende Eberhard Brandt. mehr

27.02.2008 Pressemeldung Schule

8.000 Unterschriften überreicht: Initiativen fordern Gesamtschulgenehmigungen zum 1.8.2008

Anlässlich der letzten Plenumssitzung vor der Landtagswahl übergaben Gesamtschulinitiativen aus Friesland, Braunschweig und Hannover rund 8.000 Unterschriften, mit denen ihre Forderung nach Genehmigung neuer Gesamtschulen aus der Bevölkerung unterstützt wird. mehr

16.01.2008 Pressemeldung Schule

Arbeit der Schulpersonalräte wird unterstützt

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen begrüßt die gemeinsame Erklärung von Kultusminister Busemann und dem Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Niedersachsen, Hartmut Tölle, in der die Unterstützung der Schulpersonalräte durch die Schulbezirkspersonalräte zugesichert wird. In den eigenverantwortlichen Schulen nehmen die Schulpersonalräte zunehmend die Mitbestimmung bei Personalmaßnahmen wahr, weil den Schulleiterinnen und Schulleitern dienstrechtliche Befugnisse übertragen werden. Die GEW wird die Beratung und Unterstützung dieser Schulpersonalräte gewährleisten. mehr

11.01.2008 Pressemeldung Schule

Herzlichen Glückwunsch! Deutscher Schulpreis 2007 für Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim

Erster Preisträger des diesjährigen Deutschen Schulpreises ist die Robert-Bosch Gesamtschule in Hildesheim. Um den Preis hatten sich mehrere Hundert Schulen aus ganz Deutschland beworben. Aus Niedersachsen waren auch die IGS List Hannover und die Laagberg-Grundschule aus Wolfsburg nominiert. 2006 hatte bereits die IGS Franzsches Feld aus Braunschweig einen der 5 Preise gewonnen. Der niedersächsische Kultusminister Busemann gratulierte der Hildesheimer IGS bei der Preisverleihung, die life im Sender Phoenix übertragen wurde. mehr

10.12.2007 Pressemeldung Schule

Landtagsentscheidung zu Gesamtschulen steht an

Die Bewegung gegen das gesetzliche Errichtungsverbot und für die Gründung neuer Gesamtschulen nimmt Fahrt auf. mehr

15.10.2007 Pressemeldung Schule

Erhalt aller Lehrerstellen bis 2012

Bei der Landesdelegiertenkonferenz der Gewerkschaft Erziehung und Wissen¬schaft in Bad Zwischenahn erklärten die bildungspolitischen Sprecher von CDU und FDP Karl-Heinz Klare und Hans-Werner Schwarz, die Koalition beabsichtige für den Fall ihrer Wiederwahl, in der Legislaturperiode bis 2012 alle Lehrerstellen wieder zu besetzen. Die Festlegungen der mittelfristigen Finanzplanung, die am 8. September 2007 verkün¬det wurden, würden in diesem Punkt nicht realisiert. mehr

10.10.2007 Pressemeldung Schule