GEW Niedersachsen RSS-Feed

GEW Niedersachsen
Berliner Allee 16
30175 Hannover
Tel: +49 (0)511/33804-0
E-Mail:
www.GEW-Nds.de

Meldungen

Niedersachsen

Kultusetat 2012 reicht nicht aus: Kultusminister lässt Ausgaben in das Folgejahr 2013 übertragen

Im Jahr 2012 sind so viele Fortbildungen wie noch nie abgesagt worden, weil die Haushaltsmittel nicht reichen, kritisiert der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Eberhard Brandt. Die Mittel waren schon im Oktober ausgegeben. Die Enttäuschung bei den Lehrkräften, deren Anmeldungen vergeblich waren, sei groß. Auch Kurse für die Ausbildung von SchulleiterInnen würden gestrichen. mehr

03.12.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

GEW: Kultusministerium behindert rechtswidrig Personalratsarbeit

Das Niedersächsische Kultusministerium versucht, die Arbeit des Schulhauptpersonalrats massiv zu behindern, teilt der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Eberhard Brandt mit. Die Haushaltssperre, die das Haushaltsreferat für die Verwaltung verhängt hat, wird auf den Schulhauptpersonalrat (SHPR) übertragen. mehr

24.10.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Niedersachsen

Deutsche Rentenversicherung überprüft alle Honorarverträge an Niedersachsens Schulen von 2004 bis 2011

"So eine Mammut-Betriebsprüfung durch die Rentenversicherung hat es in ganz Deutschland noch nicht gegeben!", kommentiert der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Eberhard Brandt die Aufforderung der Landesschulbehörde an die 3.400 Schulleiterinnen und Schulleiter, binnen zwei Wochen sämtliche Unterlagen über die Honorarverträge von 2004 bis 2011 "in 2-facher Ausfertigung" an die Landesschulbehörde zu schicken. mehr

28.09.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

GEW: Regierung verweigert weiter dringende schulpolitische Lösungen zum demografischen Wandel und zur Inklusion

Die Behauptung "Wir verbessern im neuen Schuljahr die Lernbedingungen weiter" aus der Pressemitteilung von Kultusminister Althusmann vom 31. August 2012 stoße in den Schulen auf Unverständnis, erklärt der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Eberhard Brandt. In Gesamtschulen, Realschulen und Gymnasien sowie in den Berufsbildenden Schulen herrschten Bedingungen, die wesentlich schlechter seien als vor Regierungsantritt der Schwarz-Gelben Landesregierung im Jahre 2003. mehr

03.09.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

GEW – Inklusion muss gelingen

"Leider ist nicht erkennbar, ob die Landesregierung die Erfahrungen und den Rat der Fachleute aufnimmt, die seit vielen Jahren erfolgreich bei der Integration von Kindern mit Beeinträchtigungen und Behinderungen tätig sind", erklärt Gundi Müller, Vorsitzende der Fachgruppe Sonderpädagogische Berufe der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft bei einer Pressekonferenz am 2. Juli 2012 in Hannover. Es werde Zeit, dass die GEW in einen Dialog einbezogen werde und dass eine auskömmliche Personalausstattung finanziert werde, die zu den Erfolg versprechenden Konzepten passe. Bisher habe der Kultusminister Dr. Althusmann nicht auf die Vorschläge der GEW-Fachleute reagiert. mehr

02.07.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

Achtung! Finanzminister Möllring will Stellen von Lehrkräften abbauen

In einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung vom Freitag, den 29. Juni 2012 hat der nieder­sächsische Finanzminister Möllring erklärt, er halte "einen Abbau von Lehrerstellen für unausweichlich". Und weiter wörtlich: "Schulen sind nicht dafür da, um Lehrer zu beschäftigen, sondern um Kinder zu un­terrichten. Und wenn weniger Schüler da sind, braucht man dafür auch weniger Lehrer." Die Schülerzahl sei seit 2003 um 100.000 gesunken, gleichzeitig gebe es aber so viele Lehrer wie nie zuvor. Hier müsse eine Anpassung erfolgen - "nicht morgen oder übermorgen, aber in absehbarer Zeit". mehr

29.06.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

Keine Verschiebung von Stellen von Gesamtschulen zu Gymnasien

"Wir könnten uns ja freuen, dass der Minister endlich auf unsere Forderung eingeht, die Klassenober­grenze im 10. Jahrgang der Gymnasien auf das Maß zu bringen, das in der Eingangsphase der gymnasi­alen Oberstufe immer galt", erklärt der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Eberhard Brandt. "Es ist aber unprofessionell und planlos, so ein Vorhaben völlig unabgesprochen mit der Landesschulbehörde mitten im Stellenbesetzungsverfahren zu beschließen." mehr

01.06.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

Arbeitszeitordnung Schule: Entlastung für Schulleiterinnen und Schulleiter bringt kleine Verbesserungen

Die Entlastung von Schulleiterinnen und Schulleitern und eine Aufwertung ihrer Leitungstätigkeit stehen im Mittelpunkt einer neuen Arbeitszeitordnung, die in den nächsten Wochen von Kultusminister Dr. Bernd Althusmann in das Kabinett eingebracht wird. mehr

24.04.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

Urheberrecht und Digitalisate: Kultusministerium verweigert Schulen weiter Lizenzen

Schulleiterinnen und Schulleiter in Niedersachsen erhalten in diesen Tagen Post von der Landesschul­behörde. Zweimal schon waren sie seit Januar aufgefordert worden, eine dienstliche Erklärung ab­zugeben, in der sie bestätigen sollen, dass sie "die rechtmäßige Handhabung der Verwendung der schulisch genutzten Rechner und Speichersysteme nach eigenem Ermessen in geeigneter Weise" sicherstellen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen rät heute allen Schulleite­rinnen und Schulleitern per Mail, sich nicht zu einer Erklärung nötigen zu lassen, die sie nicht erfüllen können. "Gelassenheit ist angesagt, aber wenn es darauf ankommt, gewähren wir unseren Mitgliedern Rechtsberatung und Rechtsschutz", versichert der GEW-Landesvorsitzende Eberhard Brandt. mehr

18.04.2012 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

GEW fordert Nachtragshaushalt

"Ohne eine erhebliche Verbesserung der Personalausstattung der Grundschulen und eine zielgenaue Steuerung darf das Inklusionsgesetz nicht verabschiedet werden! Dazu ist ein Nachtragshaushalt erforderlich.", sagt der Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen Eberhard Brandt in Richtung der parlamentarischen Gremien, die das Inklusionsgesetz derzeit beraten, das im April im Landtag beschlossen werden soll. mehr

28.02.2012 Pressemeldung Schule