GEW Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Vorsitzender
Andreas Meyer-Lauber
Tel: 0201/29403-20
Fax: 0201/29403-51
E-Mail:

Stellvertretende Vorsitzende
Dorothea Schäfer
Tel: 0201/29403-27
Fax: 0201/29403-51
E-Mail:


Stellvertretender Vorsitzender
Norbert Müller
Tel: 0201/29403-28
Fax: 0201/29403-51
E-Mail: .

Meldungen

© bikl.de
Kinderrechte

Prof. Rita Süssmuth beim GEW-Bildungsforum der didacta

Die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland eröffnet Chancen für eine Neuorientierung des Schulsystems und für längeres gemeinsames Lernen der Schüler. Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth forderte auf einem Forum der GEW auf der Bildungsmesse didacta, dass Schluss sein müsse mit der Auslese der Schüler, stattdessen ginge es um mehr individuelle Förderung in einem inklusiven Schulsystem. mehr

16.03.2010 Pressemeldung Schule

Bundestagspräsidentin a.D. Süssmuth Gast der GEW auf der didacta

Mit einem umfassenden Angebot an Diskussionsforen, fachbezogenen Workshops und politischen Gesprächen wartet die GEW auf der "didacta" auf, die von morgen bis Samstag (16. bis 20. März) in Köln stattfindet. Herausragendes Thema auf der diesjährigen Bildungsmesse ist für die GEW als größte Bildungsgewerkschaft in Deutschland das Thema Inklusion und die Umsetzung der UN-Konvention. Dazu wird im Auftaktforum am Dienstag "Länger gemeinsam Lernen – Alternativen zur Auslese und Wege zur Inklusion" Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., Stellung nehmen. mehr

15.03.2010 Pressemeldung Schule

Turbo-Abi

Eltern und Schüler wollen die Wahl zwischen G8 und G9 haben!

Die anhaltende Kritik am "G8" wird durch eine Elternbefragung der "Bürgerinitiative familiengerechte Schule und Bildung" bestätigt. Demnach halten über 80% der Eltern ihre Kinder in der Sekundarstufe I des Gymnasiums für überlastet, 70% der Befragten verlangen neun Jahre Schulzeit für ihre Kinder an den Gymnasien. GEW und Elterninitiative schlagen deshalb dringend die Wahlfreiheit für den Weg zum Abitur vor. mehr

03.03.2010 Pressemeldung Schule

Frühe Förderung

Mehr Investitionen in "Frühe Förderung" für Kinder in sozialen Brennpunkten!

Zur Bekämpfung der Kinder- und Bildungsarmut fordern GEW, DGB und Bildungsexperten eine umfassende "Bildungsoffensive Ruhrgebiet". Sie soll sich am erfolgreichen Muster der Kooperation der Ruhrgebietskommunen im Rahmen der "Internationalen Bauausstellung" (IBA) orientieren. War es vor 20 Jahren die IBA, die weithin sichtbare Impulse für den Wandel der Region gegeben hat, könnten heute zukunftsgerichtete Initiativen von einer "Modellregion für Bildung und Frühförderung" ausgehen, mit der sich die Bildungspotentiale der Region mobilisieren lassen. mehr

01.03.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

GEW: CDU soll Gesamtschulposition überdenken und Modernisierungsdefizit ausgleichen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hält es für an der Zeit, dass die CDU ihre Haltung zur Gesamtschule in NRW überdenkt und ihr schulpolitisches Modernisierungsdefizit hinsichtlich eines längeren gemeinsamen Lernens ausgleicht. Die jüngsten Anmeldezahlen für die Gesamtschulen belegen nach Auffassung der GEW einmal mehr die Attraktivität dieser Schulform und den Wunsch der Eltern, Kinder länger gemeinsam lernen zu lassen. Die Gewerkschaft hält es für einen außerordentlichen Skandal, wenn wiederum 14.000 Schüler abgewiesen werden müssen, weil es nicht genügend Plätze an den Gesamtschulen gibt, und fordert endlich ein flächendeckendes Angebot. mehr

26.02.2010 Pressemeldung Schule

Bündnis fordert Bildungsoffensive Ruhrgebiet: Modellregion für Bildung und Frühförderung!

Das Ruhrgebiet braucht eine sozialräumlich koordinierte Offensive für Bildung und Frühförderung! Im Rahmen der Initiative "Masterplan Bildung Ruhrgebiet" laden darum die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen und das Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR) für den 1. März zur Diskussion in den Plenarsaal des Regionalverbandes Ruhr (RVR) nach Essen. mehr

22.02.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

GEW begrüßt Grundschulleiter-Initiative: Länger gemeinsam

Die GEW begrüßt den Appell von 450 Grundschulleiterinnen und Grundschulleitern, Kinder nicht vorzeitig auf eine bestimmte Schullaufbahn festzulegen. Die Initiative der Rektorinnen und Rektoren wird als Warnsignal gewertet, wie stark der Auslesedruck an den Grundschulen bereits zugenommen hat. Die GEW fordert die Landesregierung auf, endlich die Weichen in der Schulpolitik für längeres gemeinsames Lernen und mehr individuelle Förderung zu stellen. mehr

05.02.2010 Pressemeldung Schule

Wahlversprechen kleinere Klassen?

Die GEW begrüßt die Ankündigung des Ministerpräsidenten, dass die Schulklassen in NRW endlich kleiner werden sollen. Die Gewerkschaft hält die Ziele allerdings für wenig ehrgeizig und fordert ein höheres Tempo. Herr Rüttgers hatte bereits 2005 zur Landtagswahl kleinere Klassen versprochen. mehr

21.01.2010 Pressemeldung Schule

GEW: So wird Lehrermangel produziert

Das Schulministerium will einer Aufforderung der GEW vorerst nicht nachkommen, endlich eine neue Prognose für den künftigen Lehrerbedarf in NRW zu erstellen. In einem Schreiben an den GEW-Landesvorsitzenden Andreas Meyer-Lauber bestätigte Staatssekretär Günter Winands, dass insbesondere in den Schulen der Sekundarstufe II eine Überarbeitung des Einstellungsbedarfs und der Einstellungsaussichten erforderlich sei. Gleichwohl wolle das Schulministerium aber zunächst die Entwicklung in der Lehrerausbildung an den Universitäten abwarten. mehr

14.01.2010 Pressemeldung Schule

Mehr Zeit für Bildung!

Die GEW begrüßt die heutigen Protestaktionen der Studierenden und Schüler anlässlich der Kultusministerkonferenz (KMK) in Bonn und fordert unter dem Motto "Mehr Zeit für Bildung" nachhaltige Reformmaßnahmen an den Schulen und Hochschulen in NRW. Die GEW wendet sich gegen die Verschulung und unzumutbare Verdichtung der Studiengänge. "G8" ist für Schüler, Eltern und Lehrer nach wie vor nicht akzeptabel. mehr

10.12.2009 Pressemeldung Schule, Hochschule und Forschung