GEW Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Vorsitzender
Andreas Meyer-Lauber
Tel: 0201/29403-20
Fax: 0201/29403-51
E-Mail:

Stellvertretende Vorsitzende
Dorothea Schäfer
Tel: 0201/29403-27
Fax: 0201/29403-51
E-Mail:


Stellvertretender Vorsitzender
Norbert Müller
Tel: 0201/29403-28
Fax: 0201/29403-51
E-Mail: .

Meldungen

Nordrhein-Westfalen

Entscheidung nicht den Schulen überlassen

Die GEW fordert Nachbesserungen bei der geplanten Änderung des nordrhein-westfälischen Schulrechts nach dem Kopftuch-Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Der Gesetzgeber, so die Auffassung der GEW, entzieht sich seiner Verantwortung, wenn Schulen beurteilen sollen, ob eine muslimische Pädagogin mit Kopftuch den Schulfrieden stört oder nicht. Die Streichung des Privilegs der Darstellung christlicher und abendländischer Bildungs- und Kulturwerte aus dem Schulgesetz, so die Gewerkschaft, sei konsequent, reiche aber als Lösung nicht aus. mehr

12.05.2015 Pressemeldung Schule

GEW NRW

Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention an Schulen nicht zufriedenstellend

Das Recht auf Bildung ist universelles Menschenrecht. Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap haben Anspruch auf ein qualitativ hochwertiges Schulangebot. Doch die Realität an den Schulen sieht anders aus. Die GEW ist mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention nicht zufrieden und fordert zusätzliches Personal und mehr Ressourcen. mehr

04.05.2015 Pressemeldung Schule

GEW NRW

Politik muss G 8 entschlossen weiterentwickeln

Die GEW bekräftigt angesichts des erwartbaren Ergebnisses der Volksinitiative ihre Forderung an die Politik, die Bildungsgänge am Gymnasium zielgerichtet und entschlossen weiterzuentwickeln, um die Entlastung der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten. Dabei muss das Schulministerium – wie am Runden Tisch erprobt – im Dialog Lösungen entwickeln und die Schulen bei der Umsetzung besser als bislang unterstützen. mehr

20.04.2015 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

Tarifverhandlungen unterbrochen – Arbeitgeber bleiben stur

Nachdem in Potsdam die dritte Verhandlungsrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) keine substantiellen Annäherungen brachte, bereiten sich die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in NRW auf weitere Arbeitskampfmaßnahmen vor. Die GEW ruft ihre tarifbeschäftigten Mitglieder in Schule und Hochschule am kommenden Mittwoch (25.3.) zu einem landesweiten Warnstreik auf. Streikkundgebungen sind in Düsseldorf, Köln, Dortmund, Bielefeld und Münster geplant. mehr

18.03.2015 Pressemeldung Schule

Kopftuchurteil

GEW erwartet zügige Änderung des Schulgesetzes

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts, ein pauschales Kopftuchverbot für Lehrkräfte in öffentlichen Schulen ist nicht mit der Verfassung vereinbar, erklärte heute GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer: mehr

13.03.2015 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

Dritter Warnstreiktag: 2.000 Streikende in Münster und Arnsberg

Am dritten und letzten Warnstreiktag beteiligten sich wieder rund 2000 Tarifbeschäftigte aus Schulen und Hochschulen an den Streiks und gewerkschaftlichen Aktionen. Damit sind in dieser Woche rund 5.000 Lehrkräfte dem Streikaufruf der GEW gefolgt. mehr

05.03.2015 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

GEW ruft tarifbeschäftigte Mitglieder zu Warnstreiks auf

Nachdem in Potsdam die zweite Verhandlungsrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) ergebnislos abgebrochen wurde, bereiten sich die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in NRW auf Arbeitskampfmaßnahmen vor. Die GEW ruft ihre tarifbeschäftigten Mitglieder zu ganztägigen Warnstreiks auf, die in der ersten Märzwoche jeweils einen Tag abwechselnd in den fünf Regierungsbezirken stattfinden werden. mehr

27.02.2015 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

Schulsozialarbeit hat Perspektive!

Die GEW begrüßt die Vereinbarung zwischen der Landesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden, die Schulsozialarbeit nach dem BuT-Programm in den nächsten drei Jahren fortzusetzen. Die Bildungsgewerkschaft wertet die befristete Finanzhilfe des Landes im Umfang von 144 Millionen Euro als klares Signal der Verantwortung. Mit der Vereinbarung sei auch Zeit gewonnen, über eine dauerhafte Finanzierungsregelung dieser wichtigen Arbeit zur Unterstützung der Schulen zu verhandeln. mehr

26.11.2014 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

DGB und GEW ziehen Zwischenbilanz zur Bildungspolitik: Ernüchternder Befund

Trotz punktueller Verbesserungen setzt sich die soziale Schieflage im Bildungswesen fort. Nur in wenigen Bildungsbereichen gibt es erfreuliche Fortschritte zu berichten, während anderswo Stillstand zu verzeichnen ist oder sogar Verschlechterungen zu beobachten sind. Diese ernüchternde Bilanz ziehen Wissenschaftler in einer von DGB und GEW in Auftrag gegebenen Studie zur Zwischenbilanz der rot-grünen Bildungspolitik in NRW. mehr

19.11.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nordrhein-Westfalen

"Runder Tisch zu G8/G9": GEW begrüßt Ergebnisse als ´ersten Schritt`

In den am Runden Tisch verabredeten ´Empfehlungen zur Schulzeitverkürzung am Gymnasium` sieht die GEW eine gute Grundlage für eine Entlastung der Schülerinnen und Schüler und für effektive Verbesserungen des Lehrens und Lernens am Gymnasium. mehr

04.11.2014 Pressemeldung Schule