GEW Nordrhein-Westfalen RSS-Feed

Vorsitzender
Andreas Meyer-Lauber
Tel: 0201/29403-20
Fax: 0201/29403-51
E-Mail:

Stellvertretende Vorsitzende
Dorothea Schäfer
Tel: 0201/29403-27
Fax: 0201/29403-51
E-Mail:


Stellvertretender Vorsitzender
Norbert Müller
Tel: 0201/29403-28
Fax: 0201/29403-51
E-Mail: .

Meldungen

GEW NRW

KiBiz-Gesetzentwurf: Bildungsbegriff geschärft

Die GEW begrüßt die am Dienstag vom Landeskabinett beschlossene zweite Revisionsstufe des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz), fordert aber weitergehende Reformen für die Kindertageseinrichtungen in NRW. Erfreulich sei, so die Gewerkschaft, die Zielrichtung des Gesetzentwurfs, die Beschäftigten in den Kitas stärker zu unterstützen. Die Landesregierung komme ihrer Verantwortung, für bessere Rahmenbedingungen in den Einrichtungen zu sorgen, aber noch nicht genügend nach. mehr

17.12.2013 Pressemeldung Frühe Bildung

GEW NRW

Politische Instrumentalisierung nicht zielführend!

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft weist im Zusammenhang mit dem Agieren der Bezirksregierung Köln im Streit um die Stellenausstattung für die Inklusion in Aachen jeden Versuch der politischen Instrumentalisierung zurück. mehr

20.11.2013 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

Delfin 4 läuft 2014 aus: Was lange währt, …

Die GEW geht von einem Auslaufen von Delfin4 im nächsten Jahr aus. Bei der vorgesehenen Änderung des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) ist nach Informationen der Bildungsgewerkschaft das umstrittene Sprachstandstestverfahren nicht mehr greifen, gleichwohl soll Sprachförderung zentraler Bestandteil der frühkindlichen Bildung in den Kindertageseinrichtungen in NRW bleiben, für die – so die Forderung der Gewerkschaft – ausreichende Ressourcen bereitgestellt werden. mehr

18.11.2013 Pressemeldung Frühe Bildung

Förderschulen NRW

GEW widerspricht Schulministerin

Zweiten Schritt vor dem ersten gemacht! Die GEW kritisiert die vom Schulministerium überarbeitete Mindestgrößenverordnung für die Förderschulen in NRW. Ohne die bisherige Ausnahmeregelung gibt es - so die Warnung der Gewerkschaft - in Kürze kein Angebot an wohnortnahen Förderschulen mehr. mehr

15.11.2013 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

Zentrale bildungspolitische Reformen sind unterfinanziert

(Korrigierte Fassung). Aus Sicht der GEW befindet sich der Entwurf für den Landeshaushalt 2014 "in Schieflage". Die Gewerkschaft hält zentrale bildungspolitische Reformen für unterfinanziert. Nicht nachvollziehbar sei, so der Vorwurf der GEW, dass sich die Landesregierung gezwungen sehe, trotz deutlich steigender Einnahmen die Qualität der öffentlichen Dienstleistungen zu verschlechtern und die Lasten in unangemessener Art und Weise den Beschäftigten im öffentlichen Dienst aufzubürden. mehr

05.11.2013 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

GEW enttäuscht über neues Inklusionsgesetz

Mit nur geringfügigen Änderungen ist das 9. Schulrechtsänderungsgesetz heute im Landtag verabschiedet worden. Die GEW ist schwer enttäuscht und befürchtet massive Probleme bei der Umsetzung des Rechtsanspruchs behinderter Kinder auf Unterricht an einer Regelschule. mehr

16.10.2013 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

Lehrerausbildung in Gefahr – Reform führt zu Verschlechterung der Qualität

Der vom NRW-Schulministerium vorgelegte Erlassentwurf zu den Anrechnungsstunden der Fachleiterinnen und Fachleiter, die Lehramtsanwärter praxisnah ausbilden, bringt drastische Qualitäts-Verschlechterungen mit sich. Er zeigt, wie wenig der Einsatz dieser hochqualifizierten Fachkräfte von der Landesregierung wertgeschätzt wird. So gefährdet die Landesregierung den eingeleiteten Reformprozess und bedroht die Qualität der Lehrerausbildung insgesamt. mehr

15.10.2013 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

GEW warnt: Nicht mit Nebelkerzen werfen!

Die GEW hat Schulministerin Löhrmann vorgeworfen, bei der Vorstellung der Eckpunkte für den Schuletat des kommenden Jahres mit einem scheinbar beeindruckenden Zahlenwerk die massiven Probleme bei der Umsetzung der Inklusion in den Schulen zu verschleiern. mehr

02.10.2013 Pressemeldung Schule

GEW NRW:

Jetzt heißt es "Wählen gehen!"

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, ihr demokratisches Grundrecht wahrzunehmen und am Sonntag zur Bundestagswahl zu gehen. mehr

20.09.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nordrhein-Westfalen

Lehrer und Kommunen fordern Korrekturen des Gesetzentwurfs zur Inklusion

Lehrerorganisationen und die kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen haben in einem gemeinsamen Appell an die Landespolitik die nötigen Rahmenbedingungen gefordert, die Inklusion überhaupt gelingen lassen können. mehr

10.09.2013 Pressemeldung Schule