GEW Schleswig-Holstein RSS-Feed

Meldungen

GEW gratuliert Ute Erdsiek-Rave zum 10-jährigen Amtsjubiläum

"Wir gratulieren Ute Erdsiek-Rave recht herzlich zum zehnjährigen Amtsjubiläum als Bildungsministerin. Mit der Einführung der Gemeinschaftsschule in Schleswig-Holstein hat sie einen bildungspolitischen Meilenstein gesetzt", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Dienstag, den 28.10.08 in Kiel. "Jetzt wünschen wir ihr neben persönlicher Gesundheit die Erkenntnis, dass sich bildungspolitische Erfolge in Schulen und Kindertagesstätten nur mit besseren Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten erreichen lassen. Außerdem hoffen wir auf mehr Durchschlagskraft, wenn es darum geht, trotz Schülerrückgangs Streichungen im Bildungshaushalt zu verhindern. mehr

28.10.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nebel auf dem Bildungsgipfel

"Die Bildungskrise ist für unser Land auf Dauer genauso gefährlich wie die Bankenkrise. Leider aber bleiben die Ergebnisse des Bildungsgipfels hinter den bildungspolitischen Erfordernissen zurück. Einerseits fehlt ihnen die Verbindlichkeit, andererseits werden wichtige Maßnahmen wie die Erhöhung der Bildungsausgaben auf die lange Bank geschoben", bewertete Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am 22.10.08 in Kiel die Ergebnisse des Bildungsgipfels in Dresden. mehr

Mobbing und Gewalttaten von Jugendlichen im Internet - GdP und GEW suchen gemeinsam nach Auswegen

Polizei und Schule sehen sich zunehmend mit Mobbing und Gewalt von Kindern und Jugendlichen konfrontiert, die sich dabei des Internets oder ihrer Handys bedienen. Unter dem Motto "Mobbing und Gewalt von Kindern und Jugendlichen im Internet – Beginn einer Kultur der Niedertracht?" führten daher die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Mittwoch, den 8.10.08 in Nortorf eine gemeinsame Fachtagung durch. mehr

08.10.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Gebührenfreies Kita-Jahr: Meilenstein mit krassen Schönheitsfehlern

"Bildung fängt nicht erst in der Schule an. Daher stellt die Einführung der Gebührenfreiheit in Kindertagesstätten einen bildungspolitischen Meilenstein für Schleswig-Holstein dar. Weil die CDU sich aber leider auf einen Beginn mit dem letzten Kita-Jahr versteift hat, werden zwar die Portemonnaies der betroffenen Eltern geschont, positive bildungspolitische Effekte zunächst aber nahezu ausbleiben", sagte GEW-Landesgeschäftsführer Bernd Schauer am 02.10.08 in Kiel zum schwarz-roten Koalitionskompromiss. mehr

02.10.2008 Pressemeldung Frühe Bildung

Größerer bildungspolitischer Nutzen: GEW für gebührenfreies erstes Kita-Jahr

Für die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist die Sache sonnenklar. Aus bildungspolitischen Gründen muss die Gebührenfreiheit mit dem ersten und nicht mit dem letzten Kita-Jahr Einzug in die Kindertagesstätten halten. Einen Tag vor dem Treffen des schwarz-roten Koalitionsausschusses, auf dem über dieses Thema entschieden werden soll, machte sich die Gewerkschaft deshalb noch einmal für ihren Vorschlag stark. mehr

30.09.2008 Pressemeldung Frühe Bildung

Start von rund 40 weiteren Gemeinschaftsschulen

"Was hätte Heinrich-Heine wohl zu einem Drei-Klassen-Recht bei der Unterrichtsverpflichtung und bei der Besoldung der Lehrerinnen und Lehrer an den neuen Gemeinschaftsschulen gesagt? Wir wissen es nicht, können aber vermuten, dass er die schmückenden Wortgirlanden der Bildungsministerin mit einer bissigen Polemik aufs Korn genommen hätte", äußerte sich Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am 3.9.08 zum Besuch von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave in Büdelsdorf. Die Bildungsministerin nahm dort an der Einschulung des ersten Jahrganges in die neue Heinrich-Heine-Gemeinschaftsschule teil. mehr

03.09.2008 Pressemeldung Schule

Traumschule an der Schlei – Königin zum Schulstart!

Neidvoll blicken Schleswig-Holsteins Schüler und Lehrkräfte am Montag, 1. September 2008 nach Schleswig. Dort hat der reichste Mann Dänemarks A.P. Möller den Schülern der dänischen Minderheit für geschätzte mindestens 50 Millionen Euro eine Traumschule hinstellen lassen, die heute von der dänischen Königin Margarethe II. eingeweiht wird. mehr

01.09.2008 Pressemeldung Schule

Offener Brief an Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave

Sehr geehrte Frau Erdsiek-Rave, vor dem schriftlichen Zentralabitur, währenddessen und danach wurden zahlreiche Beschwerden über fehlerhafte Aufgabenstellungen und Erwartungshorizonte sowie über mehrere Verstöße gegen die Verschwiegenheitspflicht durch verantwortliche Lehrkräfte bekannt. Etliche davon gingen an das Bildungsministerium. Bisher bekamen die Beschwerdeführerinnen und –führer vom Ministerium jedoch keine Antworten. mehr

16.07.2008 Pressemeldung Schule

Bye-bye Schleswig-Holstein – Wir wandern aus!

So haben sich viele junge Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein ihre Zukunft nicht vorgestellt: Langes Studium, hartes Referendariat und dann Arbeitslosigkeit oder schlecht bezahlte Aushilfsjobs. Unter dem Motto "Bye-bye Schleswig-Holstein! Uns reicht ´s! Wir wandern aus!" protestierte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) deshalb am Donnerstag, 10.7.08 vor dem Kieler Hauptbahnhof. Rund 40 junge Lehrerinnen und Lehrer sangen mit Koffern und Rucksäcken bepackt Abschiedslieder mit neuen Texten. mehr

10.07.2008 Pressemeldung Schule

Sofort und nicht erst nächstes Jahr: Landeselternbeiräte und GEW fordern 150 neue Lehrerstellen

150 zusätzliche Stellen für Lehrerinnen und Lehrer zum kommenden Schuljahr fordern die Landeselternbeiräte für Grund-, Haupt-, Sonderschulen und Gymnasien sowie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Gemeinsam appellieren sie an den Landtag, auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause (16.-18. Juli 2008) einen Nachtragshaushalt für die 150 neuen Planstellen zu beschließen. Nach Auffassung von Landeselternbeiräten und GEW brauchen die Schulen die neuen Planstellen schon jetzt und nicht erst zu den Schuljahren 2009/10 und 2010/11. Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave scheint es genauso zu sehen, da sie die 150 Stellen mitten im Schuljahr mit Lehrkräften besetzen will. mehr

08.07.2008 Pressemeldung Schule