GEW Schleswig-Holstein RSS-Feed

Meldungen

Mehr Geld für Landesbedienstete:

"Mit seinem Vorschlag, einen Teil der Besoldungskürzungen für die Landesbediensteten zurück zu nehmen, hat der SPD-Landesvorsitzende Stegner vollkommen Recht. Warum sollen Lehrerinnen und Lehrer auf ihr Weihnachtsgeld verzichten, während gleichzeitig die Steuerquellen sprudeln? Die Landesregierung wäre wirklich gut beraten, wenn sie Stegner folgen würde, anstatt einen Koalitionskrach zu inszenieren", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Donnerstag, 3. Mai 2007 in Kiel. mehr

03.05.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Personalratswahlen an Schulen:

Mit einer satten Mehrheit für die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) endeten die Personalratswahlen an den Schulen in Schleswig-Holstein. Elf Sitzen der GEW stehen im Hauptpersonalrat der Lehrkräfte nun nur noch sechs Sitze der konservativen Lehrerverbände des Deutschen Beamtenbundes gegenüber. Zur Vorsitzenden des Hauptpersonalrates wurde die Grund- und Hauptschullehrerin Marlis Tepe von der GEW wiedergewählt. mehr

19.04.2007 Pressemeldung Schule

GEW gegen Privatisierung des Bildungssystems

Auf scharfe Ablehnung stoßen Pläne des Aktionsrates Bildung zur Privatisierung des Bildungssystems bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). "Bildung ist keine Ware, die man den Gesetzen des Marktes unterordnen darf. Sie mehr

09.03.2007 Pressemeldung Schule

GEW-Bildungstag: Wer erfolgreiche Reformen will, muss Lehrkräfte unterstützen

"Die Lehrerschaft wird mit immer neuen Konzepten und Programmen zu sehr unter Druck gesetzt. Überzeugende Hilfen dagegen fehlen. Wer erfolgreiche Bildungsreformen will, muss die Lehrerinnen und Lehrer unterstützen, indem er ihre innovative Handlungskompetenz stärkt", sagte der Schulreformer Dr. Heinz Klippert auf dem Bildungstag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Sonnabend, den 3. März 2007 in Rendsburg. Vor 300 Pädagoginnen und Pädagogen zeigte Klippert auf, wie Lernförderung und Lehrerentlastung auf einen Nenner gebracht werden können. "An die Stelle der traditionellen Lehrerzentrierung müssen Rituale im Bereich der Lernmoderation und Lernorganisation treten. Lehrer müssen weniger und Schüler mehr arbeiten." mehr

05.03.2007 Pressemeldung Schule

Vorschulpflicht: Nein danke!

"96 Prozent der Kinder in Schleswig-Holstein besuchen im letzten Jahr vor der Schule eine Kindertagesstätte. Deshalb brauchen wir keine Vorschulpflicht, sondern endlich den gebührenfreien Kita-Platz, damit Eltern für die Bildung ihrer Kinder keine Gebühren mehr zahlen müssen", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zur Idee von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, eine Vorschulpflicht für Kinder ab fünf einzuführen. "Wer die frühkindlichen Bildung stärken will, sollte außerdem für kleinere Gruppen in den Kitas und eine bessere Ausbildung der Erzieherinnen sorgen." mehr

22.02.2007 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Oberstufenreform: Profilsuche gescheitert

"Im Kern bleibt die Oberstufenreform ein konservativ geprägtes Einsparmodell, das kaum zur Steigerung der Studierfähigkeit der Abiturienten beitragen wird", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Donnerstag, 18. Januar 2007, zu den Plänen von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave zur Veränderung der Oberstufe. mehr

18.01.2007 Pressemeldung Schule

Strichcodes für Schülerinnen und Schüler: GEW sieht ihre Kritik durch Datenschützer bestätigt

Ihre Kritik gegen die Einführung von Identitätsnummern für Schülerinnen und Schüler sieht die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) durch den Landesdatenschützer bestätigt. mehr

10.01.2007 Pressemeldung Schule

Eignungstests allein sorgen nicht für gute Lehrkräfte

„Den Beruf der Lehrerin oder des Lehrers sollten nur junge Menschen ergreifen, die Kinder und Jugendliche mögen und auch mit ihnen umgehen können. Darin stimmen wir mit der Bildungsministerin überein“, sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Montag, 18. Dezember 2006 zur Forderung von Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave, Eignungstest für Lehrkräfte einzuführen. mehr

18.12.2006 Pressemeldung Schule

Streichung des Weihnachtsgeldes: Protest bis zur letzten Minute

Unverdrossen wehrten sich Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter auch noch am Tag der Entscheidung, am Donnerstag, den 14.12.06 gegen die Streichung des Weihnachtsgeldes für Beamtinnen und Beamte. Zu Be-ginn der Landtagssitzung ließen sie bei stürmischen Winden Groß-Luftballone mit der Aufschrift "Wortbruch" vor der Glasfront des Landes-hauses aufsteigen. Die Abgeordneten der Großen Koalition sollten damit an ihre gebrochenen Versprechen zu Lasten der Beschäftigten erinnert werden. mehr

14.12.2006 Pressemeldung Schule

Streichung des Weihnachtsgeldes: 20000 Lehrkräfte protestieren auf Personalversammlungen

Der Protest gegen die Streichung des Weihnachtsgeldes für Lehrerinnen und Lehrer dauert an. Auf Personalversammlungen in den Schulen haben gut 20000 Lehrerinnen und Lehrer ihrem Unmut gegen die Politik der Landesregierung Luft gemacht. An rund 780 der etwas mehr als 1000 Schulen in Schleswig-Holstein verabschiedeten sie eine Protestresolution. Der GEW-Landesvorsitzende Matthias Heidn und Helmut Siegmon, Vorsitzender des Philologenverbandes als Vertreter der Lehrerverbände, überreichten Landtagspräsident Martin Kayenburg die Protestresolutionen am Dienstag, den 12.12.06. mehr

12.12.2006 Pressemeldung