GEW Schleswig-Holstein RSS-Feed

Meldungen

Studiengebühren: GEW unterstützt Protest der Studierenden

"Die Möglichkeit zum Studium darf nicht von Papis Portemonnaie oder Mamis Moneten abhängen. Deshalb steht die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft an der Seite derjenigen, die die Einführung von Studiengebühren bekämpfen", sagte der stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Jan Nissen auf der Studierenden-Demonstration gegen Studiengebühren am 6.7.06 in Kiel. Studiengebühren seien sozial ungerecht, wirtschaftlich kontraproduktiv und verlängerten unsinnigerweise das Studium! mehr

06.07.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Haushaltsbeschlüsse der Landesregierung: GEW will Proteste nach der Sommerpause forcieren

"Nach der Sommerpause geht es rund. Mit einer gemeinsamen Demonstration der Gewerkschaften am 13. September vor dem Landeshaus und weiteren Aktionen an den Schulen werden wir die Proteste gegen die Einkommenskürzungen bei den Lehrerinnen und Lehrern verschärfen", umriss Dr. Kai Niemann, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) den Kurs seiner Gewerkschaft gegen die Haushaltsbeschlüsse der Landesregierung. mehr

05.07.2006 Pressemeldung

Keine Experimente in Kindertagesstätten!

"Unsere Kinder sind keine Versuchskaninchen für irgendwelche von Koalitionsausschüssen erfundenen "Experimentierklauseln". Wenn wir für die Kinder in den Kindertagesstätten wirklich die beste Bildung wollen, darf der Personalschlüssel in Kindertagesstätten von der Landesregierung auch "experimentell" nicht verschlechtert werden. Wir brauchen besser ausgebildete Erzieherinnen in den Kindertagesstätten und nicht irgendwelche schlechter oder gar nicht ausgebildeten Hilfskräfte." mehr

03.07.2006 Pressemeldung Frühe Bildung

Nationalhymne:

"Jubelnde Fußballfans sind kein Ausbruch eines neuen deutschen Nationalismus. Das ist Partystimmung und keine Deutschtümelei", distanzierte sich Dr. Kai Niemann, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), von Äußerungen des GEW-Bundesvorsitzenden Ulrich Thöne. mehr

16.06.2006 Pressemeldung

GEW-Protest bei der CDU: Mit Traubenzucker gegen Streichung des Weihnachtsgeldes

Auch beim "kleinen" CDU-Parteitag am Dienstag, 13. Juni 2006, setzte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ihre Proteste gegen die Streichung des Weihnachtgeldes fort. "Die Streichung des Weihnachtsgeldes verbreitet in den Kollegien Wut, Frustration und Demotivation. Die Lehrerinnen und Lehrer haben es satt, immer wieder für die verfehlte Finanzpolitik des Landes den Kopf hinhalten zu müssen" sagte der GEW-Landesvorsitzende Dr. Kai Niemann vor dem Kronshagener Bürgerhaus. Um bei den hohen Temperaturen bei den Delegierten für klaren Verstand zu sorgen, überreichte ihnen eine Gruppe Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter Traubenzucker. Denn klarer Verstand, so der GEW-Landesvorsitzende, sei unverzichtbar, damit die CDU-Delegierten nicht blindlings der falschen Politik der Landesregierung folgten. mehr

13.06.2006 Pressemeldung Frühe Bildung

© bikl.de

WM der Bildungsausgaben: Nach der Vorrunde wäre für Deutschland Schluss

Bildungsranking einmal anders: Am Beispiel von zehn WM-Teinehmerländern machte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Rande der Kul-tusministerkonferenz am 2.6.06 in Plön auf die gravierende Unterfinanzierung des deutschen Bildungssystems aufmerksam. Metergroße Balken mit bunten Flaggen an der Spitze zeigten, wie viel Prozent vom Bruttoinlandsprodukt die einzelnen Staaten für Bildung ausgeben. Mit 4,6 Prozent kann Deutschland gerade einmal mit einem bitterarmen Land wie der Elfenbeinküste mithalten. Spitzenreiter Schweden lässt sich hingegen die Bildung seiner Kinder und Jugendlichen fast drei Prozentpunkte mehr kosten. mehr

02.06.2006 Pressemeldung

WM der Bildungsausgaben

Bildungsranking einmal anders: Am Beispiel von zehn WM-Teinehmerländern machte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Rande der Kultusministerkonferenz am 2.6.06 in Plön auf die gravierende Unterfinanzierung des deutschen Bildungssystems aufmerksam. Metergroße Balken mit bunten Flaggen an der Spitze zeigten, wie viel Prozent vom Bruttoinlandsprodukt die einzelnen Staaten für Bildung ausgeben. Mit 4,6 Prozent kann Deutschland gerade einmal mit einem bitterarmen Land wie der Elfenbeinküste mithalten. Spitzenreiter Schweden lässt sich hingegen die Bildung seiner Kinder und Jugendlichen fast drei Prozentpunkte mehr kosten. mehr

02.06.2006 Pressemeldung

Sparbeschlüsse: GEW macht Landesregierung Druck

Spontanen Besuch von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) erhielten die Mitglieder der schleswig-holsteinischen Landesregierung vor ihrer Kabi-nettssitzung am Dienstag, 23. Mai 2006 in Kiel. Ausgestattet mit Pappschildern und Protestplakaten setzten die Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit Mitgliedern an-derer Gewerkschaften ihre Proteste gegen die beabsichtigten Sparbeschlüsse fort. mehr

23.05.2006 Pressemeldung

Ehrenhäuptlingswürde: GEW gratuliert Häuptling Gespaltene Zunge

Zur Verleihung der Ehrenhäuptlingswürde durch die Segeberger Karl-May-Festspiele am morgigen Sonnabend in Berlin gratuliert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Ministerpräsident Peter Harry Carstensen recht herzlich. mehr

12.05.2006 Pressemeldung

Bildung ist keine Ware!

Die Studierenden in Schleswig-Holstein erhielten bei ihrem Protest gegen die Einführung von Studiengebühren Unterstützung von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

02.05.2006 Pressemeldung Hochschule und Forschung