GEW Schleswig-Holstein RSS-Feed

Meldungen

GEW Schleswig-Holstein

Inklusion - Ohne mehr Lehrerstellen zum Scheitern verurteilt

"Ohne eine bessere personelle Ausstattung droht die Inklusion in Schleswig-Holstein den Bach runter zu gehen. Hier muss sofort etwas passieren, um Schaden von Kindern und Lehrkräften abzuwenden", sagte der GEW-Landesvorsitzende Matthias Heidn am Freitag, 22. August 2013 in Kiel. Um an den Schulen für bessere Bedingungen zu sorgen, solle das Land auf alle Stellenstreichungen im Schulbereich verzichten. Gleichzeitig sei es erforderlich, den Bund zur Finanzierung der Inklusion heranzuziehen. Das würde einem armen Land wie Schleswig-Holstein Erleichterung bei der Finanzierung der notwendigen Stellen verschaffen. mehr

23.08.2013 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

GEW zu "Ferienarbeit der Lehrkräfte"

Als Schlag ins Gesicht und als Missachtung ihrer tagtäglichen Leistungen haben Lehrkräfte die heutigen Berichte in den Zeitungen des Landes empfunden. "Die Korrektur dieser Darstellung und ihre Aussage, dass sie keine neuen Pläne für Ferien und unterrichtsfreie Zeit der Lehrkräfte habe, ist eine wichtige Klarstellung der Ministerin." sagte GEW-Landesvorsitzender Matthias Heidn heute (10.05.2013) in Kiel. Wenn Bildungsministerin Wende aber sagt, sie wisse, was Lehrkräfte leisten, dann sei es entscheidend, dass sie sich für eine deutliche Verringerung der Arbeitsbelastungen einsetzt. mehr

10.05.2013 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

Tag der Arbeit – GEW für bessere Arbeitsbedingungen in Bildungseinrichtungen

Bessere Arbeitsbedingungen in allen Bildungseinrichtungen: Dafür hat sich die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zum Tag der Arbeit ausgesprochen. "Kindertagesstätte, Schule, Hochschule oder Weiterbildungseinrichtung: Egal, wohin man schaut, immer mehr Beschäftigte leiden unter schlechten Arbeitsbedingungen und Stress. Gruppen und Klassen sind zu groß, Hörsäle und Seminare zu voll. Es ist höchste Zeit, dass die Politik hier endlich für Verbesserungen sorgt, ", sagte der GEW-Landesvorsitzende Matthias Heidn am 29.4.2013 in Kiel. Er rief die Beschäftigten dazu auf, am 1. Mai auf den DGB-Veranstaltungen Flagge für bessere Bildung und Arbeitsbedingungen zu zeigen. mehr

29.04.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schleswig-Holstein

Rechtsanspruch auf Krippenplatz: GEW fordert klares Nein der Politik zu größeren Kita-Gruppen

Hart geht die Bildungsgewerkschaft GEW mit den jüngsten Vorschlägen des Deutschen Städte- und Gemeindebundes ins Gericht. Der will nämlich die Kita-Gruppen vergrößern, um so den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für unter Dreijährige zu erfüllen. Dem setzt die GEW ein klares Nein entgegen. Auch den Einsatz von nicht-qualifizierten Freiwilligen lehnt die GEW ab. mehr

16.01.2013 Pressemeldung Frühe Bildung

GEW S-H

Neun neue Oberstufen für Gemeinschaftsschulen – Gutes Signal für längeres gemeinsames Lernen

Ein gutes Signal für längeres gemeinsames Lernen sieht die Bildungsgewerkschaft GEW in den positiven Bescheiden des Bildungsministeriums für die Errichtung von Oberstufen an neun Gemeinschaftsschulen. mehr

19.12.2012 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

Schulgesetzänderung: Retro-Look in der Bildungspolitik vor dem Ende

Einen "Zwischenschritt auf dem Weg zu einer besseren Schule" stellt die geplante Schulgesetzänderung für die Bildungsgewerkschaft GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) dar. Vorangegangene Schulgesetzänderungen würden dadurch entschärft, Fehlentwicklungen eingedämmt. Schulen erhielten wieder die Möglichkeit zur pädagogischen Weiterentwicklung. mehr

05.12.2012 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

Lehrerstellen: Ministerin macht Schluss mit Täuschen, Tricksen und Tarnen

Neue Zahlen der Bildungsministerin bestätigen ziemlich genau, was die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) schon im März 2011 vorgerechnet hatte: In Schleswig-Holstein fehlen zwischen 1600 (Ministerin) und 1835 (neue GEW-Berechnungen) Lehrerinnen und Lehrer. Das entspricht rund zwei Lehrkräften pro Schule. Leidtragende des Stellenlochs sind auf der einen Seite Kinder und Jugendliche, die nicht den eigentlich nach der Stundentafel vorgesehenen Unterricht erhalten, auf der anderen Seite Lehrkräfte, die im Schulalltag über Gebühr beansprucht werden. mehr

16.11.2012 Pressemeldung Schule

Ländervergleich

Schleswig-Holstein hinkt hinterher

Der Bildungserfolg eines Kindes hängt skandalöserweise immer noch in erheblichem Maße von der sozialen Herkunft ab. Schleswig-Holstein weist gegenüber den führenden Bundesländern immer noch einen beträchtlichen Rückstand auf. Nichts wirklich Neues offenbart der Grundschul-Ländervergleich, den die Kultusministerkonferenz heute (5.10.2012) in Berlin vorstellte. mehr

05.10.2012 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

GEW zu Bildungskonferenz: Positives Fazit – aber Schulen bleiben Baustelle

Ein positives Fazit zog Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Bildungsgewerkschaft GEW nach der ersten Bildungskonferenz, zu der Bildungsministerin Wende am Sonnabend, 8.9.2012 in Kiel eingeladen hatte. mehr

10.09.2012 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

Vor Bildungskonferenz: GEW schlägt erste Erste-Hilfe-Programm für bessere Bildung vor

Zwei Tage vor der [Bildungskonferenz von Bildungsministerin Wende](http://www.schleswig-holstein.de/Portal/DE/Startseite/ArchivPolitik/120903_Bildungskonferenz.html) am 08.09.2012 schlägt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ein Erste-Hilfe-Programm für die Schulen vor. Weniger Bildungsbarrieren für Schülerinnen und Schüler sowie intensivere Fortbildung, neu gestaltete Ausbildung und weniger Pflichtstunden für Lehrkräfte sollen in Schleswig-Holstein für einen Aufbruch zu besserer Bildung sorgen. mehr

06.09.2012 Pressemeldung Schule