GEW Schleswig-Holstein RSS-Feed

Meldungen

Schleswig-Holstein

Erlass-Rückzieher-Roulette: Was Bildungsminister Klug anfasst, misslingt!

"Egal ob "Psycho-Erlass" oder Entscheidungsfristen für Schulträger: Was dieser Bildungsminister politisch anfasst, misslingt! Er ist seiner Aufgabe einfach nicht gewachsen. Er kann die Probleme nicht lösen, die er sich mit seiner verfehlten Politik selbst eingebrockt hat. Das hat auch die Sitzung des Bildungsausschusses gezeigt", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Dienstag, 15. Februar 2011 in Kiel zur Anhörung von Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug im Bildungsausschuss des Landtages. mehr

15.02.2011 Pressemeldung Schule

GEW Schleswig-Holstein

Chaos im Bildungsministerium: Der Saboteur sitzt an der Spitze

"In Schleswig-Holstein muss so schnell wie möglich gewählt werden, um dem Chaos im Bildungsministerium endlich ein Ende zu machen. In Anlehnung an FDP-Fraktionschef Kubicki könnte man auch sagen: Der Saboteur sitzt an der Spitze des Bildungsministeriums und sorgt gemeinsam mit seinen FDP-Freunden für eine verfehlte Bildungspolitik", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Montag, 7. Februar 2011 in Kiel. mehr

07.02.2011 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

Mit Online-Bewerbung gegen Lehrermangel – Klug gaukelt sich und der Öffentlichkeit was vor

Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein sollen sich in Zukunft online bewerben können. Das kündigte Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug am Donnerstag, 3. Februar 2011 in Kiel an. Er will so dem Lehrermangel in Schleswig-Holstein entgegen treten. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bezweifelt, dass sich die hohen Erwartungen des Bildungsministers an das neue Verfahren erfüllen werden. mehr

04.02.2011 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

Trost: Verkorkstes Schulgesetz wird nur kurze Restlaufzeit haben

Zurückdrängen vom gemeinsamen Lernen an Gemeinschaftsschulen sowie Misch-Murks an den Gymnasien: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) erwartet durch das heute (26.1.2011) verabschiedete Schulgesetz an den Schulen Mehrarbeit, höhere Belastungen, unnötige Konflikte für Lehrkräfte und überflüssige Konkurrenzsituationen für die Schulen. mehr

26.01.2011 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

25 000 Unterschriften für Schulfrieden – Klare Botschaft gegen verkorkstes Schulgesetz

Rund 25.000 Unterschriften hat die Volksinitiative "Schulfrieden Schleswig-Holstein" am Mittwoch, 19. Januar 2011 in Kiel an den Landtagspräsidenten übergeben. Für den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Matthias Heidn ist die damit verbundene Botschaft klar: Der Landtag soll auf eine Änderung des Schulgesetzes in dieser verkürzten Wahlperiode verzichten. mehr

19.01.2011 Pressemeldung Schule

Lehrergewerkschaft

Initiative gegen verkorkstes Schulgesetz: Noch bis Anfang Januar Zeit für Unterstützung

"Der Ärger von Eltern über Bildungsminister Klugs Schnee-Management wird spätestens mit der Schneeschmelze im Frühling verschwinden. Die Folgen von Klugs verkorkstem Schulgesetz-Entwurf werden unsere Kinder und Jugendlichen noch im Sommer bei 28 Grad und im kommenden Jahr ausbaden müssen: Abkehr vom längeren gemeinsamen Lernen, G-8-G-9-G-Y-Kuddelmuddel und faktische Verhinderung von Oberstufen an Gemeinschaftsschulen. Wer das nicht will, hat noch bis Anfang Januar die Chance, die Volksinitiative Schulfrieden mit seiner Unterschrift jetzt zu unterstützen", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Montag, 20.12.2010 zur Zwischenbilanz der "Initiative Schulfrieden Schleswig-Holstein". mehr

20.12.2010 Pressemeldung Schule

GEW Schleswig-Holstein

PISA-Ergebnisse: Mittelmaß - Keine Aussichten auf Championsleague

Keinen Anlass zur Euphorie sieht die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in den leicht verbesserten PISA-Ergebnissen. mehr

07.12.2010 Pressemeldung Schule

Lehrerverband

Alle müssen sparen – nur nicht die FDP bei der Schaffung von Versorgungsposten

"Wir brauchen nicht mehr Häuptlinge, sondern mehr Indianer. Statt eine völlig überflüssige Abteilungsleiterstelle zu schaffen, sollte Bildungsminister Klug lieber auf die Streichung von Lehrerstellen verzichten", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Freitag, 12. November 2010 in Kiel zur Kabinettsentscheidung vom Dienstag, im Bildungsministerium eine weitere Abteilungsleiterstelle im Bildungsministerium einzurichten. mehr

12.11.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Streik

Teilerfolg für Elmshorner Schulleiter vor dem Verwaltungsgericht

"Es ist gut, dass das schleswig-holsteinische Verwaltungsgericht dem Bildungsministerium per einstweiliger Anordnung untersagt hat, die Stelle des Elmshorner Schulleiters endgültig neu zu besetzen. mehr

25.08.2010 Pressemeldung Schule

Schleswig-Holstein

GEW-Landesvorsitzender: Chaos-Minister Dr. Klug soll seinen Hut nehmen

"Jeden Tag, den der Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug länger im Amt bleibt, ist zum Schaden des Landes Schleswig-Holstein und seiner Bürgerinnen und Bürger. Vor allem ist es zum Schaden von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern und Eltern sowie allen anderen, die mit Schule und Bildung zu tun haben. Aus dem kompetenten Oppositionspolitiker Dr. Ekkehard Klug ist ein Chaos-Minister geworden", übte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), auf einer Pressekonferenz zum Schuljahresbeginn am 23.8.2010 in Kiel heftige Kritik am Bildungsminister. mehr

23.08.2010 Pressemeldung Schule