Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

Fast 1100 Antworten auf die Frage, was ein Löwe mit Hessen zu tun hat

Die Preisträger des achten Landeswettbewerbs „Jugend malt“ sind heute im Hessischen Landtag in Wiesbaden ausgezeichnet worden. Thema des Wettbewerbs unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, mit dessen Konzeption und Organisation wieder die Kinder-Akademie Fulda beauftragt war, war die Frage „Was hat ein Löwe mit Hessen zu tun?“ Mit dem hessischen Wappentier haben sich dabei 1075 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 16 Jahren aus dem ganzen Land auseinandergesetzt. mehr

09.12.2009 Pressemeldung Schule

Rede von Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann zum Thema Bologna-Reform in der Plenarsitzung des Hessischen Landtags am 9. Dezember 2009

Zum Ende der Zeit, in der die Bologna-Reform abgeschlossen sein sollte, wird die Kritik an ihr lauter. Und sie hört sich gelegentlich so an, als könnte und wollte man diesen Prozess aufhalten oder gar umkehren. Um es also gleich zu Beginn klar zu sagen: Es gibt keinen Weg zurück hinter die Bologna-Reform, an der mittlerweile 46 Länder von Albanien bis Norwegen, von Frankreich bis Russland beteiligt sind. Was es aber geben muss und auch geben wird, sind Korrekturen an den Stellen, an denen Kritik berechtigt ist. mehr

09.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wieder Stipendien für Künstleraufenthalte in Italien

Auch für das Jahr 2011 schreibt das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst wieder Stipendien für Künstlerinnen und Künstler in Hessen für einen einjährigen Aufenthalt in der Villa Massimo in Rom oder einen drei- bis sechsmonatigen Aufenthalt in der Casa Baldi in Olevano Romano aus. Kunstministerin Eva Kühne-Hörmann wies darauf hin, dass die Künstler, sofern sie von der Kulturstiftung der Länder in Berlin für einen Studienaufenthalt ausgewählt werden, vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ein Barstipendium in Form einer monatlichen Pauschale in Höhe von 2.500 Euro erhalten. mehr

08.12.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Exzellente Lehre qualifiziert Hochschulen für Spitzenklasse"

Der Hessische Hochschulpreis Exzellenz in der Lehre ist bei einem Festakt im Schloss Biebrich in Wiesbaden zum dritten Mal vergeben worden. In Vertretung von Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann zeichnete der Hessische Minister für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Michael Boddenberg, gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, Prof. Dr. Michael Madeja, die Träger der fünf Einzelpreise aus. Der erste Projektpreis geht an die Goethe-Universität Frankfurt am Main; alle weiteren Preise gehen an die Universität Kassel. Um die mit 375.000 Euro höchstdotierte staatliche Ehrung dieser Art in Deutschland hatte es 34 Bewerbungen gegeben. mehr

07.12.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hessischer Lese-Förder-Preis 2009 geht an fünf Bibliotheken

Gewinner des Hessischen Lese-Förder-Preises 2009 sind die Stadtbücherei Hofheim am Taunus (Main-Taunus-Kreis), die Stadtbücherei Nidderau (Wetteraukreis), die Schulbücherei der Holzhausenschule in Frankfurt am Main, die Gemeindebücherei Nauheim (Landkreis Groß-Gerau) und die Stadtbücherei Grünberg (Landkreis Gießen). An dem Wettbewerb, durch den Kinder und Jugendliche an die Welt der Bücher herangeführt werden sollen, hatten sich dieses Jahr 26 Bibliotheken aus ganz Hessen beteiligt. mehr

30.11.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Gezielt in Ausbildung, Forschung und Entwicklung investieren"

Mit insgesamt knapp 20 Millionen Euro aus dem Forschungsförderungsprogramm LOEWE unterstützt das Land zwei neue Projekte unter Federführung der Justus-Liebig-Universität Gießen: das LOEWE-Zentrum „UGMLC – Universities of Giessen and Marburg Lung Center: Entzündliche und hyperproliferative Erkrankungen der Lunge und der Atemwege“ und den LOEWE-Schwerpunkt „AmbiProbe – Massenspektrometrische in-situ-Analytik für die Problembereiche Gesundheit, Umwelt, Klima und Sicherheit“. Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann sagte bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide an den Vizepräsidenten der Universität Gießen, Prof. Dr. Joybrato Mukherjee: „Mit diesen beiden Projekten werden Themen von hoher gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Relevanz wissenschaftlich bearbeitet und innovative Lösungsansätze entwickelt. Ich freue mich sehr, dass dabei insbesondere auch der wissenschaftliche Nachwuchs gezielt und intensiv eingebunden wird.“ mehr

23.11.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Ein Glücksfall für die hessische Autorenförderung"

Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann und der Vorstandsvorsitzende der Landesbank Hessen-Thüringen, Hans-Dieter Brenner, haben den Robert Gernhardt Förderpreis ausgelobt, der Autorinnen und Autoren aus Hessen die Realisierung eines größeren literarischen Vorhabens ermöglichen soll. Die mit insgesamt 24.000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit diesem Jahr vergeben. Sie ist nach dem 1937 in Reval geborenen und 2006 in Frankfurt am Main gestorbenen Autor, Zeichner und Maler Robert Gernhardt benannt. mehr

16.11.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Kinder auf das Abenteuer Lesen neugierig machen"

Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Gerd Krämer, hat Kindern des Bad Sodener Waldkindergartens Wiesel e.V. aus den Büchern „Benny passt auf“ von Barbro Lindgren und Olof Landström, „Prinzessin Annabel und der Drache Amadeus“ von Elisabeth Zöller, Brigitte Kolloch und Lola Renn sowie „Meine erste Märchensammlung“ vorgelesen. „Kinder müssen früh auf das Abenteuer Lesen neugierig gemacht werden. Mit kaum einer anderen Tätigkeit kann man Kinder so wirksam und umfassend fördern“, sagte er zu seiner Mitwirkung beim 6. bundesweiten Vorlesetag „Wir lesen vor“ der Wochenzeitschrift „DIE ZEIT“ und der Stiftung Lesen mit dem Hauptpartner Deutsche Bahn AG. mehr

Sozialverträgliche Technikgestaltung im Blickpunkt

Der LOEWE-Schwerpunkt ,VENUS’ soll mit seinen Forschungsaktivitäten dazu beitragen, dass sich die Universität Kassel mittelfristig zu einem führenden Standort für sozialverträgliche Technikgestaltung entwickelt.“ Das hat Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids an Universitätspräsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep hervorgehoben. Das LOEWE-Projekt, in dem Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Arbeitswissenschaftler, Informationstechniker und Informatiker zusammenarbeiten werden, erhält aus der Landesexzellenzinitiative von 2010 bis 2012 Fördermittel von insgesamt rund 4,2 Millionen Euro. mehr

09.11.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hochschule Kassel hatte Zeit zu planen und sich vorzubereiten

Mit „Verwunderung, dass solche Zustände möglich sind, obwohl die Universität Kassel allein in diesem Jahr fast 3,3 Millionen Euro an Ausgleichzahlungen für steigende Studierendenzahlen erhalten hat“, hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst auf die Forderungen des Präsidenten der Universität Kassel, Prof. Rolf-Dieter Postlep, nach weiteren Finanzmitteln reagiert. Es gehöre auch zur Autonomie der Hochschulen, die Studienbedingungen zu verbessern. mehr

20.10.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung