Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

"Innovationen sichern Arbeitsplätze"

Staatssekretär Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz hat heute den Konsortialführern von fünf anwendungsorientierten Verbundprojekten, die in der Region Mittelhessen zusammen mit Hochschulen auf dem Gebiet der Medizintechnik Forschung und Entwicklung betreiben und zur LOEWE-Förderung ausgewählt wurden, die Zuwendungsverträge über insgesamt knapp 1,28 Millionen Euro überreicht. Davon fließen rund 660.000 Euro an die beteiligten Universitäten Gießen und Marburg sowie die Fachhochschule Gießen-Friedberg. Alles in Allem werden durch diese Förderung Projektausgaben von mehr als 3,17 Millionen Euro bewirkt. Im Rahmen der Förderlinie 3 des LOEWE-Programms fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst Verbundprojekte zwischen Hochschulen und Kleinen/Mittleren Unternehmen, um durch intensiven Wissens- und Technologietransfer die Innovationskraft der Unternehmen zu unterstützen. mehr

18.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Universität Kassel: Realisierungswettbewerb Campus Nord entschieden

Der Realisierungswettbewerb zur Erweiterung des Campus der Universität Kassel am Holländischen Platz ist entschieden: Am 11. und 12. Dezember ermittelte die Jury unter Vorsitz des Architekten Prof. Manfred Hegger die Gewinner des Realisierungswettbewerbs Campus Nord. Der Campus Nord soll auf dem so genannten Gottschalk-Gelände, einem ehemals industriell genutzten Areal entstehen, das unmittelbar an den Hauptcampus der Universität am Holländischen Platz angrenzt. Ein Teil der vorhandenen denkmalgeschützten Bausubstanz wird in den neuen Campus integriert. mehr

17.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Jazz im Hof 2009: Vorfreude auf einen heißen musikalischen Sommer

In einem knappen halben Jahr startet Wiesbadens renommierteste und beliebteste Open-Air-Jazzkonzertreihe in ihre dritte Dekade. Zum Saisonauftakt am Sonntag, den 14. Juni 2009 um 11 Uhr gibt es gleich einen konzertanten Doppelpack, den die Band ´Ball Orchestra´ aus Krakau und die ´Hot Four Creole Band´ aus dem Rheingau bestreiten. Vormerken sollte man sich auch den Auftritt von ´Quadro Nuevo´ am 12. Juli. Die mitreißende Formation, die auf den Grenzen von Jazz und Tango wandelt, hat eben so großes Renommee wie ´Klaus Doldinger´s Passport´, der am 26. Juli spielt. Und zum Ausklang am Samstag, den 22. August, steigt wieder die im vergangenen 20. Jubiläumsjahr erfolgreich etablierte Sommerparty. mehr

17.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Das Ölschiefergebäude macht die Faszination der Fossilien erlebbar

"Das neue Besucher- und Informationszentrum setzt optisch einen markanten architektonischen Akzent und macht neugierig auf das Innere, das die Faszination der Grube Messel und ihrer Fossilien auf unvergessliche Weise erlebbar machen wird. Die gerade in den vergangenen Jahren nachhaltig gestiegenen Besucherzahlen dokumentieren das große Interesse an dieser einzigartigen Fossilienfundstelle. Ich freue mich daher sehr, dass wir die Besucher in dem neuen Zentrum bald angemessen empfangen und informieren können." Das hat Staatsministerin Silke Lautenschläger anlässlich der Grundsteinlegung für den Neubau des Besucher- und Informationszentrums "Zeit und Messel Welten" gesagt. Fertigstellung und Eröffnung des Gebäudes sind für Frühjahr 2010 vorgesehen. mehr

17.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Neubau dokumentiert die erfolgreiche Arbeit am Hochschulstandort Gießen"

Innenminister Volker Bouffier hat heute den Schlüssel für den 11,7 Millionen Euro teuren Forschungsbau für das Exzellenzcluster „Kardio-Pulmonales System“ übergeben. „Mit dieser Investition dokumentiert die Landesregierung den hohen Rang der hochschulmedizinischen Arbeit der Justus-Liebig-Universität Gießen. mehr

08.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Für Sicherung und Erhaltung des kulturellen Erbes unerlässlich"

Der hessische Archivpreis ist heute an die Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung (Kassel) und an drei Persönlichkeiten verliehen worden, die durch ihre langjährige ehrenamtliche und an den archivfachlichen Standards ausgerichtete Arbeit verlustbedrohtes Archivgut gesichert und für die Zukunft nutzbar gemacht haben: Margarethe Emslander aus Dieburg (Landkreis Darmstadt-Dieburg), Walter Seitz aus Homberg / Ohm (Vogelsbergkreis) und Marie-Luise Westermann aus Linden (Landkreis Gießen). Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz, sagte bei der Übergabe der vom Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. – Landesverband Hessen zum vierten Mal verliehenen Auszeichnung in Kassel, Archive seien für die Sicherung, Erhaltung und Nutzbarmachung unseres kulturellen Erbes unerlässlich. Die Preisgelder von insgesamt 6.000 Euro für diese bundesweit einzigartige Ehrung teilen sich das Land Hessen und die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. mehr

05.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Meilenstein der Neuordnung der Goethe-Universität"

Staatsministerin Lautenschläger und Finanzminister Karlheinz Weimar übergeben ersten Bauabschnitt auf dem Campus Westend / Start für zweite Ausbaustufe Wiesbaden / Frankfurt – „Die Übergabe der ersten Ausbaustufe und der Start der zweiten Ausbaustufe stellen einen Meilenstein der baulichen und organisatorischen Neuausrichtung der Goethe-Universität Frankfurt dar. mehr

05.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Robert Gernhardt Förderpreis für hessische Autorinnen und Autoren

Staatsministerin Silke Lautenschläger hat heute den neuen Robert Gernhardt Förderpreis vorgestellt, der sich an Autorinnen und Autoren aus Hessen richtet. Er ist nach dem 1937 in Reval geborenen und 2006 in Frankfurt am Main verstorbenen Autor, Zeichner und Maler Robert Gernhardt benannt und mit insgesamt 24.000 Euro dotiert: Von 2009 an wird die Auszeichnung einmal jährlich an zwei Preisträger mit einem Preisgeld von jeweils 12.000 Euro vergeben. Das Preisgeld wurde von der LTH – Bank für Infrastruktur gestiftet. Die LTH nimmt als rechtlich unselbstständige Anstalt in der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) Förderbankaufgaben in Hessen wahr. mehr

04.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Unterzeichnung der Vertragsverlängerung für The Forsythe Company in Dresden und Frankfurt am Main

Die Oberbürgermeisterinnen der Städte Dresden und Frankfurt am Main, Helma Orosz und Petra Roth, sowie die Staatsministerinnen der Länder Sachsen und Hessen, Eva-Maria Stange und Silke Lautenschläger, haben jetzt gemeinsam mit William Forsythe die Fortsetzungsvereinbarung mit der Forsythe Company unterschrieben. Dies wurde im Anschluß an die Aufsichtsratssitzung bekanntgegeben. mehr

04.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

HessenInvestFilm fördert "Max Schmeling" mit Henry Maske

Die Bewertungskommission für HessenInvestFilm hat in ihrer jüngsten Sitzung sechs Projekte zur Finanzierung empfohlen. Mit 650.000 Euro ging die höchste Förderung an die Filmbiographie "Max Schmeling". In seiner ersten Kino-Hauptrolle stellt Weltmeister Henry Maske unter der Regie von Uwe Boll die deutsche Boxlegende dar. Im Mittelpunkt stehen Schmelings große sportlichen Erfolge, aber auch seine Niederlage im zweiten Kampf gegen Joe Louis, seine Kontakte zu hochrangigen Nazis, aber auch sein Einsatz für verfolgte Juden. mehr

02.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft