Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

Ein Haus für die Moderne

Mit der baulichen und konzeptionellen Neugestaltung der Neuen Galerie geht nach der Sanierung des Herkules nun das zweite große Projekt im Rahmen der Neuordnung der Kasseler Museumslandschaft in die Umsetzungsphase. "Allein dieses Projekt hat ein Volumen von rund 19 Millionen Euro", sagte Staatsministerin Silke Lautenschläger bei der Präsentation des Vorhabens heute in Kassel. Die Fertigstellung der Neuen Galerie ist für Ende 2010 vorgesehen. mehr

08.05.2008 Pressemeldung

Realisierungswettbewerb für Neubau der Universitätsbibliothek Marburg auf dem Campus Firmanei wird europaweit ausgeschrieben

Der geplante Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil für den Neubau der Universitätsbibliothek Marburg auf dem Campus Firmanei kann jetzt ausgelobt werden. Das hat Staatsministerin Silke Lautenschläger heute in Wiesbaden mitgeteilt. Die entsprechenden Mittel stünden nun zur Verfügung, so dass der Wettbewerb in den nächsten Tagen im Amtsblatt der Europäischen Union bekanntgemacht werden könne. „Der Neubau der Bibliothek und die damit verbundene Entwicklung des Campus Firmanei wird zu einer wesentlichen Steigerung der Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit des Universitätsstandorts Marburg beitragen“, sagte die Ministerin. mehr

02.05.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wiesbaden-Krimi "Weinrache" im Forum Wissenschaft + Kunst

Der Literarische Salon im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst öffnet am Dienstag, 6. Mai 2008, um 19.30 Uhr wieder seine Türen für Freunde des hessischen Regionalkrimis: Susanne Kronenberg liest aus ihrem Roman "Weinrache". mehr

30.04.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ein documenta-Krimi im Kunstministerium

Im Literarischen Salon wird es am Dienstag, 22. April, um 19.30 Uhr wieder hochspannend: Matthias P. Gibert gibt mit "Nervenflattern" sein Debüt als Krimiautor. Er bestreitet die zweite Lesung in der Reihe der vier hessischen Kriminalromane, die das Ministerium in seinem Frühjahrsprogramm vorstellt. mehr

16.04.2008 Pressemeldung

Neueste Forschungsprojekte aus Hessen auf der Hannover Messe

Sieben hessische Hochschulen präsentieren bei der Hannover Messe 2008 mehr als 17 Forschungsprojekte für konkrete Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen auf dem neuen Messestand des TechnologieTransferNetzwerks Hessen (TTN-Hessen). "Die Exponate sind einerseits ein Beweis für das Spitzenniveau der Forschung an den hessische Hochschulen", so Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, "andererseits bieten sich hiermit für Unternehmen im Bereich des Wissens- und Technologietransfers hervorragende Kooperationsmöglichkeiten, um gemeinsam neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu entwickeln." mehr

16.04.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Verbesserungen an den Hochschulen müssen erhalten bleiben"

Die Bedingungen für die Studierenden an den hessischen Hochschulen haben sich deutlich verbessert, seit dort Einnahmen in Höhe von gut 100 Millionen Euro im Jahr aus den Studienbeiträgen zur Verfügung stehen. Das hat Staatsministerin Silke Lautenschläger in der Debatte über die Studienbeiträge im Landtag hervorgehoben. Diese Verbesserungen, die von Öffnungszeiten der Bibliotheken über mehr Personal und damit die Betreuungsrelation bis hin zur Geld-zurück-Garantie reichten, müssten erhalten bleiben. mehr

09.04.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kunst und Mathematik

Obwohl wir es kaum wahrnehmen, unser tägliches Leben ist von Ziffern, Nummern und Codes geprägt. In gleicher Weise fehlt uns das Bewusstsein dafür, inwieweit sich Künstler mit der zunehmenden Bedeutung von Zahlen und ihrem Einfluss auf unser Tun und Denken auseinandergesetzt haben. Im Wissenschaftsjahr 2008 "Jahr der Mathematik" thematisiert der hessenweite Wettbewerb "Jugend malt", der von der Kinder-Akademie Fulda durchgeführt wird, das Wechselspiel von Mathematik und Kunst und lädt zur Auseinandersetzung mit der Magie der Zahlen ein. mehr

07.04.2008 Pressemeldung Schule

Wettbewerb 'Jugend malt' 2008 des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst ausgeschrieben

Obwohl wir es kaum wahrnehmen, unser tägliches Leben ist von Ziffern, Nummern und Codes geprägt. In gleicher Weise fehlt uns das Bewusstsein dafür, inwieweit sich Künstler mit der zunehmenden Bedeutung von Zahlen und ihrem Einfluss auf unser Tun und Denken auseinandergesetzt haben. Im Wissenschaftsjahr 2008 "Jahr der Mathematik" thematisiert der hessenweite Wettbewerb "Jugend malt", der von der Kinder-Akademie Fulda durchgeführt wird, das Wechselspiel von Mathematik und Kunst und lädt zur Auseinandersetzung mit der Magie der Zahlen ein. mehr

07.04.2008 Pressemeldung Schule

Verbrechen im Forum Wissenschaft und Kunst

Hessische Krimis bilden den Frühjahrs-Schwerpunkt im Veranstaltungsprogramm des Forums Wissenschaft und Kunst: Vier Kriminalromane, die in Frankfurt, Kassel, Wiesbaden und Marburg spielen, werden von den jeweiligen Autoren gelesen, die sich im Anschluss dann den Fragen des Publikums stellen. mehr

03.04.2008 Pressemeldung

Universitätsklinikum Frankfurt auf erfolgreichem Weg

"Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums hat heute mit Entscheidungen zur Abwicklung und Umsetzung des Masterplans einen intensiven, rund zwölfmonatigen Diskussionsprozess zu einem vorläufigen Abschluss gebracht. Damit sind die Weichen für die zukünftige – davon sind wir überzeugt – erfolgreiche Entwicklung von Klinikum und Fachbereich Medizin mit Blick auf Schwerpunktbildung, strukturelle und organisatorische Weiterentwicklungen und insbesondere auch die bauliche Entwicklung gestellt." Das sagte der scheidende Vorsitzende des Gremiums, Wissenschaftsminister Udo Corts, heute nach einer Sitzung des Aufsichtsrats. "Ich danke allen Beteiligten, insbesondere auch den Kollegen des Finanzministeriums, für die konstruktive und zielorientierte Zusammenarbeit in diesem für die Zukunft des Klinikums so wichtigen Projekt." mehr