Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eva Kühne-Hörmann
Staatsministerin
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611/32-0
Fax: +49 (0)611/32-35 50
E-Mail:
www.hmwk.hessen.de

Meldungen

Merian-Preisverleihung an Nathalie Grenzhaeuser und Silke Wagner durch Staatssekretär Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz

Noch immer lasse sich eine Benachteiligung von Künstlerinnen nachweisen, und schon deshalb habe der Sibylla Merian-Preis seine Berechtigung. Das sagte Staatssekretär Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz, der heute in der Städelschule den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preis in Vertretung des kurzfristig terminlich verhinderten Ministers Udo Corts an die beiden Frankfurter Künstlerinnen Nathalie Grenzhaeuser und Silke Wagner übergab. Beide Preisträgerinnen sind Absolventinnen der Städelschule. Nathalie Grenzhaeuser arbeitet vorwiegend fotografisch; Silke Wagner hat sich mit Installationen einen Namen gemacht. mehr

27.11.2007 Pressemeldung

"Ausdruck einer verantwortlichen Kulturpolitik"

Die Stadtbibliotheken in Bad Hersfeld, Büdingen, Hanau, Neu-Isenburg und Wetzlar sowie die ehrenamtlich geleiteten Büchereien in Eltville und Nauheim sind Träger des Hessischen Lese-Förder-Preises 2007, den der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, heute verliehen hat. "Öffentliche Bibliotheken sind unverzichtbarer Bestandteil der Lesekultur in unserer Gesellschaft, insofern ist die Würdigung besonderer Leistungen hier auch Ausdruck einer verantwortlichen Kulturpolitik", sagte er bei der Feier im Bürgersaal des Rathauses in Kassel. Die Landesregierung vergebe mit dem insgesamt mit 9.500 Euro dotierten Preis eine bundesweit einmalige Auszeichnung. mehr

23.11.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Exzellente Grundlage für die weitere Zusammenarbeit"

In einer Kooperationsvereinbarung dokumentieren das Land Hessen und die Stadt Kassel ihr Einvernehmen auf dem gemeinsamen Weg zur Neugestaltung der Kasseler Museumslandschaft und zur Weiterentwicklung Kassels zu einem international beachteten Kulturstandort. Die Abmachung, der die Landesregierung zugestimmt hat und die noch von der Kasseler Stadtverordnetenversammlung gebilligt werden muss, dient der kooperativen und zügigen Umsetzung dieses Projekts. Die "Kooperationsvereinbarung Kultur" soll am 19. Dezember vom Hessischen Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, und von Oberbürgermeister Bertram Hilgen in Kassel unterzeichnet werden. mehr

21.11.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Auflösungsvertrag mit dem Leiter der Filmbewertungsstelle

Der Verwaltungsdirektor der Filmbewertungsstelle Wiesbaden, Alf Mayer, hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst aus persönlichen Gründen um einen Auflösungsvertrag gebeten. Das Ministerium hat diesem Anliegen nach mehreren Gesprächen mit Herrn Mayer im gegenseitigen Einvernehmen entsprochen. mehr

21.11.2007 Pressemeldung

HSFK in Bund-Länder-Förderung aufgenommen / Forschungsinstitut Senckenberg wird erweitert

Die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung hat heute in Bonn die Aufnahme der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) in Frankfurt in die gemeinsame Förderung von Bund und Ländern im Rahmen der Leibniz-Gemeinschaft beschlossen. Die Förderung soll zum 1. Januar 2009 beginnen. Gleichzeitig wurde beschlossen, zum gleichen Zeitpunkt das Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg (FIS) in Frankfurt um drei Institute in Dresden und Görlitz zu erweitern. mehr

19.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

14 Millionen Euro Förderung für "regionalsprache.de"

Die Philipps-Universität Marburg wird für ihr Forschungsprojekt "regionalsprache.de (REDE)" über eine Laufzeit von 19 Jahren Fördergelder in Höhe von rund 14 Millionen Euro bekommen. Das hat die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung als Trägerin der deutschen Akademien der Wissenschaften heute beschlossen. Mit Beginn des Jahres 2008 entsteht damit am Forschungszentrum "Deutscher Sprachatlas" in Marburg eine zentrale Forschungsplattform für die Regionalsprachen des Deutschen. mehr

19.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Weg für den Bau des Besucherzentrums der Grube Messel ist frei"

Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz, und der Landrat des Kreises Darmstadt-Dieburg, Alfred Jakoubek, haben heute den Erbbaupachtvertrag zwischen dem Zweckverband Abfallverwertung Südhessen (ZAS) und dem Land Hessen paraphiert. mehr

16.11.2007 Pressemeldung

"Zu viele Männer" im Literarischen Salon

"Zu viele Männer" ist der Titel einer szenischen Lesung der gleichnamigen Vater-Tochter-Geschichte der Autorin Lily Brett, die am Dienstag, 13. November 2007, um 19.30 Uhr im Literarischen Salon des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (Rheinstr. 23-25, 65185 Wiesbaden) beginnt. Die Geschichte von Vater und Tochter wird ebenfalls vorgetragen von Tochter und Vater, der jungen Wiener Schauspielerin Melanie Herbe und dem Wiesbadener Gottfried Herbe. mehr

10.11.2007 Pressemeldung

Renovierung des Gesamtkunstwerks Wilhelmsbad geht voran

Im Rahmen der Sanierung des Arkadenbaus im Staatspark Wilhelmsbad wird das Land Hessen im nächsten Jahr auch die Räume des Hessischen Puppenmuseums im 1. Obergeschoss des Gebäudes instand setzen. Das haben der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, und der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky heute in Wilhelmsbad bekanntgegeben. "Für die 2005 begonnene statische Sicherung des Bauwerks und die Herrichtung der Säle wendet das Land allein schon fast 8,9 Millionen Euro auf", sagte der Minister. Hinzu kämen nun die mit knapp 1,1 Millionen Euro veranschlagten Kosten für die Arbeiten im 1. Obergeschoss. Die Stadt Hanau wird sich daran mit 100.000 Euro beteiligen. mehr

09.11.2007 Pressemeldung

Altes Schloss wird wieder neu

1,5 Millionen Euro investiert das Land in die denkmalgerechte Renovierung des historischen Isenburger Schlosses in Offenbach, in dem Teile der Hochschule für Gestaltung (HfG) untergebracht sind. Die Sanierungsarbeiten sollen im Februar 2008 abgeschlossen werden. "Ich freue mich, dass wir mit den Arbeiten noch im Jubiläumsjahr der Hochschule − quasi als ´Geburtstagsgeschenk´ des Landes − beginnen konnten", sagte der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, heute in Wiesbaden. Die HfG feiert in diesem Jahr ihr 175-jähriges Bestehen. Der Sanierungsbedarf des Schlosses habe sich im Lauf der Untersuchungen als größer als erwartet erwiesen, so dass zusätzliche Planungen und Vorarbeiten erforderlich geworden seien, die für eine gewisse Verzögerung gesorgt hätten. Das Land und die Hochschule hätten dies jedoch im Interesse der Nachhaltigkeit der Renovierung in Kauf genommen. mehr

06.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung